• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.
Beitrag Nummer 3 wurde als beste Antwort ausgewählt.

Kleine Familie das erste Mal auf Sardinien [Quartu Sant'Elena]

Zwischenraum

Neues Mitglied
Hallo ihr Lieben,


ich schreibe hier mit dem allgemeinen Anliegen, allgemeine Tipps und Ratschläge zu bekommen, die uns den Urlaub auf Sardinien (insbesondere mit Baby) leichter machen.

Wir sind eine junge dreiköpfige Familie. Unser Kind ist zum Zeitpunkt unserer Reise 9 Monate alt. Wir versprechen uns von der Reise einen gesunden Mix aus schöner Natur (die man mit Baby naturgemäß nicht allzu ausgiebig besichtigen kann), etwas Baden und Entspannung in der Unterkunft.

Nachdem wir unzählige Stunden vor den Reiseportalen zugebracht hatten, haben wir uns mehr oder weniger zufällig für Sardinien entschieden. Nach ein bisschen Recherche glauben wir, dass das eine ziemliche gute Entscheidung war. Ich habe das Gefühl, dass hier sehr viele sehr ortskundige und hilfsbereite Menschen schreiben. Sollten meine Fragen zu konkret und daher nicht zu beantworten sein, seht es mir bitte nach.

Wir werden im späten Juni mit dem Flugzeug in Cagliari landen und von dort mit dem Mietwagen zu unserer Unterkunft in quartu sant'elena fahren - genauer SantʼAndrea. Unsere Unterkunft liegt dort ziemlich nah am Wasser. Der nächste richtige Strand ist meiner Recherche nach der Strand Poetto, der ca. 6 km entfernt ist.

Zunächst:

Ist dies ein für Urlauber angenehmes Viertel? (Wir können noch eine Weile gebührenfrei stornieren und wenn es eine eher ungeeignete Stelle für einen Urlaub ist, würden wir davon Gebrauch machen und uns etwas angenehmeres suchen).
Muss man hier irgendetwas spezielles beachten?
Möchte man Abends schnell ins kühle nass hüpfen, gibt es dort allgemeinzugängliche Stellen, an denen das möglich ist?
Gibt es in unmittelbarer Nähe Einkaufsmöglichkeiten mit reichlicher Auswahl oder bietet es sich eher an, nach der Ankunft in Cagliari auch dort einkaufen zu gehen. Speziell: Ich möchte den Grill in unserer Unterkunft gern ausgiebig nutzen. Bekomme ich also Fleisch, Kohle und Anzünder in der Gegend?

Gibt es in mit dem Auto erreichbarer Nähe einen anderen Strand als Poetto, der vielleicht auch nicht überlaufen ist?
Welche Orte oder Stellen in der Nähe sollte man sich anschauen?

Wir sind darüber hinaus über jeden Tipp oder jede Anregung dankbar!

Entschuldigt bitte nochmal die vielen Fragen!

Grüße!
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Hallihallo,

hui, ein Haufen Fragen....
kannste vielleicht selbst einiges beantworten wennde mal nen Reiseführer zur Hand nimmst oder halt mal auf Guckel guckst welche Strände da wieweit weg sind von eurer Unterkunft?
Grillzeugs bekommste in jedem Supermärktchen, no problem.
Quartu is nicht so die typische Touri-Gegend, da wohnen ne Menge ganz normaler Leute und es gibt alles für den alltäglichen Bedarf....
will aber auch heissen dass nix heftig aufgehübscht ist extra für Touris, falls ihr das von anderen Urlaubsorten irgendwo so kennen solltet

allgemein zugänglich sind alle Strände meines Wissens auf der Insel, es sei denn die in nem militärischen Sperrgebiet.....

und welche Orte mensch sich in der Gegend anschauen sollte....?
hmmmm, ich weiss, ich wiederhol mich: schau mal in nen Reiseführer....
weiss ja nicht was euch interessiert und wie ihr so drauf seid, guckscht du mal in nen Reiseführer und streichst dir ein paar nette Sachen an, ich hab das vor dem Internetzeitalter so gemacht, hat mir Spass gemacht und hab schon im Vorfeld vor der Reise mal ein bischen die Gegend kennengelernt....
schadet auch heut nix, glaub ich :cool:
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Ist dies ein für Urlauber angenehmes Viertel? Würde sagen ja , tollen Villen von wohlhabenden Cagliaritanern oder Quartesen, hatte vor Jahren das Glück dort für einige Jahre wohnen zu dürfen...

Muss man hier irgendetwas spezielles beachten? Nein.Man ist eher von einheimischen oder italiensichen Touristen umgeben , eher weniger Deutsche, Schweizer, Franzosen,Engländer oder andere aus italienischer Sicht ausländischen Touristen.

Möchte man Abends schnell ins kühle Nass hüpfen, gibt es dort allgemeinzugängliche Stellen, an denen das möglich ist?
Ja , der Strand dort ist ok , Sandstrand , mal breiter mal schmaler. Als Hausstrand ok , Kinder mit Aufsicht.
Klar, die Strände in den bekannten HOTSPOTS wie VILLASIMIUS -COSTA REI oder PULA-CHIA sind natürlich schöner....wahrscheinlich sind aber die Unterkünfte dort auch einiges teurer oder wesentlich kleiner für den gleichen Preis,.... müsst ihr wissen, was euch wichtiger ist.


Gibt es in unmittelbarer Nähe Einkaufsmöglichkeiten mit reichlicher Auswahl?
Auf jeden Fall , es gibt einige grosse AMELIA-Supermärkte (auch mit jeglichen Grillzubehör (Fleisch, Kohle, Anzünder usw..) in naher Umgebung , Bars , Restaurants/Pizzerien, Apotheke, täglich, kleine Obststände an der Strasse (SP17, Leonardo da Vinci) bei dem kleinen Postbüro im angenehmen Schatten der Eukalyptusbäumen in Flumini usw..

Gibt es in mit dem Auto erreichbarer Nähe einen anderen Strand als Poetto, der vielleicht auch nicht überlaufen ist?
Klar , Richtung Villasimius fahrend findet ihr direkt in der Nachbarschaft den Capitana-Strand ,dann Cala Regina , Mare Pintau , Kala e Moru/Baccu Mandara , Torre delle Stelle , Solanas , Porto Sa Ruxi, Campus , Porto Giunco, wenn nicht zu weit auch die Strände der COSTA REI, ....einer schöner als der andere und im Juni noch nicht überlaufen.

Welche Orte oder Stellen in der Nähe sollte man sich anschauen?
Eventuell die kleine Nuraghe Diana bei Capitana , damit man mal eine gesehen hat....natürlich gibt es Hunderte viel grössere und interessantere Nuraghen.(Steintürme aus der Bronzezeit 3000-3500 Jahre alt)
Näturlich die Hauptstadt Cagliari, (übrigens super von eurem Viertel mit öffentlichen Bussen günstig zu erreichen..somit keine Parkprobleme in Cagliari...) ,Flanieren in der Via Roma (tolle Hafenpromenade), Piazza Yenne , die Altstadtviertel, Castello-Marina-Villanova-Stampace, mit ihren vielen Kirchen, Monumenten,Cafes , engen Gassen und überhaupt...am besten nicht gerade Dienstags (MSC) oder Donnerstags (COSTA) hin , dann sind einige Kreuzfahrschiffgäste stark unterwegs ( einigen ist das zu viel , ich finde es bereichernd , lustig belebend , weltoffen...).
Ansonsten die Hunderten bis Tausenden von Flamingos angucken , überall rund um Cagliari , sowohl beim Poetto als auch auf der Westseite der Stadt , Richtung Capoterra , Pula , Chia fahrend ...
Im Nahen Hinterland , bisschen nördlich von Cagliari in San Sperate (Dorfmuseum, mit für mich viel schöneren Murales (Wandmalerein) als die in Orgosolo (im Zentrum der Insel) , dazu der einzigartige, weltbekannte Museumsgarten von Pinuccio Sciola mit über 700 Steinskulpturen , von denen man mit ca. 300 Musik machen kann.
Natürlich kann man von Sant.Andrea(Quartu Sant Elena) aus auch ideal die Klassiker machen , wie z.B. NORA (in PULA) , die Traumstrände von CHIA/TUERREDDA/TEULADA , landeinwärts nach BARUMINI und die GIARA ( mit kleinen Wildpferden) , alles andere ist wahrscheinlich mit Baby doch zu weit zum Fahren....und und und


Gruss aus Cagliari, F.
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Also wenn ich auf schöne Natur stehen würde, was ich ja auch tue, und einen Zwerg dabei hätte, dann würde ich darauf achten, dass ich einen schönen Ausblick in die selbige hätte. Also etwas am Hang oder einen weiten Blick vom Balkon, etwas zum Seele baumeln lassen, während der Zwerg seine Schläfchen hält. Soll nicht heißen, dass es den in der von Euch gewählten Gegend nicht gibt.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Schöne Natur : wie lange zeitlich wollt ihr denn fahren?
Alleine die Fahrt auf der Küstenstraße Richtung Villasimius und weiter Richtung Costa Rei bieten sich immer wieder neue grandiose Ausblicke auf die Küste, Strände, Buchten mit klarem Wasser allen türkisen Nuancen und gerade auch diese gesamte Ecke im Süden über das Capo Carbonara bis hin Costa Rei für verschiedene Windrichtungen verschieden ausgerichtete Buchten.

Und wenn ihr dann mal für einen Rückweg die alte SS 125 durch die Berge nehmt (nicht die südlichere SS 125var, das ist die Schnellstraße),
erlebt ihr auch noch im Hinterland tolle gebirgige Landschaften... oder schau mal hier..zB ....
https://www.sardinienforum.de/threads/ausflüge-mit-kleinen-kindern-4-1-5-anfang-juni-um-costa-rei.10973/#post-105318
Also du siehst , es gibt so vieles Schönes im Süden zu entdecken., viel zu viel für einen Urlaub... Viel Spaß!
 
Anzeige

Top