Leben und Arbeiten

Yesss

Neues Mitglied
Hallo Zusammen

Ich habe vor Ende 2021 mit meiner Familie nach Sardinien auszuwandern. Wir haben uns bereits ein Haus gekauft. Nun habe ich evt die Möglichkeit meine Tätigkeit auch von Sardinien nachzugehen .(homeoffice) Ich bin doppelbürgerin italien /schweiz.Weiss jemand was ich beachten muss? bzw was mein Arbeitgeber für ein Mehraufwand hat. Soviel ich weiss muss er dann die Sozialleistungen von Italien übernehmen. Stelle mir das sehr kompliziert vor. vorallem ich würde dann nur ca 40./. Arbeitspensums wollen. Hat jemand Erfahrung damit.Liebe grüsse und Danke
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo

Hier ist erklärt wie es ist für jemandem mit CH-Arbeitgeber, der einen EU-Pass hat und in der EU arbeitet: https://www.weka.ch/themen/personal...ce-rechtliche-tuecken-bei-home-office-arbeit/

Allerdings hast Du ja auch einen CH-Pass, somit sieht es ggf anders aus. Ich würde einen Juristen fragen oder ein Juristen- oder evt ein Italien-Forum. Oder, das wäre am einfachsten - K-Tipp, Beobachter, falls Du da ein Abo haben solltest.

LG, Maren
 
Anzeige

Top