Kreuzschifffahrt rund um Sardinien, positiv gesehen

nonna

Sehr aktives Mitglied
die Kreuzfahrtschiffe nehmen Fahrt auf, deshalb hier mal ein Versuch die positiven Aspekte aufzuzählen:

Der Touristen auf diesen Schiffen gehörten zu den ersten Mitbetroffenen der Pandemie. Ausbrüche auf den Schiffen/Quarantäne....Daraus lässt sich schliessen und Berichte bestätigen dies auch, dass dort besonders gründlich auf die Sicherheit geachtet wird. Sollten dennoch Ausbrüche stattfinden, würden diese wohl sehr schnell festgestellt und danach gehandelt, aber die Branche hat kein Interesse wieder in die Schlagzeilen zu gelangen.

Diese Kolosse sich als Hotels an unseren Lieblingsstränden vorzustellen fällt schwer und tut weh.

Bei neueren Schiffen wird auf Umweltverträglichkeit geachtet, bei den Fähren nach Sardinien gibt es soviel ich weiss keine "neueren" Schiffe

Der Individual Tourismus, unter anderem der Camper Boom, zeigt klar Grenzen auf in der Umwelt- und emotionaler Verträglichkeit;)

So, wie Ihr seht nähere ich mich mit grossen Schritten dem Klientel dieser Schifffahrt, altersgemäss, ohne Aktionärin zu sein(.)(.)
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
Liebe Nonna
ja, es sind so genannte 'Drechschleudern' teils leider auch, weil Alternativenergie zu teuer ist oder sonst nicht angewendet wird. Ich fragte mich auch schon etliche Male, weil ja die Schiffe täglich unterwegs sind und meist an der Sonne, warum keine Sonnenenergie gewonnen wird. Neue Möglichkeiten sind ja schon auf dem Markt, wie auch Panells die senkrecht montiert werden können oder in Bälde folienähnliche Panells.

Trotzdem, auch das ist Tourismus inkl. Arbeitsplätzen. Und ja, viele reisen halt mit Auto auf eine Insel. Sowieso jene die 'flexibel' bleiben möchten oder halt an diverse Orte fahren 'müssen'.

Fliegen ist ja auch nicht nur unproblematisch.

Schliesslich stellt sich eh die Frage (wie überall) was der Tourismus sonst noch alles an 'Verschmutzung' hinterlässt oder auslöst.
Tja und dann folgt die Waage oder ihre Balance, Tourismus = Arbeitsplätze und Einnahmen, was wären gewisse Orte ohne das?

LG MariaJ.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hi @nonna - und wo sind denn jetzt die positiven Aspekte, die Du aufzähen wolltest? :cool:


Also wenn Du Dich möglicherweise doch mit nicht allzugrossen Schritten ans potenzielle Klientel annäherst dann ist bis dann ja vielleicht alles besser geworden.
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
@Sardist, ja nur, hörte ich auch davon, dass die heutigen (neuen) Technologien viel leistungsfähiger sein sollen und es gibt schon grössere Schiffe die einiges mit Solarstrom betreiben. ;) Naja, jeder Liter Schweröl weniger, würd wohl auch schon etwas bewirken.
Hast ja Recht mit Atomstrom, da stellt sich auch die Frage, wie, was mit dem Abfall mal wird!
Aber ich glaube nicht, dass Passagiere sich eine Art 'Pedalo' gefallen lassen würden, odeeee :D

@Bisso, unschön für die Passagiere! Zugestiegen wär ich da sicher nicht!
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top