• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

Mit dem Auto über Civitavecchia in den Osten eine gute Idee?

mastereckert

Mitglied
Hallo liebe Sardinien Freunde,

wir möchten dieses Jahr Mitte Juli zu viert, 2 Erwachsene und 2 Kinder (16 und 10), mit dem PKW nach Sardinien reisen.
Und da es der 1. Besuch auf dieser Insel ist wäre es schön von den erfahrenden Usern hilfreiche Tipps zu bekommen.
Da die gesamte Strecke ca. 1900 km ist wollten wir in der Toskana übernachten uns vielleicht 2 Sehenswürdigkeiten anschauen und dann am 3. Tag mit der Fähre in Civitavecchia übersetzen und dann ca. 8 Tage uns an den schönen Stränden der Ostküste erholen um dann wieder die Heimreise anzutreten.

Sollte man alle Unterkünfte, Haltepunkte und Fähren zeitlich penibel planen oder bekommt man dies kurzfristig von Tag zu Tag geregelt?
Sind die Verpflegungsmöglichkeiten in Sardinien auch ausserhalb der Hotels jederzeit möglich. (Restaurant, Einkaufsmöglichkeiten)?
Ist es besser einen Anlaufpunkt (Hotel oder Pension) zu haben um stressfrei 8 schöne Badetage an unterschiedlichen Stellen zu finden?
Ist es überhaupt eine gute Idee mit einem PKW (Kombi) von Deutschland nach Sardinien zu fahren in der Hoffnung mehr zu erleben und dabei noch zu sparen?
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo
Dass es auf einer Fähre keinen Platz mehr haben kann ist zwar selten, jedoch in der Hochsaison schon möglich, daswegen würde ich nicht er am Hafen ein Ticket kaufen. Für Unterkünfte auf der Strecke würde ich persönlich auch vorab schauen, wenn ihr flexibel sein wollt, der Preis nicht sooo eine Rolle spielt könnt ihr aber ja auch unterwegs kurz online gucken, wo noch was frei wäre. Für Sardinien hingegen würde ich tendenziell eine fixe Unterkunft buchen und die Umgebung erkunden, dass ist bestimmt stressfreier als mehrmals die Unterkunft zu wechseln.
Fahrt ihr auf dem Rückweg nach Genua?
LG, Maren
 

Bisso

Aktives Mitglied
Über Genua ist es halt wesentlich kürzer und man kann schön die Nachtfähre nehmen.

Supermärkte haben durchgängig offen, Restaurants oft erst so um 20 Uhr zum Abendessen.
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Ich würde nicht noch Tage in der Toskana verbummeln, sondern direkt nach Sardinien fahren. 8 Tage auf der Insel sind echt wenig.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
ja, grundsätzlich eine gute Idee mit Auto und Fähre nach Sardinien zu fahren, das machen sehr viele, je nach Entfernung und Aufenthaltsdauer. Die 1900 Kilometer sind von wo nach wo gerechnet und mit Rückweg?
Du solltest aber auch die große Hitze im Juli ggf. bei Besichtigungen in der Toskana bedenken.

Da bietet sich Livorno als Abfahrthafen an. Das ist viel näher und hat die größte Auswahl an Anbietern u. Überfahrten. Bis Civitavecchia fahren, lohnt sich m.E. nicht, sofern man nicht noch nach Rom will. Bei einer Nachtfahrt mit Kabine spart man eine Überachtung im Hotel und einen Urlaubstag. Alternative wäre eher noch Piombino, wenn ihr euch für eine Tagfahrt entscheidet.

Ich würde vorher auf jeden Fall nach möglichen Fährverbindungen/Zeiten schauen und diese auch bald buchen. Die Preise können (weiter) steigen und dann kurzfristiger oder vor Ort entsprechend hoch sein. Nicht selten sind auch gewisse Fahrzeugkategorien oder Kabinen ausgebucht.
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
noch keine direkte Vorstellung warum ?
Weil die Auto-Heimreise kürzer wäre, allerdings weiss ich nicht, wie lange man ab/nach Civitavecchia auf dem Schiff ist, die reletiv kurzen Tagesüberfahrten, die wir vor einigen Jahren jeweils benutzt haben, gibt es wohl gar nicht mehr.
Aber vielleicht wollt ihr auf dem Heimweg sowieso noch da und dort was anschauen auf dem ital. Festland, wo es ja auch einfach traumhaft ist.
 

Urlaub

Mitglied
Auch ich würde die kürzeste Anreise wählen und lieber länger auf Sardinien bleiben.
Juli ist auch schon Hauptsaison, da kann die Fähre mal voll sein. Lieber vorbuchen.
 

sardegnaorange

Sehr aktives Mitglied
Also meinst du es lohnt sich nicht für insgesamt 12 Tage?
definitv nicht, wenn man ein bisschen was vom urlaub haben möchte. man sagt, ab ca. 2 wochen lohnt es sich, mit dem auto/fähre nach sardinien zu fahren statt zu fliegen. bei eurer anreiselänge würde ich keine zeit vergeuden wollen, denn es ist schon eine nervige fahrerei. wenn man hinterher ausspannen kann, nicht so wild, aber es muss ja auch noch für die rückfahrt reichen.

ich wünsch euch ein gutes händchen bei der planung.
viele grüße
anke
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Kommt darauf an ob die lange Autoreise für euch schon Urlaub ist oder nur eine Art "notwendiges Übel". Jedenfalls würde ich evt auch mal gucken, ob fliegen und mietwagen keine alternative wären, ausser ihr möchtet eben lange fahren und noch dies und das anschauen unterwegs. Ich würde es, falls ihr mit dem Auto fahrt gemütlich nehmen - was vielleicht daran liegt, dass ich von Sardinien schon sehr viel mehr gesehen habe als vom Festland, welches mich genaus begeistert wie Sardinien, wenn auch aus anderen Gründen.
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Ich würde eher praktisch denken und vielleicht noch mal überlegen, wie eure bisherige Planung mit einem vollgepackten Auto ausschaut. Wenn ihr in der Toskana auch Sehenswürdigkeiten anschauen wollt, müsst ihr das Auto ja irgendwo in der Nähe auf großen öffentlichen Parkplätzen abstellen. Das wäre mir zu heikel. Und nur für zwei Nächte alles komplett auszuräumen, lohnt sich doch kaum.
Dann doch besser direkt nach Sardinien fahren. Außer den verschiedenen tollen Stränden gibt es dort noch so viel mehr Lohnenswertes zu entdecken, dass euch die Zeit sowieso schon knapp werden dürfte.
Ein Standort reicht sicherlich, von dem aus ihr dank des Autos weitläufig die Umgebung erkunden könnt.
 

mastereckert

Mitglied
Wenn ihr in der Toskana auch Sehenswürdigkeiten anschauen wollt, müsst ihr das Auto ja irgendwo in der Nähe auf großen öffentlichen Parkplätzen abstellen. Das wäre mir zu heikel. Und nur für zwei Nächte alles komplett auszuräumen, lohnt sich doch kaum.
Ok das es so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht.
 

mastereckert

Mitglied
Danke für die vielen Antworten :) .

Eigentlich sind wir nicht so die "Campertypen". Wir fanden es nur immer schön, wenn wir mit dem Mietauto die Insel ( Mallorca, Fuerte.. ) selbstständig erkunden konnten, und wie letztes Jahr mit dem Pickup und einen "Planen Anhänger" durch Dänemark gefahren sind. (man konnte überall anhalten ohne Angst zu haben, das danach was fehlt)

Aber für über 5t€ in der Hauptsaison mit 2 schulpflichtigen Kindern ins Hotel nach Sardinien fliegen, war uns eigentlich zu teuer.
Oder geht es auch deutlich günstiger?
 

J.ü.r.g.e.n

Sehr aktives Mitglied
Fliegen, Ferienwohnung und Selbstverpflegung incl. Frühstück. ;)
Oder sparen und nächstes Jahr nach Sardinien, wenn es unbedingt die Insel sein muß.
Off Topic:
Noch hat sich Sardinien zum Glück nicht komplett in ein Billigziel für den Massentourismus verwandelt.
Niemand will die Bettenburgen und den Massentourismus, aber aber immer mehr Leute wollen für kleines Geld ein Hotel am Strand und natürlich einen Pool.
Aber genau da beißt sich die Katze in den Schwanz.
Sicher gibt es auf Teneriffa und Mallorca auch schöne Ecken.
Aber die Bausünden an den Küsten sind eine absolute Katastrophe und die Anzahl der Betten ist jenseits von gut und böse.

Gruß Jürgen
 
Zuletzt geändert:

TCamper

Sehr aktives Mitglied
Ich würde den Stopp in der Toskana ausfallen lassen. Nicht (nur), weil Sardinien jeden Tag wert ist, sondern vor allem, weil der Juli für die Toskana mit Besichtigungen eher eine schlechte Saison ist.
 

masterplan68

Mitglied
Weiß nicht wie man auf 5Tk kommt. Zu 2. fahren, abwechseln , direkt von Livorno auf die Insel. Wenn man sparen will Tagesüberfahrt ohne Kabine, hart wenn man durchgefahren ist. FW buchen, kein Hotel, Rückfahrt klar mit Kabine um dann morgens 8 h anzukommen und heimzufahren. 1900km ist viel keine Frage.

Obs Preiswerter geht ?

Wir gehen Pfingsten 2 Wochen aus BA WÜ kommend Livorno - Golfo Arranci 340 Euro 3 Leute 4.5m Auto 2 x Kabine 660 Euro Haus in Villasimius für eine Woche 450 Euro Haus oben auf La Maddalena für eine Woche.

Pfingsten ist Idael auf der Insel, haben aber wohl nur die südlichen Bundesländer !
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich sage immer, ab einem Aufenthalt, von 2 Wochen, lohnt es sich mit dem Auto anzureisen.
Warum, wollt ihr bis Civitavecchia fahren?

Genua- Sardinien, ist häufig teurer, als Livorno-Sardinien.
Schaut mal CorsicaSardinienferries Livorno-Golf Aranci und Livorno-, mit Moby-Olbia
Die Fähe und Unterkunft, würde ich im Juli auf jeden Fall vorbuchen.

Sardinien, ist sechs Mal so groß, wie Mallorca.
Für 8 Tage sucht euch eine Unterkunft.

In der Hauptsaison, ist es schwierig Unterkünfte zu finden, die für 2 Tage vermieten.

Bea2
 

mastereckert

Mitglied
Ich denke schon. Habt ihr denn einen Flughafen in der Nähe
Also bei den bekannte Pauschalreiseportalen im Internet findet man : bei Eingabe Abflughafen Osten (Kommen aus dem Raum Sachsen Anhalt) Dauer 12 Tage, mind. Halbpension von Mitte bis Ende Juli für 4 Personen leider nur Angebote über 4.000€ , Leihwagen und Nebenkosten nichtmal eingerechnet, daher ja überhaupt die Überlegung , selbst mit dem Auto anzureisen, die kürzeste Strecke z.B nach Olbia wären aber auch schon 1600km.
 

Bisso

Aktives Mitglied
Ja, Pauschal ist Sardinien sehr teuer. Deshalb buchen viele Leute alles getrennt. Flüge, Mietauto und Unterkunft.
Das hängt, damit zusammen, dass es auf Sardinien so gut wie keine Bettenhochburgen gibt und es sich für die größeren Reiseanbieter nicht lohnt, hier Verträge abzuschließen.
Ihr habt ja schon im anderen Thread Vorschläge für Unterkünfte bekommen. Da braucht ihr dann ja nur noch Flüge und Mietauto. Ab Berlin habe ich spontan Direktflüge nach Cagliari für262€ gefunden.. geht bestimmt auch billiger mit ein wenig ausführlicherer Suche ;)
 

Urlaub

Mitglied
Ruf doch mal bei Turisarda an und lass dir ein Angebot machen. Sie sind alle unglaublich nett
und können dich sehr gut beraten, wenn du deine Wünsche schilderst.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo, also würdet ihr sowieso ab Berlin fliegen? Schau doch mal nach Flügen bei Easyjet, vielleicht passt das etwas, gerade wenn ihr nicht zwingend an einem Wochenende reisen müsst. Du kannst über die Seite auch gleich nach Mietautos schauen.
Dann hier im Forum nach einem geeigneten Ort für euch fragen und da dann nach Wohnungen schauen (hier im Forum oder zB auf Booking). Für Unterkünfte seid ihr zeitlich noch gut dran finde ich...
 

schlawina

Mitglied
Aber für über 5t€ in der Hauptsaison mit 2 schulpflichtigen Kindern ins Hotel nach Sardinien fliegen, war uns eigentlich zu teuer.
Oder geht es auch deutlich günstiger?
Wir waren bis dato nie kürzer als 14 Tage auf Sardinien.
2019 waren es 14 Tage, 13 Übernachtungen in Bereich Budoni. Nachtfähre mit Kabine hin und zurück von Livorno-Golfo Aranci. 1 + 2 Sept. Woche,Ferienhaus für max. 6 Personen, 2 Hunde dabei gehabt, 4x gekocht sonst immer Essen gegangen, +natürlich ein paar Spielerein gekauft ;) ... mit Maut, Benzin, usw also allem drum und dran und haben gesamt 2000€ gebraucht.

Separat buchen, Fähre frühzeitig buchen und ein bisschen schauen bzgl. Unterkünfte dann braucht man kein Vermögen ;).

lg
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Wenn beides für euch in Frage kommt, würde ich jetzt mal die Anreise per Flug und Fähre preislich vergleichen und beides zeitlich und gedanklich durchspielen. Verschiedene Unterkunft davon so oder so separat, ebenso den Mietwagen. Eine Fewo hat tatsächlich gewisse Vorteile, meist auch preislich und es wäre wirklich schade, die guten sardischen Restaurants zu verpassen.
Beim Flug könnte es sich lohnen, auch mal nach noch bei umliegenden Flughäfen zu schauen, Hamburg , Hannover ... Ideen über eine Flugsuchmaschine wie zb Skyscanner....
Kommen aus dem Raum Sachsen Anhalt...die kürzeste Strecke z.B nach Olbia wären aber auch schon 1600km.
... tatsächlich so weit? Du musst ja nicht mit dem Auto bis Olbia fahren, sondern nur bis Livorno.
(Magdeburg-Livorno zB ca. 1250 km). Wenn es so wäre, sähe das doch schon anders aus, aber trotzdem noch ein gutes Stück für diese Zeitspanne (also ihr hättet 12 Tage Zeit vor Ort plus An/Abreise?)
 
Zuletzt geändert:

mastereckert

Mitglied
... tatsächlich so weit? Du musst ja nicht mit dem Auto bis Olbia fahren, sondern nur bis Livorno.
(Magdeburg-Livorno zB ca. 1250 km). Wenn es so wäre, sähe das doch schon anders aus, aber trotzdem noch ein gutes Stück für diese Zeitspanne (also ihr hättet 12 Tage Zeit vor Ort plus An/Abreise?)
1250 km stimmen sogar fast aber dann ist ja noch die Strecke bis Sardinien mit der Fähre und in Sardinen bis zur Unterkunft.
(also ihr hättet 12 Tage Zeit vor Ort plus An/Abreise?)
naja max. 14, länger habe ich keinen Urlaub !
 

mastereckert

Mitglied
2019 waren es 14 Tage, 13 Übernachtungen in Bereich Budoni. Nachtfähre mit Kabine hin und zurück von Livorno-Golfo Aranci. 1 + 2 Sept. Woche,Ferienhaus für max. 6 Personen, 2 Hunde dabei gehabt, 4x gekocht sonst immer Essen gegangen, +natürlich ein paar Spielerein gekauft ;) ... mit Maut, Benzin, usw also allem drum und dran und haben gesamt 2000€ gebraucht.
lg
Das kann ich bald gar nicht glauben :)
Es scheint doch komplexer zu sein, einen Sardinien Urlaub zu planen .:D
 

smartharry

Sehr aktives Mitglied
Ich habe dir mal gerechnet zum vergleich.
Abflug ab Berlin - Olbia am 11.7 rückflug am 25.7. (Direktflug mit esyjet) buchbar über ebookers.de
2 EW, 2K 16+10, Mietwagen ab Olbia für die gesamte Zeit, Gesamtkosten 1456,10 Euro.
Jetzt hast du einen Vergleich und kannst für dich rechnen. Wenn du nicht fit im Internet bist würde ich ein Reisebüro, z.b. Turisarda anrufen.
lg Harry
 
Anzeige

Top