1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden

Leben auf Sardinien

Dieses Thema im Forum 'Leben & Arbeiten auf Sardinien' wurde von joyoo gestartet, 29 Juli 2017.

  1. joyoo

    joyoo Neues Mitglied

    Hallihallo:)
    Ich bin wirklich froh das ich dieses Forum gefunden habe. Hier gibt es super Themen und ich finde es auch super das alle immer sehr ehrlich antworten ! Schönreden bringt ja nichts :)
    Also mal zu mir und warum ich hier gelandet bin
    Ich bin 22 Jahre alt und wohne in Deutschland. Habe eine Ausbildung zur zahnarzthelferin mit 2 Jahren Berufserfahrung. Mein Freund (26) ist halb Italiener und halb Deutscher. Er ist Einzelhandelskaufmann und arbeitet auch schon 8 Jahre in dem Beruf. Seine Familie mütterlicherseits wohnt in Sardinien (Carbonia). Wir waren jetzt schon 3 mal dort. Zum Urlaub natürlich. Aber ich/wir haben uns sofort in die Insel verliebt. Die Menschen, die Sprache, die Mentalität uns gefällt das alles wirklich super. Und ich weiß natürlich das das Leben und arbeiten was ganz anderes ist. Dennoch bin ich nicht abgeneigt für mehrere Monate nach unten zu gehen und sich erstmal ein Bild davon machen. Möchte sowieso nicht sofort alles in Deutschland aufgeben, das wäre wirklich zu riskant... daher meine Fragen.
    Wann lohnt es sich am meisten für mehrere Monate nach Sardinien zu 'ziehen'. Vor allem diese Ecke Carbonia etc. (hätte auch ein Auto)
    Wie stehen die Chancen in unserem Alter einen Job zu finden. Eigentlich egal was...mein Freund spricht sehr gut italienisch und ich bin sehr am lernen und bis nächstes Jahr sitzt das sind für alles offen :)

    Liebe Grüße und ciao
     
  2. corona niedda

    corona niedda Sehr aktives Mitglied

    Haihai :)

    Finde es ja immer mal lohnend, umziehenswilligen Leuten einen Aufenthalt im tiefsten Winter zu empfehen. Tourismus null, im Vergleich zu Deutschland sitzt ihr inner saukalten Bude meistens, Baden eher was für Eisbären, richtig ruhige natürliche Natur - super zum alles Mögliche sammeln und fischen- so gut wie keine Arbeitsmöglichkeiten für Menschen, die vom Tourismus leben. Halt was für echte Fans. Wenn ihr dann noch nicht der deutschen Infrastruktur und der warmen Bude und der deutschen Mentalität hinterherheult, dann seid ihr vielleicht echt die neuen Einwohner Sardiniens :D

    Ob ihr nen Job findet steht in den Sternen. Denkt dran dass tausend Sarden vielleicht schon Schlange stehen für eine freie Arbeitsstelle. Auf jeden Fall bekommt ihr weniger Kohle für gleichwertige Arbeit als in Deutschland. Wenn ihr flexibel seid und vielleicht irgendwas ganz anderes machen wollt als gelernt, dann findet ihr vielleicht auch nen Job. Oder arbeitet im Sommer und seid im Winter arbeitslos, machen auch einige hier.

    Kenn mehrere Einwanderer, die im Winter in Deutschland oder Ösiland oder Schweiz Kohle machen gehen und dann wieder kommen. Ist der Vorteil der Leute aus dem Norden, die Sarden bekommen da eher das Gesäss nicht hoch dazu.... oder gehen ein paar Monate auf Montage im Ausland oder machen Weihnachtsmarkt irgendwo.
    Geht auch. So haste beides, Kohle und Sardinien und Meer und sardischen Mentalität, wenn du dich einschränken kannst, dann geht das auch.
     
    Molle, Maik Decker, Bea2 und 4 anderen gefällt dies.
  3. joyoo

    joyoo Neues Mitglied

    Hi Danke für die Antwort :)
    Ja das mit dem Geld wissen wir haben uns schon etwas schlau gemacht. Ich halte die Idee im Winter in Deutschland zu arbeiten nicht schlecht das wäre auch mein Gedanke gewesen!
    Wir sind nicht wählerisch was Arbeit angeht. Halt das was kommt würde ich sagen !
    Ich will später einfach nicht sagen 'ach hätte ich mal'. Weil, sind wir mal ehrlich...nach Deutschland können wir zurück wenn alle Stricke reißen.

    Naja ich freue mich auf weitere Antworten
     
  4. pcu

    pcu Mitglied

    Hallo ihr, komme auch aus der nähe Carbonia bzw. meine Verwandte.
    Ich selbst srbeite und lebe in D.

    Ich würde es aber so versuchen um auch einfach mal zu realisieren wie schwierig dort der Arbeitsmarkt ist:

    Sucht euch einfach mal von D aus arbeit in Carbonia mit den annähernd gleichen Bedingungen und Gehalt.

    Wenns klappt Glückwunsch, wenn nicht willkommen auf Sardinien.

    Hier im Forum gibt es sehr viele die euch von den Arbeitsbedingungen ein Lied singen können.

    Grüße
     
  5. Padriesi

    Padriesi Aktives Mitglied

    Sehr, sehr empfehlenswert!
     
    bo-ju und narbolese gefällt dies.
  6. Anne 62

    Anne 62 Mitglied

    Hallo ,

    Habe Dir auf Unterhaltung geschrieben.

    Gruß
    Anne
     
  7. Karl

    Karl Aktives Mitglied

    Hallo ihr 2,
    wir sind auch aus der Gegend von Carbonia.
    Das ihr beide Facharbeiter mit Berufserfahrung seit, hilft euch etwas weiter.
    Carbonia wächst seit den letzten 10 Jahren kontinuirlich weiter, auch im Einzelhandel.
    Einfach dran bleiben und immer wieder versuchen.
    LG Karl
     
  8. Solar

    Solar Mitglied

    Hallo alle zusammen !
    Nicht mehr lange und ich 41 Jahre und mein Mann ( Sarde ) kommen auf die Insel!
    Letzter Winter in Deutschland ...

    Wir haben eine Wohnung in der Nähe von Sassari ! Wir freuen uns wahnsinnig !!
     
  9. Afon Ogwen

    Afon Ogwen Aktives Mitglied

    Viel Erfolg und gutes Gelingen bei allem, was für euch die Zukunft bereit hält.
     
  10. Solar

    Solar Mitglied

    Danke!!
    Wir lassen uns mal überraschen !
    Erstmal weg von diesem unfassbar stressigen Altag in Deutschland !!
     
  11. Terranova

    Terranova Sehr aktives Mitglied

    @Solar ,dass war auch unter anderem unsere Motivation.
    Es ist hier aber nicht immer leicht.
    Wünsche euch Glück☺
     
    Solar gefällt dies.
  12. Solar

    Solar Mitglied

    Hallo Terranova

    Ja da hast du sicher recht ! Dem sind wir uns auch bewusst! Wir haben natürlich das Glück das die Familie meines Mannes da ist und uns unterstützen wird !
    Ich persönlich fänd es aber trotzdem für mich schön wenn ich dort auch zu Deutschen Kontakt knüpfen könnte!
     
  13. Bianca

    Bianca Aktives Mitglied

    Habe vor 18 Jahren ein Haus gekauft in der Komune Muravera mit Einfahrt auf mein Grundstück ... und nach 18 Jahren kommt die Komune
    und sagt der Richter von Cagliari will den Boden sehen,die Platten sind illegal ..alle Platten wurden aufgebohrt der Lehmboden dann fotografiert..auf Nachfrage warum???der Vorbesitzer hat die Platten vielleicht illegal gelegt-ist aber schon tot ...mein Auto steht nun auf der Straße..nun wird eine neue Skitze gemacht und ich darf das gleiche wieder machen wie es war..ringsherum haben 40 Sarden das gleiche da wurde nichts aufgebohrt..kann nur jeden abraten nach Sardinien-hab
    mich sowiesi immer gewundert warum so wenig hier wohnen..mein Mann ist Sarde,aber der Rest der Familie bleibt lieber in der Schweiz
     
  14. Beppe

    Beppe Sehr aktives Mitglied

    @Bianca

    die haben bestimmt das ominöse "buco di lupo" gesucht, weil jemand im Dorf behauptet hat, daß ihr die Einfahrt zum Grundstück
    'untertunnelt' habt. Haben sie es denn letztendlich gefunden?
     
    Zuletzt geändert: 8 November 2017
    bo-ju und narbolese gefällt dies.
  15. Bianca

    Bianca Aktives Mitglied

    Das war sogar der zweite Streich..3 Wochen nach unserer Ankunft vor 18 Jahren hat man sofort eingebrochen und für 80000Mark damals noch
    geklaut...konnten das Haus in dem Zustand nicht versichern...danach haben wir alles gemacht was die Versicherung verlangt..nun haben Sie alles wieder rausgerissen weil der Bürgermeister von Muravera es so wollte..wir Deppen haben den auch noch gewählt...nie wieder...jetzt mach ich wieder alles wie es war..dauert ja eh 18 Jahre bis wieder....
     
    Zuletzt geändert: 15 November 2017 um 10:14
Die Seite wird geladen...

Die Seite empfehlen