Leben und Arbeiten Sommer 2017 auf Sardinien - welche Orte besuchen?

vren87

Mitglied
Hallo,

bin gerade unheimlich glücklich, dass ich dieses Forum hier gefunden habe:)
mein Name is Verena und ich reise im kommenden Mai für unbestimmte Zeit nach Sardinien. Ich bin Meeresbiologin, Apnoetaucherin und Krankenschwester, und spiele mit dem Gedanken, mein Leben auf Sardinien zu verbringen.
Ich liebe das Meer, die Sonne und die Natur, und auch die italienische Kultur und Sprache, und möchte all diese Aspekte zu meinem Lebensmittelpunkt machen!:)

Ich komme am 22. Mai in Cagliari an und möchte dann entlang er Ostüste hoch nach Olbia meeresbiologische Organisationen und Freediveclubs besuchen. Ich mache geplante Stops bereits in Valimossa Nationalpark und auf Asinara.
Auf dem Weg möchte ich immer wieder in kleineren Städten halt machen um nach Arbeitsmöglichkeiten Ausschau zu halten. Deswegen die Frage an euch "Sardinienkenner":

Wo denkt ihr lohnt es sich "Halt" zu machen und ein paar Tage zu verweilen?
Welche Städte und Ortschaften sind idyllisch und schön zum Leben?
Haben gute Anbindung and Buchten zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen?

Wo könnte ich gut Arbeit zu finden, gerne meeresbiologisch und apnoetaucherisch, aber auch in Krankenhäusern, Hotels, Schulen oder Farmen etc.?
Könnte ich auch einfach erstmal so arbeiten, solange ich noch keine offizielle Arbeitserlaubnis habe?
Denkt ihr ich kann mich für 1-3 Monate auf der Insel "halten", also genug Geld für Essen und Unterkunft und Transport verdienen?
Wie kommt man voran ohne Auto und Bus, wo ist die Infrastruktur am besten?
Ich spreche fließend Englisch und Spanisch, und lerne gerade Italienisch. Welche Tipps habt ihr noch für die Jobsuche für mich?

Wer in Cagliari hätte Zeit und Lust sich die ersten Tage mit mir zu treffen und mir von der Insel zu erzählen, oder wer hätte vielleicht sogar eine günstige Unterkunft oder eigene Couch für ein paar Tage für mich?
Das wäre toll!

Vielen Dank schoneinmal für alle Antworten, ich freue mich sehr und bin schon aufgeregt!
Grüße Vren
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
hi Vren,

benvenuta :)

so eine Menge Fragen hast du hier gepostet, is ein bissle viel irgendwie, vielleicht haste deshalb noch keine Antworten bekommen...

Arbeitserlaubnis brauchste in EU keine, guck mal auf der Seite vom deutschen Konsulat in Rom zum Beispiel, da stehen solche Infos, die kannste auch anschreiben. Oder schau erstmal auf einschlägigen Seiten zum Thema Auswandern nach Italien usw. oder auch hier im Forum über die Suchfunktion oben rechts gibts schon einiges an Wissen gebunkert.

Im Sommer sollte es möglich sein, dass du dich mit Jobben über Wasser hälst für drei Monate, darfst halt eher nicht zimperlich sein, bei Saisonarbeit sind die Schichten mitunter lang und der Lohn minimal... aber als Krankenschwester hälste das ja sicherlich locker aus ;-) Ob du in Kliniken usw. mit rudimentären Italienischkenntnissen eine Chance hast ist eine andere Frage...
Schulen schliessen in Italien ab Mitte Juni bis Mitte September, fällt also eher aus als Jobmöglichkeit.

Du fragst nach Infrastrukutur und wo die am Besten ist... na ja, rate mal whistling

Und wenn du Sardinien besser kennenlernst wirst du vielleicht auch merken, dass das Sprichwort "Sardigna no est Italia" schon irgendwo wahr ist, es gehört zu Italien, ist aber auch nicht unbedingt so ganz Italienisch...

Kenne eine Kollegin von dir, Meeresbiologin auch sie, hat einige Jahre im Institut in Oristano gearbeitet, bis die dann gesagt haben, sie sei super qualifiziert, aber sie können sich sie nicht leisten als Gehaltsempfängerin. Die jobbt jetzt Teilzeit in der Schweiz... aber das will ja nicht unbedingt was heissen, aber irgendwie halt doch auch wieder.

Alles Gute dir!
 

vren87

Mitglied
Hi Corona,

ja danke schonmal für deine nette und ehrliche Antwort! Sehr gute Infos mit der Schulschliessung und dem Sprichwort;) Nur das mit der Infrastruktur habe ich nicht verstanden.. Du spielst wohl darauf an, dass die eher schlecht ist?

Ja ich werde meine restlichen Fragen in den nächsten Tagen nochmal konkretisieren und weiter posten!
Tolles Forum!

Dank dir!
 

amichetto

Sehr aktives Mitglied
Hallo Verena,
wir leben hier in Villa San Pietro, südlich von Cagliari. Ich denke, Du könntest ein paar Tage im Haus meiner Schwester wohnen. Wir können Dir dann einige Infos über Sardinien geben. Bei Interesse schick mir eine Mail an juelaich@gmail.com
Ciao, Jürgen
 

vren87

Mitglied
Hi Jürgen!
Ach das ist ja eine suuuuper Nachricht! Das wäre natürlich supertoll wenn ich da zu Beginn schon ein paar Tage bleiben kann:) Ich schreibe dir sofort!
Grüsse Verena
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top