• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

Hitze im Juli/August?

familie_ossi

Mitglied
Hallo, mich würde jetzt mal interessieren, ob es in Sardinien im Sommer wirklich heißer ist als zB. in Griechenland, Elba, Korsika oder Südfrankreich. Oftmals liest man von 40 Grad - ist das die Ausnahme oder normal?
Wir können leider nur in diesen Monaten reisen, echt schade, ich weiß, aber wenn da die Massen kommen muss es ja auch irgendwie erträglich sein. Vielleicht kann mir jemand der mein Schicksal teilt Auskunft geben. Hab fast ein bisschen Angst vor der Hitze - will mich schließlich nicht den ganzen Urlaub im Schatten verkriechen müssen ... und dann sind da ja auch noch die Kinder...
Danke, Sonja
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sonja,

ich fand die letzten beiden Jahre schon ziemlich unerträglich, so dass wir in diesem Jahr eine Unterkunft mit Klimaanlage gewählt haben, denn am schlimmsten finde ich es, wenn es auch in den Nächten noch über 30 Grad im Haus sind. Am Tag ist man ja am Meer gut aufgehoben, aber ohnehin schweißtreibende Aktivitäten wie z.B. lange Wanderungen kannst Du vergessen. In den ersten Jahren lagen die Ferien auch mal so, dass wir im Juni reisen konnten, das war sehr angenehm, aber man hat von Tag zu Tag gemerkt, dass es heißer wurde. Dann kommt auch noch hinzu, dass Euch je nach Aufenthaltsort ein heißer Wind begleitet, das schlaucht ganz schön. ABER, obwohl ich hier jetzt so stöhne, verbringen wir unseren Sommerurlaub IMMER auf Sardinien......

Gruß,
Michaela
 

Simone

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sonja,
ich denke nicht, dass es in Sardinien heißer ist als in deinen oben genannten Zielen.Wenn du dir die Mühe machen willst, kannst du bei wetteronline im Rückblick die Temperaturen der letzten Jahre anschauen und die Temperaturen vergleichen.
Wenn es nachts nicht abkühlt und kein Lüftchen weht, ist es schon von Vorteil eine Klimaanlage zu haben. Wobei ich nicht so gerne mit Klimaanlage schlafe....
Übernachtet ihr im Wohnwagen oder Zelt?
LG Simone
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Simone, ich hoffe die Klimaanlage wirkt so, wie die Schmerztablette in der Schublade. Wenn man weiß, dass man ganz zur Not Abhilfe schaffen kann, ist es schon die halbe Miete.

Gruß,
Michaela
 

familie_ossi

Mitglied
Danke Michaela, da wir mit unserem Wohnwagen anreisen ist erstmal nix mit Klimaanlage. Würdest du uns abraten, mit 2 kleinen Kindern (6 und 3) im Sommer mit Wohnwagen anzureisen?
30 Grad in der Nacht ist schon heftig...Naja, noch ist nichts gebucht. Wir würden halt nur so gern mal wieder nach Sardinien. Wir waren 1 x im Mai - nur für 1 Woche. Es hat uns irrsinnig gefallen, aber das Meer war zu kalt und wir hatten 2 Tage Regen. Auch nicht ideal.
Danke, Sonja
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
es gab da in den 70ern mal ein lied von lena valaitis mit dem titel "ob es so oder so oder anders kommt ...".
dieser titel war immer unsere antwort auf die frage unserer tochter "wird es denn auch richtig warm auf sardinien?!", die sie jeden sommer auf dem weg nach sardinien stellte.
und so war es auch. mal war es so, mal so und mal wieder ganz anders.

nein im ernst, ob es im juli, august 2013 auf sardinien heißer als in griechenland sein wird, wird dir niemand voraussagen können.
ende august 2009 hatten wir im süden bei teulada z.b. schwüle 38°c und wenige tage später im norden sardiniens "nur noch" 26°c.
2010 dagegen hatten wir ungefähr zur gleichen zeit an der costa rei 27°c und regen und im norden bei valledoria wieder 31°c.

stell dich auf alles ein, nimm genug bücher für´s schattenlesen und sonnenhüte für die kinder mit.

gruß - daisy

p.s.: jungs, jetzt bitte keine statistische nord-süd-temperaturschlacht
 

familie_ossi

Mitglied
Wir schlafen im Wohnwagen, zumindest bis jetzt ...Vielleicht sollte man auf Sardinien besser draußen schlafen;)
Letztes Jahr in Südfrankreich hatten wir die Option Richtung Norden flüchten zu können, falls es unerträglich wird. Aber von Sardinien flüchtet sichs ein bisschen schwerer...Aber wir sollten uns wohl auf eine reinen Badeurlaub einstellen, oder? Wie ists im Hinterland? Fragen über Fragen ...
 

Simone

Sehr aktives Mitglied
was ich nicht weiß,wie verhält es sich mit den Temperaturen im Wohnwagen wenn 4 Personen darin schlafen? (ohne Klimaanlage)Kann der Innenraum jemals abkühlen von den Temperaturen tagsüber?
Steht so ein Wohnwagen im Schatten????
 

familie_ossi

Mitglied
Hallo, ihr seid spitze. Danke daisy, das ist genau das was ich lesen wollte. Jetzt frag ich auch gar nicht mehr weiter.
Nat. kann niemand in die Zukunft schauen, hab nur noch nie so viel zum Thema Hitze gelesen wie bei Sardinien. Deswegen hatte ich Bedenken...Wir werden es einfach ausprobieren - frieren können wir ja dann den Rest des Jahres in Österreich noch genug.
Buona notte, Sonja
 

familie_ossi

Mitglied
Den Wohnwagen parken wir wenn es irgendwie geht immer im Schatten, klar, bis jetzt haben wir immer alle gut geschlafen, zur Not muss man eben richtig spät und nach ein bisschen mehr Wein ins Bett. Aber wenn alle Fenster geöffnet sind ziehts schon durch ...falls es zieht. Und die kids sind sowieso todmüde...Von einer Klimaanlage werd ich ja doch nur krank, wir haben auch immer einen Ventilator mit - unser Pille in der Schublade sozusagen.
Ciao, Sonja
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Zum Thema Hinterland: Wir haben in den letzten Sommerferien ein Wochenende im Hinterland - in Baressa - verbracht und hat es in der Nacht tatsächlich abgekühlt, sprich durchs geöffnete Fenster wehte ein leicht kühles Windchen. Wir können aber nicht sagen, ob dies evtl. an der Küste in dieser Zeit nicht genauso war. Wenn Ihr Euch also "nur" auf einen Badeurlaub einstellt, werdet Ihr nicht enttäuscht sein.
 
S

siyam

Gast
ich würde mir nicht so viele Sorgen machen. Juli und August sind schön Wetter garantiert. Die Kids können auf jeden Fall ins Wasser und wenn es mal regnen sollte, dann ist es nur ein kurzer Schauer oder mal nachts. Meidet einfach die Mittagshitze und sucht euch auf dem Camping einen schönen schattigen Platz, dann kann nichts schief gehen. Hinterland ist natürlich im Sommer noch heißer aber für Ausflüge dennoch sehenswert und es gibt auch Orte wie Tempio Pausania, die sind bei großer Hitze erträglicher und auch noch absolut sehenswert und unternehmen kann man da jede Menge.
Der Sommer 2012 war z.B, sehr sehr heiß, aber dennoch schön und der Sommer 2011 war schön mit "nur" 35 Grad Höchsttemperatur und ohne langanhaltende Hitzewelle. Man weiß es wirklich nicht, wie das Sommerwetter werden wird.

LG Simone
 

Simone

Sehr aktives Mitglied
Es gibt bestimmt Möglichkeiten ins Hinterland zu fliehen, in die Berge oder in eine Höhle.....
Der Tom weiß bestimmt was für den Notfall.Wein ist auch gut.
Jetzt schlaf schön und freu dich auf den Urlaub.....
LG Simone
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Ahhhh Höhlen!!!!! Da muss man mit den Kindern immer diskutieren, warum man bei 35 Grad eine Jacke mit auf den Ausflug zur Grotte nehmen muss.
 
Bei uns hier gibt es um Ferragosto (Mitte August) auch nachts manchmal Temperaturen um 45 Grad, eine Klimaanlage haben wir aber noch nie gebraucht. Tipp: Ebene meiden, ins "Hinterland" u. höhere Lagen ausweichen, pro 100 m Höhenunterschied zum Meeresspiegel habt ihr dann 1 Grad weniger, das wäre dann z.b. in Fonni (höchstgelegenes Dorf Sardiniens) eine Differenz von10 Grad.

Noch was: Die Luftfeuchtigkeit auf Sardinien ist recht niedrig, weil die abfallenden Winde die Feuchtigkeit zum Meer bringen. Daher ist auch Hitze erträglicher.
 

tom

Sehr aktives Mitglied
Wie Simone oben schon erwähnte, Höhle oder Wein sind bei unerträglicher Hitze natürlich schon eine Option.
Nach einem faulen Badetag am Meer geht man am frühen Abend in die Berge und sucht sich eine nette kühle Höhle .... hhmmm?
Ich bevorzuge dann doch lieber Wein, der hilft immer .. nicht nur bei Hitze .....

Es war Ende Februar vor 26 Jahren. Ich wollte unbedingt die "Sartiglia" in Oristano und die "Mamuthones" in Mamoiada sehen. Ich buchte einen Flug über Rom für fast 1000 Mark! Da ich ein knappes Budget hatte, mietete ich mir in Cagliari das klitzekleinste Auto was ich bekommen konnte, und trotzdem war sparen angesagt. Zum draußen schlafen war es definitiv zu kalt. Die erste Nacht verbrachte ich in einem Olivenhain Nähe Goni. Im Auto. In der Diagonale brachte es der Fiat auf höchstens 1,90 m. Also ... die Füße irgendwie eingequetscht zwischen Frontscheibe und Amaturenbrett, die Rückenlehne im zurückgekippten Zustand und den Oberkörper verrenkt in einmal 35 Grad, und nochmal in in einem 20 Grad Winkel ins andere Eck .. So oder so ähnlich verbrachte ich mehr schlecht als recht die erste Nacht in meinem Donald Duck Auto. So verbrachte ich aber auch die nächsten 5 Nächte, mit dem Unterschied, daß der Wein bei Einbruch der Dunkelheit mein ständiger Begleiter war. Ich konnte nicht klagen, es hat vorzüglich funktioniert.
Allerdings, am vierten Tag, es war der Rosenmontag und es war mein Geburtstag wollte ich mir dann schon mal ein schönes Zimmer gönnen. Zuerst aber, fein Essen gehen. Es war übrigens in Bosa und ich war der einzigste Gast .. aber mein Essen war super und .. boah man, hatten die einen leckeren Wein .............
Am nächsten Tag fand ich in meiner Hosentasche einen scontrino .. immerhin, es waren 3 Flaschen Cannonau ..! und aufgewacht bin ich wieder im Auto ...

Ja, liebe Leute .. so war das in den Anfängen meiner Trinkerkarriere ;)

Das war wieder mal eine Geschichte vom Tom . ( na ja .. Themaverfehlung war auch schon in der Schule mein Spezialgebiet)
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
sozialwissenschaftliche texte interpretiere ich makellos, mathematische textaufgaben wie z.b. folgende haben mir schon immer das genick gebrochen: fiat-diagonale von max. 1,90m, oberkörper um 35° verrenkt + 20° ins andere eck = ?? wie groß ist der tom?
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
thema tatsächlich verfehlt, es sei denn, die größe des autos oder des toms oder des weinvorrats hängt von der temperatur im juli bzw. august ab.
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Na klar, bei Hitze dehnt sich doch alles aus und bei Kälte zieht es sich zusammen oder so, also hat mal der Tom mehr Platz und mal der Wein oder so..........
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
aha, stimmt natürlich und spricht somit für eine winterreisezeit mit höherer ladekapazität aufgrund von schrumpfungseffekt von mensch und wein.
 
Anzeige

Top