Matteo Boe , der sardische Bandit ist ...

Frank

Sehr aktives Mitglied
..seit heute nach 25 Jahren Gefängnis ( in Mailand) die Nummer 2 des sardischen Banditentums wieder auf freiem Fuß , die Haft wurde um 5 Jahre begnadigt wegen guter Führung so heißt es . Ob der nun 59jährige der bekannt wurde wegen mehreren Entführungen wohlhabender Touristen aus der Costa Smeralda und nicht zuletzt wegen der spektakulären Entführung 1992 ( Porto Cervo) und fast 6 monatigen Geiselnahme in den Verstecken des Gennargentu des 7 jähriger Farouk Kassam , dessen Ohrläppchen er in einem Umschlag an den reichen Vater entsandt um das Lösegeld zu erzwingen , wieder in seine Heimat Provinz Nuoro (Lula) zurück kehrt ist noch unklar.
Hoffentlich wird er nicht rückfällig wie sein Kumpel die bekannte Nummer 1 des sardischen Banditentums Graziano Messina , der mittlerweile wieder im Knast sitzt , da er nach einer wohl unlukrativen Arbeitszeit als Reiseführer in den Bergen der Barbagia/ Ogliastra wieder kriminell wurde und mit dem Drogenhandel für die Ndrangheta zusammen mit mehreren anderen Personen überwiegend aus der Gegend wieder von den Carabinieri festgenommen und eingebunkert wurde....
Die Öffentlichkeit ist geteilter Meinung über die Begnadigung bzw. Freilassung solcher Persönlichkeiten , die immerhin in den 80iger und 90iger Jahren zu den Schwerstverbrecher Italiens gehörten ....

u.a. :
http://www.repubblica.it/cronaca/20...teo_boe_taglio_l_orecchio_a_farouk-169049490/
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Ist nichts anderes als Gegenwartsbewältigung , steht heute in allen grossen italienischen Tageszeitungen und kam in den 20.00 Uhr Nachrichten ....
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Matteo Boe ist zurück in Lula, seinem Heimatort. Das Dorf ist gespalten - die einen sagen: er hat sich schuldig gemacht, er hat seine Strafe abgebüßt, er hat das Recht auf Leben, lasst ihn in Ruhe. Andere verzeihen ihm nicht, dass er dazu beigetragen hat, Lula in ein schlechtes Licht zu setzen. Lula sei unwiderruflich mit dem Namen des Kriminellen Matteo Boe verbunden.

Doch Lula will das Kapitel abschließen und nach vorne schauen.

http://www.ansa.it/sardegna/notizie...ula_256e8ff5-4168-4e44-b47f-6ff954990ec5.html
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Ach ja , nach 48 Stunden Freiheit wird bereits wieder gegen IHN und andere 14 Sarden aus der Gegend :eek: ermittelt wegen einem anderen älterem Entführungsfall wo angeblich neue Beweise aufkamen aufgrund von neuen Techniken , die es damals nicht gab ...laut den lokalen Zeitungen .
Dass mit dem "gewissen Ruf" loswerden einiger sardischer Bergdörfern ....dauert wohl noch , denn die Chroniken der Gegend lassen es zumindest nichts gegenteiliges erhoffen ...
 
Zuletzt geändert:

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
Es geht offensichtlich um DNA-Analysen von Kleidungsstücken der 90-Jahre. Wenn man ein bisschen in der ital. Presse liesst geht es um weit mehr als ein sardisches Bergdorf sondern über Asinara, Korsika bis nach Modena (Castelvetro). In 2 wochen soll ja ein Buch kommen "Matteo Boe, il lungo ritorno"
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Mich hat eine Aussage einer Signora aus Lula, die interviewt wurde, stutzig gemacht:

"Sicuramente ha scontato la sua pena - dice alla giornalista dell'ANSA che la interpella - non sta a noi dire se fosse giusta o sbagliata rispetto ai reati che ha commesso. La giustizia ha fatto il suo corso. L'unica cosa che posso dire, però, è che Matteo Boe non è un eroe. Se il paese è salito alla ribalta della cronaca negativa è stato 'grazie' a lui".

"Das einzige, dass ich jedoch sagen kann ist, dass Matteo kein Held ist."

Ein Krimineller, ein Bandit ein Held? Die Auffassung scheint existent zu sein,sonst hätte die Signora nicht diesen Zusammenhang hergestellt. Damit sind wir mitten in der Thematik des sardischen Banditentums. Auch dass ein Buch mit dem verheißungsvollen Titel "Matteo Boe, il lungo ritorno" erscheint, finde ich irgendwie befremdlich. Sollte einem Kriminellen soviel Beachtung (ich hoffe nicht Hochachtung) entgegen gebracht werden? Ich denke, dieses Buch wird auf Sardinien der Reißer :eek:
 

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
Georgie vollkommen logisch. Leider machst Du die Rechnung ohne sardische/italienische Mentalität.

Ajjjooooo

P. S. : gib mal den Namen Corona in Google ein :(:(:(:p:p
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Hallo Su Gustu,
du sprichst in Rätseln für mich.

Genau über die Mentalität spreche ich, ohne in die Thematik tief einsteigen zu wollen..
 
Zuletzt geändert:
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top