Neuling auf der Suche nach ruhiger und idyllischer Lage

Sylvia78

Neues Mitglied
Ich suche nun schon seit Tagen das Internet und auch das Forum ab, werde aber leider nicht wirklich schlauer. Mein Mann und ich möchten evtl. Mitte September für 1 oder 2 Wochen nach Sardinien fliegen. Die Insel ist sicher wunderschön, allerdings - so wie leider fast überall mittlerweile – wohl auch ziemlich überlaufen. Was Sept. betrifft, lese ich unterschiedliche Meinungen. Manche schreiben, dass es dann schon sehr ruhig wird, andere wieder behaupten das Gegenteil und ich sehe Urlaubsfotos von unheimlich überfüllten Stränden. Eine wirkliche Vorstellung wie es tatsächlich im September ist, habe ich nicht. Könnt ihr mir bitte von euren Erfahrungen von September berichten und vielleicht sogar Gegenden empfehlen, wo es wirklich ruhig ist. Ich bin da etwas schwierig, da mich zu viele Menschen einfach nur stressen und das will ich im Urlaub natürlich auf keinen Fall. Was ich suchen würde, wäre also ein wirklich ruhiges Plätzchen mit viel Privatsphäre und Zugang zum Meer. Auf keinen Fall ein großes Resort mit Pools ect. Eine kleine Ferienwohnung, Mobilehome, Bungalow ect.. gerne mit privatem Strandzugang, idyllisch, ohne jeglichen Trubel und in überschaubarer Größe. Wenn dann noch 1-2 Restaurants in der Nähe wären, die man mit einem Abendspaziergang verbinden kann, wäre es perfekt! Ich weiß, dass solche Plätze selten geworden sind aber wenn man weiß, wo man suchen muss, findet man sie meistens doch noch irgendwo. Evtl. auf der Insel la Maddalena oder irgendwo an der Westküste?

Wir würden uns einen Mietwagen nehmen um die Gegend erkunden zu können. Vielleicht könnt ihr mir sagen, welche Gegenden in Frage kommen können? Vielen Dank!
 

ellen

Aktives Mitglied
Costa Paradiso gibt es viele Ferienhäuser und da hast du im Septemver wirklich Ruhe und das was du suchst, Mietauto solltest du unbedingt da haben, es gibt in der Gegend sehr schöne Strände. Das Feriendorf ist für Naturliebhaber.
 

Tina Adler

Sehr aktives Mitglied
Man braucht hier keinen Privatstrand um im September allein oder fast alleine zu sein. Aber man braucht ein Auto. Zwischen Porto Corallo und Capo Ferrato gibt es viele Strände die im September leer sind. Es gibt Strände mit Bars und Restaurants, um die herum ist es nicht so leer. Die ganze Ecke rauf und runter hat Angebote zum übernachten. Mobilhome, Ferienwohnung, Hotels, B&B. z.B Camping Torre salinas, das Camping Bella vista, Porto Corallo hat Ferienhäuser und zwischendrin viele B&B
 
C

corona niedda

Gast
erst ab Mitte September aufwärts fahren, dann sind auch die süddeutschen Familien mit Kiddies wieder zuhause

und Strände die nicht überlaufen sind gibt es viele, wenn ihr bereit seit, ein paar hundert Meter spazierenzugehen,
die meisten Leute parken das Auto, schleppen ihr Zeugs an den Strand und lassen sich möglichst nahe des Autos in den Sand fallen.....

es hilft so also, nach möglichst nicht direkt an-parkbaren Stränden zu schauen,
heutzutag ist das im www ja recht einfach vom Satellit anzugucken
 

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
erst ab Mitte September aufwärts fahren, dann sind auch die süddeutschen Familien mit Kiddies wieder zuhause

und Strände die nicht überlaufen sind gibt es viele, wenn ihr bereit seit, ein paar hundert Meter spazierenzugehen,
die meisten Leute parken das Auto, schleppen ihr Zeugs an den Strand und lassen sich möglichst nahe des Autos in den Sand fallen.....

es hilft so also, nach möglichst nicht direkt an-parkbaren Stränden zu schauen,
heutzutag ist das im www ja recht einfach vom Satellit anzugucken
Und auch grösstenteils die Italiener vom Festland...:)
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Ich glaube aber schon eher, dass Sie einen privaten StrandZUGANG meinte und nicht einen eigenen Privatstrand. Selbst das Cala di Volpe hat keinen Privatstrand, sondern schippert seine Gäste ein Stück rüber an den "Spiaggia Li Triceddi" zum "Cala Beach Club"...
 

CoPa

Sehr aktives Mitglied
…Vorschlag: jetzt mal durchschnaufen und halb lang

In Sardinien gibt es ab Mitte September überwiegend Strände mit großer Privatsphäre, da großes Angebot, wenig Leute, kann man fast überall bei gutem Willen finden

Ich hoffe dies ist so gemeint….Privatstrand mit exclusives Zugang dürfte es kaum geben, zumindest nicht für meine Wenigkeit bzw. die überwiegende Mehrheit unseres Forums ( bei allem Respekt)

Daher die Message: Privatsphäre mit wenigen Leuten am Strand ist ab Mitte September gut möglich,
Nette Restaurants und Unterkunftmöglichkeiten genauso, insofern mehr die Qual der Wahl
 
Zuletzt geändert:

Sabina

Sehr aktives Mitglied
die 'echten Geheimtipps' verrät doch hier keiner mehr, oder ?;)

aber ansonsten kann man sich allen hier nur anschliessen... Mitte September wird es ruhiger, ausser evtl noch an Samstagen und Sonntagen, da ist es an einigen Stränden bei schönem Wetter vor allem ein wenig voller als in der Woche, so meine Erfahrung zB. in Santa Teresa und Umgebung;
 

Sylvia78

Neues Mitglied
Liebe Leute, vielen Dank für eure Antworten!
@ Ellen, danke für den Tipp mit Costa Paradiso. Auch wenn Feriendorf für mich erst mal ziemlich abschreckend klingt, sehen die Bilder wirklich super schön aus. Felsig und für Naturliebhaber passt auf jeden Fall.
@corona niedda, danke auch dir. Vielleicht können wir den Urlaub auch noch etwas nach hinten verlegen, mal sehen. Gleich mal google earth heruntergeladen, super Idee, daran hab ich noch gar nicht gedacht :)
@Tina Adler, das werde ich mir noch genauer ansehen, vielen Dank!
@steftina, entweder ist das Thema mit privatem Strandzugang irgendwie ein Missverständnis oder auch nicht, ich weiß es nicht.. Deine Antwort finde ich allerdings ziemlich ungut. Ich kenne Sardinien nicht! Letztes Jahr zb. in Kroatien, super kleine Anlage mit nur vier Mobilehomes, in einer generell sehr ruhigen Gegend, mit eigener Mini-Bucht, die man nur von der Anlage aus erreichen konnte (wäre sonst auch kein Zugang, da Felsen). Und dann noch auf einen etwas größeren Campingplatz in traumhafter Gegend, ebenfalls mit dazugehöriger Bucht, ansonsten nicht erreichbar, außer mit Boot. Kenne das von einigen Campingplätzen und auch Hotels in unterschiedlichen Ländern. Und wir sind weder reich noch schön und am liebsten sind wir mit unserem alten Bus unterwegs.
Geheintipps würde ich auch nicht preisgeben :) bin mittlerweile aber überzeugt, dass sich in Sardinien einiges finden lässt.
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Na, vielleicht ist es ein Missverständnis.

Der Strand und das Meer sollte für jeden frei zugänglich sein. Eine Privatzugang mit dem Ausschluss anderer ist noch viel mehr ungut, als meine Ablehnung, gegen genau dies.
Mfg
 
Zuletzt geändert:

ellen

Aktives Mitglied
Hallo Sylvia
Vielen Dank für Dein Feedback. Nicht ärgern es gibt manchmal sehr forsche Töne hier.... Feriendorf ja könnte abschreckend klingen....im sept,ists wie bereits erwähnt ruhiger und Ferien machen da ebend die meisten Eigentümer, es gibt glaube ca.200 die das ganze Jahr da leben.Naturfreunde sind auf jeden Fall begeistert. Bin gespannt wofür Ihr Euch nun entscheidet.Viel Glück und Spass wenns dann soweit ist auf Sardiniens Trauminsel !
Sonnige Grüsse
 

JulianR

Sehr aktives Mitglied
Was manche Leute hier für einen Ton einschlagen ist echt unglaublich unverschämt.
Wenn zwei Neulinge es so kennengelernt haben in ihrem letzten Urlaub und es sehr gemocht haben ist es vorkommen legitim in einem Forum danach zu fragen, dafür ist es schließlich da.
Darauf direkt zu antworten man solle doch besser nicht nach Sardinien kommen geht dann doch über jeden guten Geschmack hinaus, da kann man beruhigt sein, dass es selbst nur Urlauber und keine Einheimischen sind.
Einigen leben hier anscheinend auch noch in den 90er Jahren, möchte niemanden eine Wunschvorstellung rauben aber einen Geheimtipp hat auch Sardinien nicht mehr, Willkommen im Jahre 2022 im Zeitalter von Instagram, YouTube und dem WWW. Es gibt keinen Strand auf Sardinien, der nicht in irgendeiner Form irgendwo zu finden wäre im Netz.
Corona sollte eigentlich ein lehrreiches Erlebnis gewesen sein um zu erfahren, dass der Tourismus für Sardinien exorbitant wichtig ist und somit auch die Existenz dieser Insel sichert und somit weitere Urlaube auf dieser wunderschönen Insel, auch Sardinien wird in den kommenden Jahren immer mehr auf den „Massentourismus“ zugeschnitten werden und wird dies auch bereits.
Ich finde es fast schon frech als Urlauber Ansprüche an die Gäste zu stellen, die für jeden einzelnen Vermieter die Grundlage der Existenz bietet.

Aber zum wesentlichen, auch wir werden dieses Jahr Ende August bis Ende September auf der Insel bleiben und können aus unserer eigenen Erfahrung sagen, dass es beim besten Willen oftmals sehr überzogen klingt, wenn man hier von überlaufenden Stränden oder Städten spricht, lasst euch treiben schaut euch ein wenig um und genießt diese wundervollen Insel in vollen Zügen, lasst euch keineswegs von negativen Kommentaren hier davon abhalten auch ein wichtiger Teil dieser Insel zu sein.
 

ellen

Aktives Mitglied
Was manche Leute hier für einen Ton einschlagen ist echt unglaublich unverschämt.
Wenn zwei Neulinge es so kennengelernt haben in ihrem letzten Urlaub und es sehr gemocht haben ist es vorkommen legitim in einem Forum danach zu fragen, dafür ist es schließlich da.
Darauf direkt zu antworten man solle doch besser nicht nach Sardinien kommen geht dann doch über jeden guten Geschmack hinaus, da kann man beruhigt sein, dass es selbst nur Urlauber und keine Einheimischen sind.
Einigen leben hier anscheinend auch noch in den 90er Jahren, möchte niemanden eine Wunschvorstellung rauben aber einen Geheimtipp hat auch Sardinien nicht mehr, Willkommen im Jahre 2022 im Zeitalter von Instagram, YouTube und dem WWW. Es gibt keinen Strand auf Sardinien, der nicht in irgendeiner Form irgendwo zu finden wäre im Netz.
Corona sollte eigentlich ein lehrreiches Erlebnis gewesen sein um zu erfahren, dass der Tourismus für Sardinien exorbitant wichtig ist und somit auch die Existenz dieser Insel sichert und somit weitere Urlaube auf dieser wunderschönen Insel, auch Sardinien wird in den kommenden Jahren immer mehr auf den „Massentourismus“ zugeschnitten werden und wird dies auch bereits.
Ich finde es fast schon frech als Urlauber Ansprüche an die Gäste zu stellen, die für jeden einzelnen Vermieter die Grundlage der Existenz bietet.

Aber zum wesentlichen, auch wir werden dieses Jahr Ende August bis Ende September auf der Insel bleiben und können aus unserer eigenen Erfahrung sagen, dass es beim besten Willen oftmals sehr überzogen klingt, wenn man hier von überlaufenden Stränden oder Städten spricht, lasst euch treiben schaut euch ein wenig um und genießt diese wundervollen Insel in vollen Zügen, lasst euch keineswegs von negativen Kommentaren hier davon abhalten auch ein wichtiger Teil dieser Insel zu sein.
Toller Beitrag Julian, klare Ansage und schliesse mich dir gern an.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Fragen darf man, aber man darf auch unmissverständlich antworten. Der freie Zugang zum Meer für alle ist auf Sardinien gesetzlich festgelegt. Genau das ist den Sarden sehr wichtig. Soweit ich weiß, haben Einheimische sogar schon mal zur "sardischen Selbsthilfe" gegriffen, um die Blockierung des Zugangs zum Meer durch Hotels zu verhindern. Es ist der ausdrückliche Anspruch der Sarden selber an den Tourismus, das Recht auf freien Meerzugang für alle zu gewährleisten.
 

nonna

Sehr aktives Mitglied
stimmt Georgie, ich meiner Wahrnehmung werden aber die Liegestuhlblöcke an gewissen Stränden immer üppiger, so dass ich als lieber auf dem Badetuch Liegende mich mit immer schmäler werdenden Randzonen begnügen muss.... aber immerhin noch darf;)
 

JulianR

Sehr aktives Mitglied
Fragen darf man, aber man darf auch unmissverständlich antworten
Gibt immer einen gewissen Unterschied zwischen unmissverständlich und unverschämt antworten, ich wiederhole mich dahingehend auch gerne nochmal.
Einen "Neuling", der in seinem letzten Urlaub, die für sich lohnenden vorzüge eines Privaten Strandes kennengelernt hat und das erste mal nach Sardinien kommt und danach fragt damit zu entgegen "Komm nicht nach Sardegna" hat nichts mit unmissverständlich zu tun.

Der freie Zugang zum Meer für alle ist auf Sardinien gesetzlich festgelegt
Das finde ich intererssant zu lesen, entweder ist diese Information falsch oder die Hotels, die das auf Sardinien anbieten verstoßen gegen das Gesetz.

Hier nur mal ein Beispiel: Hotel

Sie gehen sogar noch einen Schritt weiter und erwähnen sogar, dass der Zugang zum Privaten Strand im Hochsommer im Zimmerpreis enthalten ist und dieser Strand auch nur auschließlich für Hotelgäste ist.


Es ist der ausdrückliche Anspruch der Sarden selber an den Tourismus, das Recht auf freien Meerzugang für alle zu gewährleisten.
Der gleichen Meinung bin ich auch, dennoch wird sich auch Sardinien nicht davor verstecken können.

Wenn ich darüber nachdenke war es 1998 noch undenkbar, dass es am Strand von La Caletta feste liegen gibt, mittlerweile ist dort auch ein Strandabschnitt für Hotelgäste reserviert inkluisve der dazugehörigen Liegen und Sonnenschirme.

Auch dort gibt es mittlerweile eine Strandbar direkt auf Strand und nicht "am" Strand.


Aber das beschreibt was ich auch vorher geschrieben habe, auch Sardinien wird diese flächen für sich Wirtschaftlich nutzen und auch nutzen müssen.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
@JulianR Dein Beispiel Strandbar La Caletta verstehe ich nicht. Der ganze Bereich vor der Strandbar bis zum Meer ist frei für alle.
Auch wenn reihenweise Liegen aufgestellt sind, der Bereich vor dem Meer ist immer frei. Allerdings werden diese Bereiche immer kleiner, wie @nonna gesagt hat, aber es gibt sie. Insofern wird das Gesetz nicht gebrochen.
 

JulianR

Sehr aktives Mitglied
Dein Beispiel Strandbar La Caletta verstehe ich nicht. Der ganze Bereich vor der Strandbar bis zum Meer ist frei für alle.
@Georgie ist etwas fehlerhaft platziert auf den Bezug eines Privatstrandes aber es beschreibt einfach die vermehrte Wirtschaftliche Nutzung des Strandes.

Das Beispiel mit dem Gesetz bezog sich auf den oben genannten Link.

Ich füge ihn hier nochmal mit ein: Hotel
 

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
Die Liegen gehören zwar zum Hotel aber jeder der will kann sich einen Sonnenschirm mit lettino mieten natürlich nur wenn noch was frei ist, seinen eigenen Sonnenschirm kann man in diesem Bereich natürlich nicht in den Sand stecken.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top