Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
off topic

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Vermutlich gibt es eine Ausnahmeregelung Salvinis für sizilianische Fischer, um die hungrigen Flüchtlinge auf Lampedusa mit Fisch zu versorgen.
 

argonaut

Mitglied
Und das ist gut so!!
Salvini ist ein faschistoider Selbstdarsteller, der alles und jeden für das italiensche Versagen verantwortlich macht, nur nicht sich selbst.
Seit der Renaissance haben die Italiener nichts mehr bewegt. Und das ist auch schon 500 Jahre her. Ausser "Nudelgerichten", deren Ursprung auch nicht italienisch ist, bekommen die seit Jahrhunderten nix mehr auf die Reihe!
Die Schuldenpolitik der Italiener ist das LETZTE!!
Die erpressen mit ihren Schulden Europa!!
 

Kurt

Sehr aktives Mitglied
Seit der Renaissance haben die Italiener nichts mehr bewegt. Und das ist auch schon 500 Jahre her. Ausser "Nudelgerichten", deren Ursprung auch nicht italienisch ist, bekommen die seit Jahrhunderten nix mehr auf die Reihe!
Die Schuldenpolitik der Italiener ist das LETZTE!!
Die erpressen mit ihren Schulden Europa!!
Wer so über die Italiener schimpft, ist hoffentlich auch konsequent und verbringt seine Ferien irgendwo anders!
 

argonaut

Mitglied
Wer so über die Italiener schimpft, ist hoffentlich auch konsequent und verbringt seine Ferien irgendwo anders!

Hi,
viel Spass mit den 40 % Rechtsradikalen auf Sardinien!
Und viel Spass bei den Diskussionen mit den Menschen dort. Über was unterhälst du dich mit denen? NUR über das Wetter und die tolle Landschaft?
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Och, da gibt es aber noch viele andere Themen. Niemand, mit dem ich zu tun habe, hat eine rechte Gesinnung, jedenfalls hat noch niemand in meinem Beisein mit rechten Parolen auf den Putz gehauen, auch nicht auf Sardinien!! Zusammen schimpfen wir unisono über den bekloppten Trump :mad:}:-):p
 

Kurt

Sehr aktives Mitglied
Argonaut, eigentlich ist es mir fast schon ein bisschen zu doof auf diese Frage zu antworten aber ich mache es jetzt trotzdem: Diskutierst du mit deinen Gesprächspartner wirklich nur über Politik und Fußball? Dann tust du mir leid. Meine Gesprächspartner wissen immer sehr interessante Geschichten aus ihrem Leben oder über ihre Vorfahren. Auch ich habe in meinem Leben viel spannendes erlebt. Politik ist da selten ein Thema und wenn, werde ich mich diplomatisch äußern. Schließlich bin ich in ihrem Land Gast. Sowieso sind sie eher daran interessiert, von mir zu hören, was in der Schweizer Politik so abgeht. Bei dir wird einer wohl sehr schnell als Extrem eingestuft. Nur so kann ich mir die 40% erklären. Fussball interessiert mich überhaupt nicht! Das kann dann schon eher zu Unverständnis beim Gesprächspartner führen.
 

argonaut

Mitglied
Ok, Kurt,
dann warte mal bitte die nächsten Wahlen ab.
Salvini ist in 6 Monaten wieder da.
Dann geht es nämlich mit der Erpressung durch Italiens Schulden erst richtig los.
Du bist Schweizer. Ok.
Aber die werden noch weniger von den Sarden, die ich kenne, gemocht, als Deutsche.
Ausser man ist nur Tourist und kauft überteuerten Peccorino.
LG
 

ferina

Sehr aktives Mitglied
@argonaut,ich frage mich wirklich warum du dich hier eingetragen hast,wenn doch hier alles so schlimm ist. Du kannst ja gerne mal Schafe melken gehen dann weißt du auch wie der Preis zustande kommt :confused: Und eigentlich ist es egal ob Deutscher oder Schweizer,das Karma zählt,aber ich glaube du weißt gar nicht was das ist :confused:
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Und das ist gut so!!
Salvini ist ein faschistoider Selbstdarsteller, der alles und jeden für das italiensche Versagen verantwortlich macht, nur nicht sich selbst.
Seit der Renaissance haben die Italiener nichts mehr bewegt. Und das ist auch schon 500 Jahre her. Ausser "Nudelgerichten", deren Ursprung auch nicht italienisch ist, bekommen die seit Jahrhunderten nix mehr auf die Reihe!
Die Schuldenpolitik der Italiener ist das LETZTE!!
Die erpressen mit ihren Schulden Europa!!

huch ja, mit den Schulden etc stimmt schon; ABER:
nichts mehr bewegt?? naja, ich habe ein Auto hier draussen, gut, sicher nicht mehr so wie es ist in Italien gefertigt, aber der Ursprung ist italienisch! ich will jetzt gar nicht mit bestimmten Woll- oder Lederprodukten anfangen, oder Wein und andere Lebensmittel.... ach ja, auch die Sprache hat sich weiterbewegt - und sie allein bewegt mich - gerade mal wieder sehr ;)whistling

ach ja, es gibt so viele Beispiele für die Bewegung in Italien, mal ins neue Adesso-Heft sehen (ohne dass ich hier WERbung machen will);))
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
@luna sarda
Es steht dir frei, jederzeit mit neuen Nachrichten und Aspekten zum Thema zurückzukommen. Off topic Entwicklungen eines Threads sind oft interessanter als das Topic selber. Warum also abwürgen?
viel Spass mit den 40 % Rechtsradikalen auf Sardinien!
Vielleicht ist @argonaut nicht der einzige hier, der Sardinien sehr kritisch wegen des Rechtsrucks gegenüber steht, ja vielleicht meinen manche sogar auch, in so ein Land könne man nicht mehr reisen. Deshalb finde ich es wichtig, dass diejenigen ihre Bedenken äußern können/dürfen. Es sind ja auch gute Hinweise gekommen, wie man sich im Land, in dem man Gast ist, am besten verhält, nämlich zurückhaltend und diplomatisch, vor allen Dingen nicht von sich aus DIE Italiener oder Salvini Unterstützer kritisieren, dann wird man auch gar nicht konfrontiert, dann erlebt man Sardinien und die Sarden ohne Vorbehalte offen und gastfreundlich.
Hoffentlich kämpfen diejenigen, die den Rechtsradikalismus in Italien kritisieren, entschieden gegen den erschreckend wachsenden Rechtsradikalismus im eigenen Land zu Hause, am Arbeitsplatz, im Freundeskreis, in der Öffentlichkeit. Da ist für uns alle genug zu tun.
 
Zuletzt geändert:

luna sarda

Sehr aktives Mitglied
@Georgie - es geht nicht darum, etwas 'abzuwürgen', aber die letzten Beiträge haben überhaupt nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun; wenn man ein anderes Thema diskutieren möchte, kann man ja problemlos einen neuen thread eröffnen. Hilft enorm, wenn jemand ein bestimmtes Thema sucht!
 

nonna

Sehr aktives Mitglied
tja, das hier ist halt ein vielfältiges Forum und das ist auch gut so.

...obwohl es mich nebenbei schon interessieren täte ob die sardischen Fischer das einfach so hinnehmen, wenn die grossen Pötte aus Sizilien ihnen die Fischgründe leer fischen, noch dazu in der Schutzzeit...:rolleyes:
 

Beppe

Sehr aktives Mitglied
@argonaut

da hast Du in den letzten Jahren wohl nix mitbekommen:

das kürzeste Buch der Welt: "Die italienischen Helden"

und bereits in WW II waren die angeblich äußerst innovativ: Panzer mit 1 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen.

Mir persönlich ist jedenfalls so ein Volk zehnmal lieber als so Trumps.
 

argonaut

Mitglied
Ok, alles klar,
wir, meine Famile, haben seit 15 Jahren eine Wohnung mit Grundstück auf Sardinien.
Wir haben wunderschöne, laaaaange Urlaube mit unseren 3 Kindern dort verbracht!!
Die Insel ist und bleibt für mich im Mittelmeer unvergleichlich schön!!
Und mit den sardischen Nachbarn war immer alles wunderbar.
Bis, ja bis, Salvini kam und die Menschen HEISS machte.
Seit ein paar Jahren höre ich sehr oft Ressentiments Europa und besonders Deutschland gegenüber. Die Mentalität der mir bekannten sardischen Bekannten und Freunde hat sich verändert.
Deshalb haben wir unsere Wohnung mit grossem Verlust jetzt verkauft.

Daraus resultiert meine momentane Einstellung. SORRYYYY.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
ja mei, zu gross sorry brauchst jetzt auch nicht sagen
auch ich nehme hier im Dorf eine Haltung war, zumindest bei den Leuten die die Bar in meiner Nähe frequentieren, die zunehmend aggressiv wurde die letzten Monate gegenüber Ausländern und speziell Deutschen,
untereinander freilich wurde so geredet von Einheimischen
wenn ich ihnen begegnet sind grüssten mich viele weiterhin
aber irgendwie isses nicht wie es vorher war.....

dennoch für mich eine Herausforderung, jetzt grad weiterhin freundlich und selbstbewusst hier zu bleiben zumindest für nen Teil vom Jahr
denn ohne uns hätten sie es schwerer was dazuzulernen

und vielleicht greif ich mir mal die Hauptstimmungsmacher alleine, wenns sich ergibt, denn die sind vielleicht als Einzelpersonen gar nicht so grauslich, nur im Verbund mit anderen potentiell Grauslichen werden die grauslich (.)(.)

aber das ganze ist hier eh OT.............
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
so, und das versöhnt mich jetzt aufs Tiefste mit manchen blöden Situationen in Sachen AusländerIn sein der letzten Monate

hier ist Tradition, zum Tag der morti den Verstorbenen etwas zu kochen, was sie gerne mochten
das essen dann die Kinder oft danach
oder es wird gezielt an "gente strana" verteilt und verschenkt, wenn wer wen kennt....

kam heute in den Genuss einer wunderbaren Unterhaltung mit Nachbarn
und bekam einen riesigen Teller Hühnchenkeulen geschenkt..........

das ist vielleicht auch eine schöne Abrundung des hiesigen Fadens im Faden :)
 

argonaut

Mitglied
Ok,
ich springe jetzt aber mal für die angeblich "ach so geliebten" Schweizer auf Sardinien in die Bresche:
Wie gesagt, wir haben mindestens 25 Jahre Italien- und ca. 20 Jahre Sardinienerfahrung.
Die beste Pizza meines Lebens aß ich in der Schweiz (Gotthard-Hotel, direkt am Vierwaldstätter See) nicht in Italien, geschweige denn auf Sardinien.
LG
 

argonaut

Mitglied
@corona niedda
"und vielleicht greif ich mir mal die Hauptstimmungsmacher alleine, wenns sich ergibt, denn die sind vielleicht als Einzelpersonen gar nicht so grauslich...."
Ok, super, viel Spass und Ausdauer!
Ich werde in 2 Jahren 60 und tu mir so was nicht mehr an!
Wohnung verkauft, Italien kommt für mich vielleicht noch als Tourist in Frage, mehr nicht mehr!
Denn mein Touristengeld wird gerne genommen.
Ausserdem, wie kann man eine Stadt wie ROM, ausser an den Hotspots, so verkommen lassen?
Fahr mal mit dem Auto durch ROM, dann bist du prädestiniert für die "Rally MonteCarlo".
Schlimm!!
LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Anzeige

Top