Norden Il Muto di Gallura mit 10 Prozent Weihnachtsrabatt
Liebe Sardinienfreunde, noch bis zum 24. Dezember bieten wir Übernachtungen in dem Top-Agriturismo Il Muto di Gallura 10 Prozent Weihnachtsrabatt!

http://www.ferien-in-sardinien.com/page.cfm?pageid=417

weihnachts_offer12_12.jpg

Peter Höh schreibt zum Muto di Gallura im Reise-Know How Sardinien, Seite 259, 5. Aufl.:
"...heute verbirgt sich hinter dem Namen ein besonders schöner Agriturismo, der neben stilvoll-rustikalen Zimmern im Haupthaus und in malerischen Bungalows eine ausgezeichnete Küche bietet."n
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Complimenti!!
Ich habe heute den Artikel über euch in der "Nuova Sardegna" gelesen.
Ich sehe die Zukunft Sardinien genauso wie Ihr.

Auguri
Bea2
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Liebe Besitzer des Agriturismo Muto,
ich habe mich zu diesem Thema in diesem Forum schon häufiger "geoutet"!
Wir brauchen nicht mehr Feriendomizile,die noch näher am Strand liegen,sondern sollten die Altbestände
in den Dörfern nutzen,damit nicht noch mehr Natur zerstört wird.
Die Gäste die nach Sardinien kommen,kommen wegen des Charmes der Insel,der Weite.
Als ich die ersten Male nach Sardinien kam war es so teuer und weit,die Insel zu erreichen,
daß man hier nur Urlauber getroffen hat,die wirklich nach Sardinien wollten und für die, die jetzt
"zufällig" wegen eines billigen Fluges hier landen,sollten wir die Insel nicht zu ihrem Nachteil verändern.
Wir brauchen keine Hotels-Strasse-Schirmchenstränd.
Das gibt es in anderen Ecken der Welt schon genug.

Ein anderes Thema das mich sprachlos gemacht hat,ist,daß ein B&B laut EU - Verordnung nichts
selbstgemachtes anbieten darf,nur abgepacktes,so verdienen wieder,die grossen Fabriken auf dem Festland
oder in Deutschland oder China......,
dabei denke ich, grade Leute die so reisen wollen die
Sapori der Insel entdecken.

Tanti saluti
Bea2
 

Yoshiham

Sehr aktives Mitglied
Da muß ich der Bea Recht geben. Auch in Alghero nimmt das Schirme aufstellen der Hotels überhand. Am Lido findet man kaum noch einen Platz den die Hotels mit ihren Schirmen und Betten zugestellt haben. Verstehe ich ohnehin nicht, denn genau dieser Strand ist in meinen Augen der schlechteste von Alghero. Gut der Geruch des Seegrases ist zwar Natur, aber mich würde das stören. Naja, jedem Tierchen.....

Ja, Bea, ein B&B darf wirklich das anbieten, was es will. Leider. Aber wie sieht das im Agro aus????

Dies ist meine eigene Meinung. Das angegebene Agro kenne ich nicht. Sehe das hauptsächlich hier in Alghero.

LG

Dieter
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Lieber Dieter,
das B&B darf nichts selbstgemachtes anbieten laut EU-Norm.Wir sind mal in einem Ort angekommen
mit dem Zug und waren in grosser Not,da das Restaurant und die Pizzeria geschlossen waren.
Am Bahnhof haben wir dann die Adresse von einem B&B bekommen und gefragt,ob wir bei ihnen essen könnten
und unsere Situation erklärt.Der Besitzer sagte uns er dürfte nichts zu essen verkaufen.
Er hat kuz mit seiner Frau gesprochen,die hat noch ein paar Nudeln nachgeworfen und der Mann hat uns 4 zum Essen eingeladen mit seinem Auto abgeholt.
Die Agro haben eine Konzession zum Verkauf von Speisen!

Tanti saluti
Bea2
 
Anzeige

Top