Pula oder Villasimius?

shimsham

Aktives Mitglied
Hallo,
wir waren letzten September das erste Mal auf Sardinien (1 Woche Santa Teresa di Gallura) und wie ihr alle vorhergesagt habt, kommen wir wieder :D

Dieses Mal fliegen wir gleich für 2 Wochen auf die schöne Insel.
Die erste Woche werden wir im Osten verbringen (ist San Teodoro ein guter Ausgangspunkt, oder sollten wir etwas weiter südlich?)

In der 2. Woche (15.9.-22.9.) schwanken wir zwischen Pula und Villasimius.
Was uns wichtig ist:
  • Schöne Strände - wäre toll, wenn es keine oder wenige kostenpflichtigen Parkplätze gäbe - (uns sagen kleinere Buchten mehr zu, als kilometerlange Sandstrände - wobei aber beides schön ist. bzw sollen die Strände einfach nicht überlaufen sein)
  • Mein Freund hat letztes Jahr das Schnorcheln für sich entdeckt - also fürs Schnorcheln geeignet
  • Ein netter Ort mit Restaurants, Eisdielen (wir fanden Santa Teresa sehr nett)
Das war es eigentlich schon. Vom Googeln her finden wir Pula sympathischer, weil es anscheinend etwas ruhiger sein soll. Allerdings haben wir schon öfter gelesen, dass Villasimius die schöneren Strände hat und auch fürs Schnorcheln besser geeignet ist.
Außerdem kann es sein, dass es ab dem 15.9. schon ruhiger ist?!

Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten und werde natürlich wieder einen Reisebericht schreiben, wenn gewünscht ;)
 

eumel

Sehr aktives Mitglied
In unmittelbarer Nähe von Pula sind die Strände von Chia - einfach traumhaft schön. Und Pula ist eine gewachsene Ortschaft, die ganzjährig bewohnt ist, also auch Mitte September nicht "tote Hose".
Außerdem gibt es in unmittelbarer Nähe die Ausgrabungen von Nora zu besichtigen.
 

shimsham

Aktives Mitglied
Eumel, danke für deine Antwort. Ich habe mir gestern auf GoogleMaps die Lage der 2 Orte angesehen. Da kam es mir so vor, als wäre Villasimius näher an den tollen Stränden (Costa Rei zb)

Andererseits ist uns Pula irgendwie sympathischer, und die Ausgrabungen von Nora zu besichtigen, ist sicher auch toll.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Hallo ,
Pula ist einwohnermässig ca. doppelt so gross wie Villasimius, bietet folglich in der Ortschaft wesentlich mehr (auch ausserhalb der Saison - sprich im Winterhalbjahr / Nov.-März) ,auch schneller von Cagliari aus zu erreichen , hat eine richtige gemütlich Piazza , umgeben von Restaurants, Boutiquen, Bars/Pubs , Casa Frau (Ausstellungs- und Infozentrum) , Eisdielen , Ausgrabungstätte Nora + Museum von Nora , auch nebenan die interessante Laguna von Nora (http://www.lagunadinora.it/sezione.php?idsez=2 ) usw... , allerdings zum Strand Pulas ists vom Zentrum aus etwas weiter (es gibt aber eigens kleine Stadtbusse f. die ca. 2,5 km bis zum Meer) , das Gelände um Pula ist ebenerdig , die Ortsmitte von Villasimius mit ebenfalls vielen Geschäftchen liegen auf Anhöhe bzw. entlang der einen Strasse die den Ort durchquert , die zentrale BAR vorm Radhaus/Springbrunnen war diese Jahr leider die ganze Saison über geschlossen - ebene Strassen gibts in Villasimius kaum , ein auf und ab .Einige Strände (Simius, Spiaggia del riso, porto giunco u.a.) von Villasimius liegen aber näher am Ort. Die langen Strände von SANTA MARGHERITA DI PULA liegen ca. 5 km von PULA entfernt .Gute Radwege zu ihren Stadt-Stränden vom jeweiligen Zentrum aus haben beide Orte.
Zum richtigen Tauchen ist fürchte ich Villasimius etwas reizvoller da umgeben von einem Unterwasserschutzgebiet ( von Insel serpentara über capo carbonara/isola dei cavoli bis capo boi ) , wahrscheinlich nur mit entsprechenden Ausflügen und Fachpersonal erlaubt. Nur ein bisschen Schnorcheln wird auch so gehen.Villasimius hat auch eigenen Hafen , Pula nur in der Nachbarschaft ( Porto Columbu oder Cala verde).
Die berühmte Costa rei liegt nur 10-15 Minuten von Villasimius entfernt , ebenso die tollen Chia-strände von Pula aus.
Aber egal wie ihr euch entscheidet , ist es die richtige , in ca. 70-90 Minuten kam sich ja auch jeweils die andere Gegend anschauen.
Soweit , Gruss aus SÜDSARDINIEN , Frank.
 
Zuletzt geändert:

shimsham

Aktives Mitglied
Frank, danke für deine tolle Antwort. Ich denke auch, egal, wofür wir uns entscheiden, es wird ein toller Urlaub werden.
Ein Mietauto haben wir sowieso, deshalb ist es uns egal, wenn ein Strand nicht zu Fuß zu erreichen ist.
Jetzt muss nur noch mein Freund herausfinden, wie wichtig ihm Schnorcheln/Tauchen ist ;)
 

Neckarwelle

Mitglied
Uns hat Villasimius überhaupt nicht gefallen. Es ist eigentlich eher so ein Straßendorf und dadurch viel Verkehr, es gibt kaum Plätze zum ruhigen Verweilen. Pula ist da ganz anders, hat ein ordentliches "Zentrum" und kommt dem Idealbild eines ital. Städtchens weitaus näher :)
Zum Schnorcheln ist VS wahrscheinlich tatsächlich schöner, oder man geht weiter Richtung Capo Malfatano, da hats auch schöne Felsen an der Küste.
Übrigens: Sardinien ist der einzige Ort im Mittelmeer, wo auch lange Strände schön sind ;)
 

shimsham

Aktives Mitglied
Danke Neckarwelle. Wir haben uns jetzt wirklich für Pula entschieden :)

Ich fand zb Rena Maiore sehr schön, aber die kleinen Buchten beim Capo Testa waren noch schöner.
 
C

CiaoCiaoSardegna

Gast
Wow!!! Da MUSS ich hin!

Demnächst kommen wir dann wohl doch mal FeWo-mäßig ins Geschäft, Frank!

Vielen Dank auch für den tollen Vergleich Pula - Villasimius! Ich kenne bisher leider "nur" Villasimius (das uns nicht so sonderlich überzeugt hat), aber mir deucht schwer, dass ich da in Pula schon so einiges verpasst habe ...

LG - Barbara ;)
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
@ Frank auch uns hat (jetzt zu Silvester) Pula&Chia mit Abstand am besten gefallen.
Hierher würde ich jederzeit Gäste,Familie überreden,lasst uns mal nach Cagliari fahren und hinterher in Pula oder Chia an den Strand gehen.
Wärend ich an die Südostküste, Vilasimius und CostaRei nicht noch mal muss.Ist natürlich Geschmackssache.
Am 31.12 haben wir mittags in Pula im S´Incontru in der Sonne gesessen und gut gegessen.
Da hab ich gedacht,schade,daß ich nicht weiss, wie Frank aussieht,vielleicht läuft er hier irgendwo rum.

Tanti saluti
Bea2
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Nun ich bin auch schon öfters Ende September in Chia gewesen.
Ideal zum schnorcheln, die Bucht von Chia. Immer um die 25° Wassertemperatur, auch bei hohen Wellengang draussen vor der Bucht, baden möglich. Wie du auf dem Bild sehen kannst, sind links und rechts Felsen. Da haben sogar letztes Jahr Profis mit Harpunen in kürzester Zeit einige Fische an Land gezogen. Und mittendrin die tolle Strandbar
317.JPG


Und natürlich die Flamingos:

Sardinien2011 (383).JPG
 

Sardist

Sehr aktives Mitglied
Hi, Pula mit Mietauto um etwas abseits die Strände zu erkunden ist top;) Wir waren z.T. nur 6 Leute am Strand, ok es wurden dann nachmittags 20 draus....diese Touris überall, mei Nerven.

@Bea2,den Frank erkennt man ganz leicht in Pula. Ist so ein Blondi mit einem Lächeln im Gesicht. Woher das wohl kommt???:cool:
 

tumi

Sehr aktives Mitglied
Der Ort Villasimius hat mir auch nie gefallen, und die Gründe wurden hier bereits sehr treffend und perfekt beschrieben. Viele Ziele in der Region gefallen mir jedoch schon.

Die Küste bei Chia ist wirklich schön, und wilder als im Südosten.

Das Foto von Marai zeigt übrigens die kleine Bucht nordöstlich vom Chia Turm. Südwestlich davon sind die langen Strände. Südwestlich vom Turm hatten wir aber im Gegensatz schon mal große Wellen und starke Strömungen (für den Süden). Siehe Bild.

Was mir im Süden hinsichtlich Pula/Chia allerdings nicht gefällt ist die hässliche Strecke und der Verkehr von und nach Cagliari. Und vor allem die Industrie dazwischen, wie Sarroch. Diese Strecke und Anbindung ist tatsächlich der Grund warum der Südosten stattdessen als unsere "Basis" gewählt wurde. Wenn man aber in Pula ist stört es nicht mehr.

@shimsham
Wenn ihr nur 1 Woche dort seid, würde ich empfehlen mal, statt über Cagliari, Richtung Westen und dann Norden, mit Abstecher nach Sant'Antioco und zurück, an die Westküste nördlich von Buggerru. Ihr würdet es nicht bereuen.

Wellen beim Turm von Chia
chia_waves.jpg
 

shimsham

Aktives Mitglied
marai: Toll, danke für die Bilder.
Ich LIEBE Flamingos und hoffe so sehr, dass ich im Urlaub welche sehe.

tumi: Danke auch für deine Erfahrungen. Im Süden sind wir nur 1 Woche, das stimmt. Uns hat Pula auch deshalb gefallen, weil man relativ schnell im Westen ist. In diese Richtung wollen wir also sowieso auch fahren. Danke für den Tipp!
 

shimsham

Aktives Mitglied
Hallo!

Da ich ja gerade dabei bin, den geplanten Urlaubsort im Osten zu hinterfragen, frage ich hier auch noch einmal.

Was haltet ihr denn von der Hauptstadt Sardiniens Cagliari im Vergleich zu Pula? Bis jetzt habe ich gar nicht daran gedacht, aber mein Freund hat die Stadt ins Gespräch gebracht und da ich ihm den Urlaub zu Weihnachten geschenkt habe, möchte ich mich natürlich ihm zu Liebe erkundigen.

Suche ich nach Cagliari finde ich meist nur "Wie komme ich vom Flughafen in Cagliari nach...?" ;)

Vielen Dank,
Lisa
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Cagliari ist eine Stadt, Pula nicht. Ich würde mal schätzen, dass Cagliari plusminus 10 x so gross ist wie Pula... Mir gefällts sehr gut in Cagliari, tolle Lokale usw, allerdings würde ich wohl eher nicht eine ganze Woche bleiben wollen.
Grüsse, Maren
 

Neckarwelle

Mitglied
Also diese Frage ist in etwa so wie "was haltet ihr denn von Rom im Vergleich zu Rapallo". Oder "Berlin im Vergleich zu St. Peter Ording" :)
Ergo: am Besten beides machen - und dann noch zum Vergleich nach Villasimius ;-)
 

shimsham

Aktives Mitglied
:oops:ich war in geographie noch nie gut . danke für eure erklärung, dann bleiben wir in pula und fahren mal für einen nachmittag nach cagliari :)
 

Sardembg

Mitglied
Hallo,
kann Dir Pula auch nur Empfehlen,
mein Onkel hat dort ein Ferienhaus und waren dieses Jahr das erste mal mit eignendem Auto da.
Das schöne ist, man kann Abends noch gemütlich ein Spaziergang durch Pula machen.
 

tina59

Mitglied
@Frank: Da du dich auszukennen scheinst:
Wir überlegen, ein Ferienhaus am Strand von Nora zu mieten. Kann man mit dem Fahrrad nach Pula? Und gibts am Strand auch Cafés oder sowas? Also ein bisschen Leben? :) Kann man da gut Rad fahren?
 

canadou

Sehr aktives Mitglied
Pula abends... immer was los


Pula unter strahlend blauen Himmel



Pula´s Wauzis. Dürfen alleine gassi


Pula lohnt sich auf alle Fälle. Die Strände ab Pula sind Traumhaft! :)
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo Tina,

In Pula gibt es mehrere Fahrrad Verleihe. Das ist alles ziemlich eben dort und nicht weit bis Pula. Habt ihr gar kein Auto?
Die absoluten Traumstrände dieser Gegend sind meiner Meinung nach bei Chia und an der Costa del Sud
und nicht zu vergessen Porto Pino in dem Sommermonaten mit dem Is Arenas Biancas.
Wie belebt es ist, kommt auf die Reisezeit an.

Viele Grüße
Petra
 

tina59

Mitglied
Noch eine Frage, da auch wir uns gerade zwischen Costa Ei und Pula Strand entscheiden wollen: Gibts an der Costa Rei auch einen vergleichbaren gewachsenen Ort wie Pula?
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
hallo tina59 ,
ein FEHA oder FEWO direkt am Strand von Nora ist/wäre natürlich super , bis in die Ortschaft PULA rein ist es nur ein Klacks, sind nur wenige Minuten auf sehr schönen ebenen und neuen Radfahrwegen.Klar gibt es am Strand von PULA im Sommer 2-3 Strand-cafes , da der Strand Nora "nur" ca. 1-1,5 km lang ist ,....Pulas längere Strände (siehe mein Avatar) liegen ca. 5 - 10 Km weiter südlich vom Ortskern (wie z.B. Santa Margherita di Pula), da gibts weitere Strandbars usw... .
Was den Strand von PULA einzigartig macht ist natürlich die Nähe der GESCHICHTE SARDINIENS (vorrausgesetzt man hat was dafür übrig), die kleine Kirche von Sant Efisio ( wichtigster Heiliger der Insel) mit dazugehöriger Gastronomie , Bar usw...gleich gegenüber.
Neben dem Norastrand die berühmte Ausgrabungsstätte NORA , oder auch die LAGUNE VON NORA .Eingerahmt ist der Nora-strand von 2 alten spanischen Wachtürmen , von denen einer sogar auf einer kleinen Insel (isola Marcario) steht, nirgend wo stehen zwei alte spanische Wachtürme so nah beieinander in Sardinien.Auch hier Besichtigung und Panoramagenuss möglich.
Das "Leben" hat man abgesehen vom Strandleben natürlich auch jeden Abend in PULA rund um die zentrale Piazza (del popolo) , mit LIVE-musik usw...nicht immer mit bekannten italienischen Sängern wie UMBERTO TOZZI ( 15.August 2011) , aber es wird viel geboten für jeden Geschmack , die ganze Flaniermeile (via nora) entlang des Zentrums....
Radfahren ist sicher einfacher im Raum PULA , da die umliegende Gegend flach bleibt vorallem in Richtung Süden ,bis zur Gemeidegrenze mit Domus de Maria/Chia , ab da wird es doch etwas hügelieger.... aber bis zum Traumstrand Tuerredda sicher machbar ,wer einigermassen fit ist im Radfahren.
Soweit ....falls noch mehr Infos gewünscht , mail mir oder frag hier...

Gruss aus PULA , Frank.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top