Wohnmobil / Van Parkplatz Is Arutas

cuccumeu

Mitglied
Hallo Sardinien Fans,

ich würde gerne wissen, ob man auf dem Parkplatz von Is Arutas mit dem Wohnmobil
übernachten darf.

Wir sind letztes Jahr dort gewesen, und der große Parkplatz war von vielen Wohnmobilen gut besucht.
Die Parkscheinautomaten waren mit schwarzen Müllsäcken abgeklebt, so dass man nicht erkennen konnte
was für ein Tarifwerk da gilt. Ich habe zumindest keine Schilder gesehen, wo drauf stand dass man hier nicht über Nacht stehen bleiben darf.

Ich bin zwar der Meinung, das es in Sardinien generell verboten ist, mit dem Wohnmobil frei zu stehen, insbesondere in der Saison
aber vielleicht ist das auf dem Parkplatz kein freies stehen, sondern es ist erlaubt. Vielleicht kommt einmal am Tag einer vorbei der
die Parkkarte ausstellt und das Geld kassiert. Ich habe allerdings weder Parkzettel in den Autos gesehen noch jemanden der Geld einsammelt.

Neben an befindet sich ja auch der gleichnamige CP "Is Arutas". Könnte ein Argument sein, dass man
z.B. genau deshalb nicht möchte, das die Leute auf dem Parkplatz nächtigen.

Wer weis hier etwas genaues?
 

LauraY

Aktives Mitglied
Am Is Arutas werden seit gestern Parkplatzgebühren (bis zum 30.09) verlangt. Es gibt auch einen Tagestarif von 8 Euro für Pkw, 12 Euro für Caravan. Ob der dann berechtigt, dort über Nacht zu bleiben, weiß ich leider nicht.
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Rechts vom Parkplatz , toll in den Dünen befindet sich auch ein WoMo-Stellplatz.
Mußt mal etwas suchen,in der Rubrik WoMo+ Camping, hat Tobi01 schon mal genau beschrieben. Da ist es allemal schöner, als am Parkplatz.
Ist glaube ich auch in googlemaps.
 

robbie-tobbie

Sehr aktives Mitglied
Als wir im Mai auf der Insel waren, standen dort WoMos. Übernachten wird wohl auch toleriert, selbstredend, dass man die Parkgebühr zahlt. Jedoch sind Keile bzw. Stützen ausfahren verboten, die Polizei kontrolliert. Natürlich auch kein Tisch / Stuhl rausstellen etc. Für uns war das nix, wir sind weiter gefahren. Den / die offiziellen SP haben wir zwar gesehen, die Einfahrt dazu aber nicht gefunden :confused:
 

cuccumeu

Mitglied
Ich hab gestern Abend noch ein mal "Die Biebel" von Peter Höh zu Rate gezogen. Also offiziell ist die Halbinsel Sinis Naturschutzgebiet
und offiziell ist das Übernachten ( freies Stehen ) in Is Arutas verboten. Das war früher wohl mal ganz anders etc....

Mich haben nur zwei Dinge sehr gewundert, einmal das nicht nur ein paar Womo's dort gestanden haben, sondern gefühlte 50 Stück oder sogar mehr
niemand hatte auch nur irgend etwas ausgepackt, alle Fahrzeuge standen fahrbereit!

Danke, robbie-tobbie, das ist natürlich die Begründung!
Wenn die Polizei da kontrollieren kommt und auf solche Dinge achtet. Wir waren eh nur Tagesgäste
von daher haben wir eh nicht geplant gehabt etwas aufzubauen. Ich fand es etwas befremdlich.

Wir liebäugeln schon eine Nacht dort vor Ort zu bleiben, nur habe ich überhaupt keine Lust darauf in der Nacht von der
Polizei aufgefordert zu werden, das Feld zu räumen, weil es halt verboten ist dort zu nächtigen. Und dann die Frage wohin,
die Kinder schlafen schon, alles wieder fahrbereit machen, das muss ich nicht haben.

Ich denke ich werde das so machen, das wir den Agricamper Monte Muras ansteuern werden und fertig.
Das sollte die beste Lösung sein. Von dort wird man nicht vertrieben und meine Familie hat es nicht weit zum Strand.
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
Hallo
viele tun es
angesichts der vielen Glasscherben von bröseligen autoscheiben war ich immer viel zu feige
gruss felix
 

1111Dream

Mitglied
Ich denke ich werde das so machen, das wir den Agricamper Monte Muras ansteuern werden und fertig.
Das sollte die beste Lösung sein. Von dort wird man nicht vertrieben und meine Familie hat es nicht weit zum Strand.

Ab welchem Datum seit ihr dort? Ein Lagebericht über den Monte Muras wäre interessant!?

Finde es echt schade, dass an diesem wunderbaren Ort kein schöner Campingplatz ist.....alles was man dort vorfindet ist unterste Qualität und das ist besonders mit Kinder nicht grad ideal. Die meisten Campinggäste sind doch schon mit einer sauberen Sanitärzone zufrieden und da dürfte weder der Campingplatz vor Ort noch der Monte Muras halbwegs was bieten können
 

cuccumeu

Mitglied
Und schon ist der Urlaub wieder rum. Sind gerade gestern aus Sardinien zurück. Wir waren in der Zeit von 27.06.-02.07. auf Sinis
und auch in Marie Ermi leider waren die Wellen an den Stränden so hoch, dass es unmöglich war zu baden. Dann kam noch schlechtes Wetter

Auf Sinis ist es wie wir finden sehr unfreundlich für Wohnmobilisten an den sogenannten HotSpots Tagsüber 8,--€ Parkgebühr
für die Nacht noch einmal 15,--€, teilweise gab es nicht mal frisches Wasser.
Wir haben uns dann doch lieber bei unserem Agriturismo Sosta camper bei Putzu Idu verdrückt. Für 15€ war da alles drin!

Schockiert waren wir dieses Jahr über den Müll an allen Ecken. Echt traurig! Wobei das auf Sinis noch harmlos war
Richtung Cagliari waren vielen Stellen extrem verschmutzt.
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
Hallo
wer sich auf sinis über zu hohe wellen beklagt: Halbinseln haben den Vorteil, dass es immer einen windschatten irgendwo gibt und da findet man immer einen platz ohne wellen z.b ein paar Kilometer weiter nördlich mandriola putzu idu bzw Rocca tunda. da gibt's für jede Windrichtung ein stück ohne gr wellen zum baden.
PS wer bei westwindlage an der Westküste bleibt der hat nun mal wellen verdient......die surfer mit oder ohne segel freut es umso mehr.
ps2 schlechtes wetter im sommer bedeuted t>35°c) da ist jeder Windhauch/sturm Platzregen etc hochwillkommen.
gruss felix
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
genau :)

Bei Maestrale ist in Torregrande Badewannenflair und bei Scirocco in Is Arenas..... alles easy an der Sinis, man/frau braucht halt nur etwas beweglich zu sein bei Wunsch nach ruhiger See.
 
Anzeige

Top