Auto Ladestationen für E-Autos

Chefkoch

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

wie viele gibt es und wo findet man die? Man könnte die Liste der Tankstellen so entsprechend erweitern. Die E-Mobilität wird in den nächsten Jahren drastisch zunehmen.
Ohne ein flächendeckendes Netz wird niemand mit einem E-Auto auf die Insel kommen wollen.
 
Auto Ladestationen für E-Autos
Gestern waren wir von Oristano aus mit einem Tesla, Modell 3, in Cagliari, wo es keinen Tesla-Supercharger gibt.
Wie wären auch ohne den Lade-Stopp dort wieder zurück-gekommen, wollten aber gerne testen, ob es - wie im Internet angekündigt - auch ohne App klappt.
Ewiva.JPG
es HAT geklappt.
Ich bin anderswo mehrfach an Apps und dem Eingeben meiner Bankverbindung gescheitert, deswegen bin ich froh, dass das inzwischen öfter angeboten wird.
Wie am Parkautomat steckt man seine Bankarte ein, und die Summe wird abgerechnet.

Leider habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, mir bei der Streckensuche speziell solche Ladesäulen anzeigen zu lassen ... meine Frau hatte das "irgendwie" im Internet gefunden. (und es geht wohl auch nicht an allen Ewiva-Säulen)


.... wenn die Sonne scheint und es richtig warm wird (gestern ging's) finde ich Städte meist nicht so prickelnd, aber über Cagliari kann ich sagen:
Eine vielseitige und an manchen Stellen durchaus interessante Stadt.
Das Essen in der Via Sardegna war für meinen Geschmack nicht besser als anderswo. (das wird so angepriesen) Es war halt gut ;))
Die Via Roma hat sich für uns als "wichtigste Einkaufs-Straße" nicht bestätigt. Da war es anderswo spannender.
...... mein erster Sardinienbesuch und: "das ist schon eine schöne Insel"
 
Wurden die Ewiva Ladesäulen nicht bei Tesla angezeigt?
Sie sind auf jeden Fall noch nicht lange dort. Daran könnte es liegen.
Und natürlich, mit Model 3 kommst Du hin und zurück und mindestens noch einmal hin;))
 
Wenn ich mir das so durchlese …..


Bin ich froh das ich kein E Auto habe und mir auch keins zulegen werde.

Scheint sehr kompliziert zu sein bei der Anfahrt,Zahl der Ladestationen ,Unterschiedliche Systeme .Lade-Kosten und vieles mehr

Bei mir in Sardinien wurden 2 Stationen Februar/2023 hingestellt ( wo vorher ein Baum stand)

vier Monate später waren alle 2 Stationen Kaputt gefahren Bzw. nicht mehr Nutzbar

Muss wohl Sabotage gewesen sein von wem auch immer



Ich glaube das Brüssel die Gesetze und Aktionen rund ums E Auto einstellen muss ,denn ich wüßte nicht wie man ohne Atom Strom allein in Deutschland 49 Millionen* Autos laden will ( Stand* 2024)

Wieeee soll das gehen ? durch Windkraft ?Solar ?​
 
ich fahre nicht elektrisch, weil es bequem ist, sondern weil ich das für die umweltfreundlichste Autotfahr-Technik halte, die - noch dazu - den Strom aus den Sonnenkollektoren von unserem Dach günstig nutzt.

Es gibt viele Texte zu der Problematik - für und wieder. Mich haben die dafür sprechenden überzeugt.
Grad' habe ich wieder einen Artikel vom ADAC gelesen, der überwiegend die Vorteile von E-Autos benennt - und die Leute vom ADAC halte ich nicht für "grüne Spinner".

Dass die Umstellung einer solchen weltweiten, riesigen Einrichtung wie der Produktion, des Betriebs und der Erhaltung von Verbrenner-Autos weder von heute auf morgen, noch ohne Gegenwind klappen würde, hat man sich denken können.

Eine Rand-Bemerkung:
Es gibt Auto-Akkus, die können Strom speichern UND wieder abgeben (was blöderweise nicht gleich bei allen so eingerichtet wird)
Alle Auto-Batterien zusammengenommen, die wahrscheinlich in naher Zukunft weltweit unterwegs sein werden, wäre das ein riesiges Potential das - richtig organisiert - zum Beispiel das Problem, dass Sonne und Wind nicht überall und immer zur Verfügung stehen, deutlich verringern könnte.

Meiner Meinung nach brauchen wir dringend deutlich mehr Initiativen für einen nachhaltigen Umgang mit der Erde.
Nicht "irgendwann", sondern heute.
Wir hätten "Nachhaltigkeit" spätestens seit 1972, dem Bericht des "Club of Rome, zur Lage der Menschheit", gebraucht.
Ich persönlich nehme an, dass wir längst über einige kritischen Punkte hinaus sind und uns viel unangenehmere Wetter-Änderungen bevorstehen, als wir sie bereits haben, bin aber nicht der Meinung, dass dann "ja sowieso alles egal" ist und wir einfach so weitermachen sollten, wie bisher.
Gerade deswegen, weil es - vermutlich - zu spät ist, viele katastrophale Ereignisse aufzuhalten, muss alles getan werden, damit die kommenden Katastrophen wenigstens eingegrenzt werden können.

Ob ein Elektro-Fahrzeug dabei wirklich hilft, weiß ich auch nicht, aber nach dem WAS ich weiß, gehört es zu den Möglichkeiten, die wir haben.

(schon die geringe Lautstärke von e-Motoren - und die kraftvolle Beschleunigung - sind mir eine richtige Freude)
 
Zuletzt geändert:
- Scheint sehr kompliziert zu sein bei der Anfahrt,Zahl der Ladestationen ,Unterschiedliche Systeme .Lade-Kosten und vieles mehr - NEIN; IST ES NICHT:

-:::::denn ich wüßte nicht wie man ohne Atom Strom allein in Deutschland 49 Millionen* Autos laden will ( Stand* 2024)-

Wie lange wird man wohl benötigen, um theoretisch 49.000.000 Autos zu produzieren? UND zu verkaufen? Tesla macht es richtig, in Olbia standen bis 2023 4 Ladestationen. Damit war der Bedarf gedeckt, für alle E-Autos (also auch Fremdmarken). Jetzt sind es 12 Ladestationen. Dem Bedarf entsprechend und somit muss heute, Stand 2024, nicht die Energie für 49.000.000 Autos zur Verfügung stellen.

Der Kauf eines "neuen" Autos hängt von vielen Faktoren ab und der Umweltfaktor ist nur einer. Man muss es sich ja leisten können und das vorhandene sein "Endalter" erreicht haben. Um zwei Faktoren hier zu benennen.

@JürgenS es ist absolut okay, wenn Du Dir kein E-Auto kaufen möchtest. Der Verbrenner wurde bei der Einführung von den Pferdekutschen Inhabern verteufelt, wir sollten nicht den gleichen Fehler machen.
Es gibt heute Pferdekutschen, Verbrenner, E-Mobilität und jeder wie er möchte. Das Beste setzt sich durch. ;)
 
Wenn ich mir das so durchlese …..


Bin ich froh das ich kein E Auto habe und mir auch keins zulegen werde.

Scheint sehr kompliziert zu sein bei der Anfahrt,Zahl der Ladestationen ,Unterschiedliche Systeme .Lade-Kosten und vieles mehr

Bei mir in Sardinien wurden 2 Stationen Februar/2023 hingestellt ( wo vorher ein Baum stand)

vier Monate später waren alle 2 Stationen Kaputt gefahren Bzw. nicht mehr Nutzbar

Muss wohl Sabotage gewesen sein von wem auch immer



Ich glaube das Brüssel die Gesetze und Aktionen rund ums E Auto einstellen muss ,denn ich wüßte nicht wie man ohne Atom Strom allein in Deutschland 49 Millionen* Autos laden will ( Stand* 2024)

Wieeee soll das gehen ? durch Windkraft ?Solar ?​
Hört sich ein wenig nach Weltschmerz an.

Erkenne keine Sardinienrelevanz.

Diejenigen mit E-Auto können in Sardinien elektrisch laden, die Anderen konventionell

Zukünftige Motorisierung und Infrastruktur mag international verschiedene Ausprägungen bekommen, die Meinung aus ‚Sardinien‘ mag nicht sehr relevant sein
 
Was meinst du denn wo der TOLLE saubere Strom ,der in Sardinien an die spärlichen Ladestationen an die E Autos verteilt wird,herkommt ?

Aus Atom-Frankreich...so wars jedenfalls vor 5 Jahren .Also man sollte mit dieser Doppelmoral aufhören.
Grün kann jeder sein soviel er mag aber ich bin froh das ich noch selber entscheiden kann ,ob ich 2 Tage brauche um aus Norddeutschland anzureisen oder 14 Stunden.Tankstellen und Ladestationen und Reichweiten Technisch gesehen


Ich bin und will auch kein Weltenretter sein ,das ist niemand von uns ..Ich fahre einen Diesel und der verbraucht 4,5 Liter und das mit Automatik und 1000 Kilo Zuladung ...das sollte erstmal gut sein.
Hier gibts immer noch einige Leute die meinen Grün zu sein und alles für die Umwelt zu tun..scheissen am Strand in die Büsche und fahren Wohnmobile und Autos die 15 Liter und mehr Diesel verbrauchen.
Ich sehe überhaupt nicht ein ,wenn in Häfen wie Olbia an manchen Tagen eine schwarze stinkende Dieselwolke stundenlang die Luft verpestet ,nur weil zb.4 Fähren und 2 Kreuzfahrtschiffe ihre Generatoren laufen lassen ,damit der Kreuzfahrt Gast seinen Kühlen Drink genießen kann..und kein Mensch macht was .Das geschieht in jedem Hafen WELTWEIT..von den Flughäfen ganz zu schweigen.Aber ich rette die Welt wenn ich E Auto fahre..nee
oben steht geschrieben von aufreisen21 das in Olbia jetzt 12 Säulen stehen ..ja finde ich gut aber gleichzeitig liegen dort 5 Fähren und 3 Kreuzfahrt Schiffe die Dieseln vor sich rum ..Das finde ich so PARADOX..

Kauft alle E Autos ,,finde ich gut ,aber bekehrt nicht andere

Ich hoffe das war jetzt Sardinienrelevant genug ?
 
Zuletzt geändert:
Was meinst du denn wo der TOLLE saubere Strom ,der in Sardinien an die spärlichen Ladestationen an die E Autos verteilt wird,herkommt ?

Aus Atom-Frankreich...so wars jedenfalls vor 5 Jahren .Also man sollte mit dieser Doppelmoral aufhören.
Grün kann jeder sein soviel er mag aber ich bin froh das ich noch selber entscheiden kann ,ob ich 2 Tage brauche um aus Norddeutschland anzureisen oder 14 Stunden.Tankstellen und Ladestationen und Reichweiten Technisch gesehen


Ich bin und will auch kein Weltenretter sein ,das ist niemand von uns ..Ich fahre einen Diesel und der verbraucht 4,5 Liter und das mit Automatik und 1000 Kilo Zuladung ...das sollte erstmal gut sein.
Hier gibts immer noch einige Leute die meinen Grün zu sein und alles für die Umwelt zu tun..scheissen am Strand in die Büsche und fahren Wohnmobile und Autos die 15 Liter und mehr Diesel verbrauchen.
Ich sehe überhaupt nicht ein ,wenn in Häfen wie Olbia an manchen Tagen eine schwarze stinkende Dieselwolke stundenlang die Luft verpestet ,nur weil zb.4 Fähren und 2 Kreuzfahrtschiffe ihre Generatoren laufen lassen ,damit der Kreuzfahrt Gast seinen Kühlen Drink genießen kann..und kein Mensch macht was .Das geschieht in jedem Hafen WELTWEIT..von den Flughäfen ganz zu schweigen.Aber ich rette die Welt wenn ich E Auto fahre..nee
oben steht geschrieben von aufreisen21 das in Olbia jetzt 12 Säulen stehen ..ja finde ich gut aber gleichzeitig liegen dort 5 Fähren und 3 Kreuzfahrt Schiffe die Dieseln vor sich rum ..Das finde ich so PARADOX..

Kauft alle E Autos ,,finde ich gut ,aber bekehrt nicht andere

Ich hoffe das war jetzt Sardinienrelevant genug ?

und warum gibt es hier auf der Insel so viele Solarparks und Windkrafträder?
Die versorgen bestimmt die Atomkraftwerke in Frankreich um am laufen zu bleiben und nicht die E-Ladestationen
 
Ja, Sardinien exportiert tatsächlich Strom auf das italienische Festland. Siemens Energy hat einen Großauftrag erhalten, um neue Unterseestromkabel zu installieren, die das Festland mit Sizilien und von dort mit Sardinien verbinden. Diese rund 970 Kilometer lange Untersee-Stromleitung ermöglicht den flexiblen Austausch von Strom zwischen den Inseln und dem Festland. (Informationen März 2023)

E-Auto abschaffen, weil Fähren, Kreuzfahrtschiffe, mit anderem Antrieb von A nach B schippern? Welch Logik?!
@JürgenS niemand bekehrt Dich, Du möchtest uns aber das E-Auto vermiesen. Warum?
Im Übrigen, von Bremen nach Livorno werden runde 16 Stunden benötigt. Das sind nun 2 Stunden mehr als Du angibst. Okay. Dafür muss ich aber zu Hause nicht ein einziges Mal im Jahr Tanken fahren bzw. dafür Zeit aufbringen. Es wird nachts, wenn ich schlafe, geladen.
Ich meine, da Du kein E-Auto fährst, wieso schreibst Du in diesem Thread überhaupt. Wenn Du Informationen benötigst, gut. Aber das lese ich nicht aus Deinen Beiträgen.
 

Anhänge

  • Route.JPG
    Route.JPG
    111,5 KB · Aufrufe: 2
Nein !!!

Ich habe geschrieben
DAS ICH kein E Auto mehr kauf weil ich darin keine Alternativen Dinge in Sachen wie Umweltschutz sehe ..wenn der Umweltschutz in andere Länder verlagert wird Betonung: ICH
Solange woanders ( Großkonzerne ) auf den Umweltschutz schei***** und von Staat noch Geschützt und zahlreich subventioniert werden
Ihr könnt fahren und kaufen was ihr wollt,da mache ich nicht mit

Bitte liebe Sehr aktive Mitglieder STELLT mich ALLE auf Ignore....Damit kann ich bestens Leben.!!!!!!
Euch brauch ich nicht und will auch keine Bewertungen
Das verbiete ich sogar
 
Zuletzt geändert:
We
nein !!!

ich habe geschrieben
DAS ICH kein E Auto mehr kauf weil ich darin keine Alternative Dingen in Umweltschutz sehe ..Betonung: ICH
Solange woanders ( Großkonzerne ) auf den Umweltschutz schei***** und von Staat noch Geschützt werden
Ihr könnt fahren und kaufen was ihr wollt.
Wen interessiert was du ( oder ich) kaufst, bzw. nicht kaufst?

Sehe keinen Mehrwert fürs Forum, aber es ist ja alles erlaubt, deswegen teile weiter mit wenn es dir hilft
 
@Manohara noch einmal vielen Dank für deinen Bericht Betreff Cagliari, Ladestation. Denn darum geht es hier im Thread und nicht über das Für und Wider im Allgemeinen und ob man sich ein E-Auto kaufen soll oder nicht im Speziellen.
Und deshalb
@JürgenS sind deine Beiträge im Bezug der E-Mobilität hier nicht richtig, wobei hier im Sardinienforum dies eigentlich überall deplatziert ist. Es gibt mittlerweile viele mit einem E-Auto, die damit auf die Insel fahren und somit sich speziell darüber austauschen, genauso wie man sich über die Spritpreise austauscht.
Der Unterschied, kein E-Fahrer macht sich über die Spritpreise lustig bzw. meint etwas gegen den Verbrenner nun in solch einen Thread schreiben zu müssen. Verbrennerfahrer (einige) lieben es Ihre Meinung kundzutun und meinen anschließend vom E-Fahrer bekehrt zu werden und deshalb schreiben zu müssen. :rolleyes:

Manohara hat nicht bekehrt, sondern nur eine Information für E-Fahrer gegeben. Und für die war und ist es gut gewesen.
 
Wie im Artikel beschrieben, E-Autos sind sicherer. Nach Norwegen kann man das Laden auf der Fähre buchen. Daher vermute ich, die Griechen wollen Strom verkaufen.
Vollgeladen ist der Accu nach Sardinien nicht, es sei man nimmt eine Fähre von Civitavecchia. Für Sardinien: in Olbia stehen ja Supercharger und so wäre zwar der Aufenthalt von knapp 30 Minuten ärgerlich, aber, geht man halt Einkaufen.
 
Eine zwingende Vorschrift scheint es auf griechischen Fähren nicht zu sein. Zumindest in den AGBs der Reedereien ist von „soll“, also einer Empfehlung, die Rede. Den Originaltext der Verordnung habe ich nicht gefunden, aber die Reedereien werden sich ja daran gehalten haben.
BTW, gingen wir vor einer Woche in Genua mit 95% Akku an Bord, einfach weil das Auto bei der letzten Rast zu schnell vollgeladen war. Weshalb nur ab Civitavecchia, @aufreisen21 ?
 
@Kakalak gut Genua hat auch direkt Supercharger. Livorno nicht, Forte dei Marmi ist ja ein wenig weg. Wobei man sein Fahrzeug so beladen kann, dass es halt nur Max 40 % hat. Festland Italien hat da schon gute Lademöglichkeiten. Ich lade niemals voll, aber mit 75-85 % auf Sardinien ankommen ist natürlich gut. Gleich wieder eine Pause auf der Insel wäre sicherlich nicht abschreckend, zumal man zumindest morgens dann kostengünstiger frühstücken gehen könnte gegenüber dem Fährfrühstück.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top