Fähre Köln-Livorno

Geungeung

Mitglied
Ihr Lieben,
Wir machen uns am 23. oder 24.7 auf in Richtung Livorno um am 25.8 um ca. 22:00 von dort mit der Nachtfähre nach Olbia überzusetzen.
Habt ihr ein paar gute Übernachtungstips?
Wenn wir am Mittwoch, den 24.7 losfahren und nur einmal übernachten, was denkt ihr bis wo wir fahren sollten um entspannt am 25. in Livorno zu sein? In Parma waren wir schon zwei Mal als Zwischenstopp - sehr schön übrigens. Bis dort schaffen wir es immer in einem Rutsch. Sind dann am nächsten Tag weiter nach Piombino.
Habt ihr eine gute Übernachtungsadresse für die Route dieses Jahr nach Livorno? Oder schon direkt nach Livorno durchfahren und dort nach der Übernachtung den Tag verbringen.
Vielleicht lieber Pisa oder La Spezia.
Was ist eine schöne Tour?
Lg
 

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
Was fahrt ihr? Auto normal, Camper oder Wohnwagen? Wir fuhren immer Camper (auch von Köln) und dann in der Schweiz auf einen Autobahnparkplatz, wenn uns die Müdigkeit überkam. An jedem P stand ein Schild, wie viele Std. man parken (und schlafen) konnte. Und die Pölizei fuhr sehr oft Kontrolle, so dass wir uns dort immer sicher fühlten und am Morgen ausgeschlafen weiterfuhren.
 

Karl

Sehr aktives Mitglied
Beim Vierwaldstätter See seit ihr in etwa bei der hälfte der Reise.
Dann sind beide Tage absolut entspannt.
 

Sabsebinchen

Sehr aktives Mitglied
Wenn wir aus dem Ruhrgebiet morgens losfahren fahren wir bis mindestens zum Gotthard oder sind auch schon bis como gefahren. In der Schweiz hat man die wunderschönen Berge, in como gibt's auch ein paar Berge und vor allem schon das erste südeuropa feeling mit Pizza und Wein und milden Temperaturen (wir fahren oft im Herbst). Die Strecke am nächsten Tag nach livorno ist dann schön entspannt und man kann morgens noch in Ruhe frühstücken. Wenn wir erst nachmittags los kommen dann übernachten wir im Süden Deutschlands und fahren früh los, so dass wir den größeren Teil der Strecke an Tag 2 haben.
 

Sabsebinchen

Sehr aktives Mitglied
Kleiner Nachtrag: hab es mal schnell recherchiert. Wir haben auf einem pferdehof übernachtet "jesson rosamund" der bei cantu bei como liegt. Das war super! ein total netter Gastgeber der uns stolz seine wunderschönen Pferde gezeigt hat und uns eine super Pizzeria empfohlen hat. Wir haben abends auf dem kleinen Balkon gesessen mit dieser megamäßigen Pizza und einem total leckeren Wein und uns den Sonnenuntergang über den Bergen angesehen. Und bezahlt haben wir zu zweit keine 60 Euro. IMG_20180517_202227.jpgIch will sofort wieder dahin! ;))
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Ich würde, wenn ich übernachten müsste/wollte, auch eher auf halber oder dreiviertel Strecke übernachten, zB kurz nach der italienischen Grenze in Cernobbi. Das ist sehr nett da am See oder in Como, da erinnere ich mich an mehrere konkrete Tipps, die müssten unter dem "Tag" Übernachtung oben zu finden sein.

In Pisa und generell, vor allem an gewissen Hotspots, ist das schwierig vollbepackten Auto, da gab es schon öfter Aufbrüche.
Die Küste selbst und das Meer bei Livorno sind so .. naja ... und die vielen Bagni :rolleyes:, da bin ich immer froh,
wenn ich im Hafen bin und die Vorfreude auf Sardinien genießen kann..;)

Schau mal hier, da ging es gerade darum oder oben mal auf die Tags klicken, da gab es schon konkrete Empfehlungen/Adressen.
https://www.sardinienforum.de/threads/duisburg-livorno-strecke.9160/#post-153140
 
Zuletzt geändert:
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top