Schönes kleines Hotel direkt am Strand Costa Rei oder Villasimius

Lavendula

Mitglied
Hallo Sardinien-Liebhaber,
ich war letztes Jahr in Arbatax und das Hotel war sehr schön. Allerdings der Strand nicht wie ich erhofft hatte und wie man es auf den Sardinienbilder sonst so sieht.
Daher plane ich diesen September nach Costa Rei oder Villasimius zu fahren.
Welcher Ort hat den schöneren Strand & Meer?
Könnt ihr ein nettes Hotel für eine Einzelreisende empfehlen?
Das Einzelzimmer sollte bezahlbar sein und das Hotel wirklich schön, gemütlich und sauber sein.

1000 Dank für eure Hilfe!

Tanja
 

Pfeffii

Sehr aktives Mitglied
Egal was man eingibt auf booking ist das Albaruja ausgebucht.Ich glaub Sardinien ist fast nichts für Kurz entschlossene ausser mit Womo.
Free Beach hätte noch was 14 Tage im August 3000 Dübel .In Villassimius nehmen die Hotels das Doppelte
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Vergiss nicht, dass viele Hotels wegen der hohen Provisionen nur dann Zimmer über Booking verkaufen, wenn sie es nicht direkt hinbekommen. Es lohnt sich sehr oft, beim Hotel direkt nachzufragen...
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Vergiss nicht, dass viele Hotels wegen der hohen Provisionen nur dann Zimmer über Booking verkaufen, wenn sie es nicht direkt hinbekommen. Es lohnt sich sehr oft, beim Hotel direkt nachzufragen...
So ist es, es sind immerhin 15%, so sagte man mir; es lohnt sich wirklich, Hotels etc direkt anzurufen oder anzuschreiben; auch die Zimmer sind dann oft 'schöner' oder größer, also bei Direktbuchungen, wenn es mehrere Zimmerkat. gibt;
 
  • Gefällt mir
Reactions: KSL

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
Da habe ich im letzten Jahr genau das Gegenteil erlebt. Ich wollte für Freunde, die uns besuchen, ein Doppelzimmer in einem Resort an der Costa Rei direkt buchen. Da hieß es, nichts mehr frei außer einem teuren Luxusappartement. Als meine Freunde es dann über Booking.com. selbst probiert haben, gab es - oh Wunder - noch normale Doppelzimmer.
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Da habe ich im letzten Jahr genau das Gegenteil erlebt. Ich wollte für Freunde, die uns besuchen, ein Doppelzimmer in einem Resort an der Costa Rei direkt buchen. Da hieß es, nichts mehr frei außer einem teuren Luxusappartement. Als meine Freunde es dann über Booking.com. selbst probiert haben, gab es - oh Wunder - noch normale Doppelzimmer.
Das ist alles eine Frage der Vertragssituation mit Booking, wie sehr man sich an die bindet. Ich erlebe es meistens umgekehrt...
 

xandra

Sehr aktives Mitglied
Ich habe von einer Rezeptionistin in einem Hotel nahe Olbia erfahren, dass sie selbst auf ihrer Hotel HP kein Zimmer anbieten dürfen, dass günstiger ist, als das bei booking angebotene.
Wenn es mir wo gefallen hat, lasse ich mir eine persönliche Emailadresse geben und frage dann dort direkt an.
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Ich habe von einer Rezeptionistin in einem Hotel nahe Olbia erfahren, dass sie selbst auf ihrer Hotel HP kein Zimmer anbieten dürfen, dass günstiger ist, als das bei booking angebotene.
Das ist die sogenannte "Bestpreis-Klausel", über die es in vielen Ländern immer wieder Rechtsstreitigkeiten zwischen Kartellbehörden und besonders Booking gibt.

Es darf aber in aller Regel dem Hotel nicht verboten werden, zum gleichen Preis direkt zu verkaufen. Oft gibt es dann ein andereres Bonbon, wie ein nettes Upgrade. Es ist mal wieder, wie beim Online-Versand-Riesen, der praktizierte Wille, die Marktmacht nicht ausufern zu lassen...
 

xandra

Sehr aktives Mitglied
Das ist die sogenannte "Bestpreis-Klausel", über die es in vielen Ländern immer wieder Rechtsstreitigkeiten zwischen Kartellbehörden und besonders Booking gibt.
Ah, wieder mal was gelernt.
Heißt aber dann schon, dass im Internet kein besseres Angebot ausgewiesen werden darf, nur über andere Kanäle eine " persönliche " Buchung vorgenommen werden kann.
Übrigens kam im letzten "Stern" Heft 31, ein sehr interessanter Artikel über die Geschäftsgebaren von booking.
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Heißt aber dann schon, dass im Internet kein besseres Angebot ausgewiesen werden darf, nur über andere Kanäle eine " persönliche " Buchung vorgenommen werden kann.
Das Hotel sollte immer ein großes Interesse daran haben, zum gleichen Preis die direkte, "persönliche" Buchung zu erhalten!
 

Lavendula

Mitglied
So, jetzt sitze ich im Hotel Albaruja und es regnet in Strömen.
Ich hatte garnicht gesehen, dass in meinem Threat noch so viel geschrieben wurde.
Ich hab natürlich auch via Booking gebucht und echt viel bezahlt. Und jetzt kostet die Liege am Strand noch 20 € pro Tag und je Badetuch und Tag nochmal 3 €. Und jeder, der nicht im Hotel wohnt zahlt das Gleiche. Ich finde das wirklich komisch, dass ein Hotelgast Strandleistungen zahlen soll und dass Hotelgäste soviel zahlen sollen wie Jedermann ist noch komischer.
Das Hotel ist sehr sauber, das Personal wirklich sehr freundlich und auch geduldig.
Die Zimmer groß, aber zweckmäßig. Das Frühstück vielfältig und sehr gut. Wenn der Preis inkl. Strandnutzung und Badetüchern wäre, wäre es teuer, aber ok. Nur so...
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
So, jetzt sitze ich im Hotel Albaruja und es regnet in Strömen. Und jetzt kostet die Liege am Strand noch 20 € pro Tag und je Badetuch und Tag nochmal 3 €. u.
Aber du musste doch weder Liege noch Badetuch in Anspruch nehmen. Selbst wenn du keins in den Flieger mitgenommen hast, kannst du an jeder Ecke für einen Zehner ein Super-Strandtuch kaufen. Und leg dich halt auf den Sand.
Und fürs Wetter kann keiner!
 

Bianca

Sehr aktives Mitglied
Bei Farci ... gegenüber von Hotel Albaruja kann man alles kaufen Strandstühle Strandtücher wenn der Urlaub vor bei ist einfach stehen lann - meine Ferien-Villa ist in der Nähe jeder der da ist kann alles benutzen
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Ich finde das wirklich komisch, dass ein Hotelgast Strandleistungen zahlen soll und dass Hotelgäste soviel zahlen sollen wie Jedermann ist noch komischer.
Diese standardisierte Beschreibung von B. "privater Strand" (generell auf dieser Homepage, auch bei den anderen Hotels) ist schon sehr irreführend, selbst wenn dabei steht, dass dafür extra Gebühren anfallen.
(Diese Anmerkung/Frage nach dem Privatstrand am ja schon öfter hier mal, nun ist mir auch klar woher)

Im Gegensatz zu anderswo gibt es auf Sardinien keine Privatstrände.
Alle Strände sind (zum Glück) öffentlich.
Die (limitierten) Konzessionen für einzelne, begrenzte Strandabschnitte (stabilimento balneare) werden von der Gemeinde an meist private Betreiber vergeben.

Wenn ein Hotel eine solche Konzenssion erwirbt oder bei einem Betreiber ein festes Teilkontingent an Liegen+Schirmen für die eigenen Hotelgäste davon, werden die Kosten dafür sicherlich in gewisser Weise in die Zimmerpreise einkalkuliert. Aber vielleicht will gar nicht jeder Hotelgast dies (täglich) nutzen oder gerade auch die anderen wunderschönen Strände der Gegend erkunden und ist so, wenn es als Zusatzleistung angeboten wird, damit flexibler und evtl. letztlich kostengünstiger.
Wie auch immer, nicht ärgern. Sardinien ist in vielem anders als anderswo.
Das Schöne ist doch, gerade das zu entdecken und genießen!
 

Lavendula

Mitglied
Danke Mare, Du hast Recht. Das low cost Prinzip scheint auch bei den Hotels angekommen zu sein. Alles was normalerweise inkludiert ist, wird einfach raus gerechnet um es dann wieder aufzuschlagenden. Der Tag heute am Strand war jedenfalls sehr schön und sollte jemand ein schönes Hotel direkt am Strand suchen, kann ich das La Bitta in Arbatax nur empfehlen ( dort sind Strandtücher, Liegen und Schirme inklusive. Leider ist der Strand nicht so schön wie hier. Danke nochmal an alle für die Beiträge!
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top