•   

Meer Seegras

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Cabras unterzeichnet die Charta für Posidonia: Es ist verboten, sie von den Stränden zu entfernen
Sie ist die erste italienische Gemeinde, die das Dokument zum Schutz und zur Erhaltung der "Wiesen" unterzeichnet hat. Bürgermeister Abis: "Wir fühlen uns geehrt".
Posidonia (Ansa)
Cabras - mit dem Gebiet Marina Protetta Penisola del Sinis - Isola di Mal di Ventre - ist die erste italienische Gemeinde, die die "Charter of Commitment" unterzeichnet hat, d.h. die Charta der Verpflichtungen zur Erhaltung der Posidonia an den Mittelmeerstränden.

Ganz oben auf der Prioritätenliste der Charta steht die so genannte "Null-Aktion", die im Grunde genommen die Beseitigung von Posidonia verbietet und sie stattdessen dort belässt, wo sie ist, damit das Meer und der Wind ihren Rhythmus auf natürliche Weise und ohne menschliches Eingreifen steuern können.

Die unterzeichnete Verpflichtung umfasst auch ("Aktion eins") Sensibilisierungskampagnen über den Wert von Posidonia-Banketten und -Wiesen, die sich an alle Strandnutzer und Schulen richten.

Wir fühlen uns geehrt, dass wir die ersten sind, die die Charta der Verpflichtungen zur Erhaltung der Posidonia oceanica unterzeichnen und damit offiziell zu einer Referenz für die Methodik des Schutzes und der Verbesserung der natürlichen, chemischen und physikalischen Eigenschaften sowie der biologischen Vielfalt der Meere und Küsten werden, auch durch Maßnahmen zur Umweltsanierung", sagt Andrea Abis, Bürgermeister von Cabras.

Wir haben es immer als grundlegend angesehen, eine proaktive Politik in Bezug auf die Umwelt und das Umweltbewusstsein zu betreiben", fügt er hinzu, "und die heutige Unterzeichnung soll diesem Ansatz der Sensibilisierung Kontinuität verleihen".

Hier noch der Original Artikel mit dem Video dazu:

 

eumel

Sehr aktives Mitglied
Ist ja schön und gut, dass es jetzt eine Charta gibt.... Soweit ich weiß ist es schon seit Jahren verboten, posidonia vom Strand zu entfernen.
Hier bei uns in Orvile (posada) gab es 2, evtl. zusammenhängende, Phänomene.Vom Stausee wurde Wasser abgelassen, was meistens einen Durchbruch vom stagno zum Meer verursacht. Dazu kamen aber kräftige Regenfälle Anfang Mai und es entwickelte eine Eigendynamik. Der Strand brach ab und posidonia löste sich. Jetzt ist der Strand sehr klein und der Wasser Zugang voller Seegras. Ist Natur...
Leid tut mir nur der Kioskbetreiber. Es ist kaum Betrieb am Strand, wie soll er da sein Einkommen erzielen?
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
Hm, heisst das wirklich, dass man auch abgestorbene Gräserstücke nicht entfernen darf?
Wenn ja, irgendwie unverständlich, da die ja nimmer nützlich sind oder gar wegen Trockenheit gefährlich?
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
In wieweit diese Reste nützlich sind oder nicht streiten sich die Leute.

Argumente derer, die das Entfernen verbieten:
Das Seegras ist erstens Biomasse, Teil der Natur und somit Nahrung für Mikroorganismen und Kleinsttiere.
Zweitens gehen Forscher davon aus, das Pflanzenreste im Sand diesen stabilisieren.
Somit können sie ein Abschwemmen des Sandes verhinden helfen, bzw den erneuten Aufbau von Sandstrand fördern.

Übrigens brennt Seegras wegen dem enthaltenen Salz und Silicat auch in trockenem Zustand recht schlecht.
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
@Howie......bezgl. brennen, danke das wusst ich nicht........

Naja, aber ungemütlich am Strand ist es halt schon und ob diese doch eher leichten Stücke den Sand stabilisieren können, frag ich mich wirklich.
Klar Bio und für Nützlinge ein Unterschlupf.........könnte man aber auch zentral deponieren, oder?

Ich bin Naturfreund, bloss um gaaaaaanz ehrlich zu sein, diese Stücke sind dann in jeder Taschenritze, Kleider und kleben wie geleimt auf feuchten Dingen......
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Hier entfernen sie das Seegras den Sommer über und bringen es im Herbst zurück zu den Stränden der bandiera blue
 

baster

Sehr aktives Mitglied
In wieweit diese Reste nützlich sind oder nicht streiten sich die Leute.

Argumente derer, die das Entfernen verbieten:
Das Seegras ist erstens Biomasse, Teil der Natur und somit Nahrung für Mikroorganismen und Kleinsttiere.
Zweitens gehen Forscher davon aus, das Pflanzenreste im Sand diesen stabilisieren.
Somit können sie ein Abschwemmen des Sandes verhinden helfen, bzw den erneuten Aufbau von Sandstrand fördern.


Übrigens brennt Seegras wegen dem enthaltenen Salz und Silicat auch in trockenem Zustand recht schlecht.
Den Effekt kann man bei täglichen Strandbegehungen tatsächlich beobachten. Deswegen ist es gut, dass es liegenbleibt. Im Südwesten.
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
@baster.....ok, bloss beim beobachten, was Wellen mit Sand 'anstellen' sah ich bislang nur, dass das abgestorbene Gras auf den Sand 'befördert' wurde. Das gab dann eine Art Streifen-Häubchen trockenes Gras, welches liegen blieb......sofern kein Wind für eine Weiterbeförderung sorgt.
 

baster

Sehr aktives Mitglied
Die Betonung liegt auf "Gehen". Nicht auf beobachten. Werden größere Mengen Seegras vom Vortag mit Sand überspült, dann sieht man das Gras nicht mehr, man spürt es unter den Füßen. Das verbreitert auch die Strandlinie. Bis zum nächsten Maestrale.
 

hary

Aktives Mitglied
Was machen die dann z.B. in Alghero, wo auf dem gesamten Stadtstrand im Frühjahr regelmäßig meterhohe Grasablagerungen mit schwerem Gerät entfernt werden. Mit Gras wäre der Strand zu vergessen.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@hary - Alghero wird eine Bewilligung geben, das tun diverse Gemeinden mit Ablagerungen, die es quasi verunmöglichen, dass man überhaupt noch ins Wasser kommt. Oder eben nur, indem man zwei drei Meter durch eine schwarze Pampe waaten muss ohne zu sehen, was da eigentlich im Untergrund ist, und bis zu den Oberschenkeln versinkt.
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Selbst rings um den Steg beim Club 55 wächst/liegt das Zeug (bzw. muss liegen bleiben). Denen schadet es auch nicht. Sardinien hat ~2000km Küstenlinie und wer wirklich Angst vor ein paar Fäden zwischen den Zehen hat, der sollte mit geringem Aufwand ein anderes Plätzchen finden ...
 

chris464

Mitglied
Schon etwas schizophren was da für Diskussionen über Biomasse laufen und im Gegenzug Müll soweit das Auge reicht. Wie wärs mal wenn man sich mit so einer Energie an die Müllbeseitigung macht. Egal wohin man sieht - Müll ohne Ende. Vielleicht sollte das Konzept dazu mal überlegt werden, da vergehts einem.
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
M Natur / Strände 18
Maren Natur / Strände 11
S Natur / Strände 7

Heutige Geburtstage

Sardische Spezialitäten   Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top