Hitlers Enkel---Sollen wir Deutsche überhaupt noch nach Italien reisen----

Skipper Alex

Aktives Mitglied
Lese gerade den Bericht über uns Deutsche die von knapp 50% der Italiener als Hitlers Enkel gehaßt und beschimpft werden. Steht so auf NTV.
Ich habe mein Boot in Cagliari liegen und möchte sobald es geht auch fest dort hin ziehen. Jetzt muß ich offensichtlich überlegen ob ich überhaupt noch einen Fuß nach Italien setze und dort mein Geld ausgebe. Wir die gehaßten Deutschen mit unserer Arroganz und Übermenschengehabe wollen doch nur Italien an die Leine legen. Jetzt kommen sie tatsächlich wieder mit Kriegsschuld und Nazibeschimpfungen auf uns zu. Das kotzt mich persönlich an. Wenn Italien uns Deutsche nicht mehr in Ihrem Land haben will, sollen Sie es klar sagen und Ihre Grenzen schließen. Scheiß auf das ganze Europagetue, wenn wir bei jedem Problem das auftaucht als Nazis beschimpft werden.
Wenn ich mich erinnere war Musolini ein ganz besonderer Freund von Hitler. Ich bin 57 Jahre alt und war in dieser Zeit nicht dabei, ich habe Italienische Freunde die ich gerne wiedersehen möchte. Also bitte hört auf ständig mit der Deutschen Vergangenheit zu kommen. Ich möchte sehr sehr gerne wieder nach Sardinien kommen, ohne das mich jemand als Nazi beschimpft.
 
G

Gast 13217

Gast
Autsch...
Entspann dich Skipper, auch wenn die See stürmisch ist und die Wogen hoch.
Mach die Glotze aus.
Komm nach Sardinien und unterhalte dich mit den Sarden, auf italienisch.
Gerade die Älteren haben eine sehr hohe Meinung von Deutschland.
Wir haben hier gerade auf der Insel andere Probleme als diese immer wieder hevorgekramte Hitler/Kriegsthema.
Irgendwie das falsche Forum für so ein Thema.
Sardinien gehört zwar zu Italien, fühlt und denkt aber anders.
 

Skipper Alex

Aktives Mitglied
Sorry Leute, ganz meine Meinung. Ich kann diesen Schmarrn auch nicht mehr lesen. So steht es leider bei NTV in den Nachrichten. Ich hätte noch dazu schreiben sollen was man so auf der Insel spricht, und das wir uns freuen wenn wir wieder reisen können. Denn Sardinien ist nicht gleich Italien. Mein Geschriebenes richtet sich eigentlich gegen die Personen die ständig Ihre Hetzparolen rausholen. Nochmal sorry falls es falsch rübergekommen ist.
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
man sollte wirklich auch zwischen Politik und den Menschen vor Ort unterscheiden;

mich nervt sowas in den Nachrichten aber trotzdem auch, hatte ich hier ja auch schon deutlich geschrieben, einfach polemisch und unteres Niveau, das bedeutet aber ganz sicher nicht, dass Europa und die EU nur 'Getue' ist und war;
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ciao Alex, mi permetto di scrivere anche se non avrei diritto, sono italiano e scrivo sulla pagina di Bea, MI DISPIACE, solo questo posso dire.
Non condivido nemmeno una parola o pensiero dei CRETINI italiani, che si lamentano dei tedeschi o della Germania. Personalmente sono irritato quanto te da questi pensieri, non tutti la pensano così, comunque sia sono troppi. A questi imbecilli ricordo che non è colpa di Angela M. se l'Europa è diffidente nel erogare fondi all'Italia. È colpa nostra se per la spesa del denaro pubblico non siamo molto credibili. I nostri telegiornali hanno già smesso di fare la conta delle vittime, da una settimana, senza che l'emergenza sia ancora finita, parlano solo delle inchieste avviate dalla magistratura, e siamo solo all'inizio. Chissà cosa verrà fuori fra qualche mese quando comincerà la rendicontazione delle spese. Soldi sprecati senza dare sostentamento alcuno al tessuto sociale o ai contribuenti. Sento gli amici Tedeschi che solo una settimana dopo la chiusura potevano già attingere a contributi straordinari.
A quelli che si lamentano, Italiani, ricordo che ogni anno l'Italia rimanda indietro all'europa tantissimi soldi dei fondi strutturali, perchè a causa della eccessiva burocrazia e corruzione non riusciamo a spenderli, adesso i fondi europei sono così vitali per noi? A chi parla tanto ricordo che in pochi anni vi siete accollati sulle spalle le macerie di una nazione rimasta indietro per decenni (DDR) e l'avete riportata al pari di un'altra, senza che nessun tedesco possa dire che i suoi soldi sono stati spesi male. Qui in Italia non riusciamo a ridurre il divario tra Nord e Sud, è colpa dei Tedeschi? Non continuo perchè divento noioso.
Alex sei comunque il benvenuto, se pensi di trasferirti qui fallo pure senza dubbi, anche perchè gli italiani hanno memoria breve e presto dimenticheranno di essere stati cosi stupidi in questi commenti, come hai già ricordato Mussolini era il miglior alleato di Hitler nella sua follia, e questo pochi lo ricordano, purtroppo.
Scusate la mia ingerenza, spero che Google translate faccia il suo dovere e renda giustizia al mio pensiero. :)
G.F.

Ich bin vom Admin Tech, gebeten worden, das ganze, ins Deutsche, zu übersetzen.
Ich hatte es im Original gelassen, damit ihr seht, dass ein Sarde, mit Herzblut schreibt.

Hallo Alex,
ich erlaube mir zu schreiben, auch wenn ich nicht das Recht hätte.
Ich bin Italiener und ich schreibe auf Bea's Seite,
ich kann nur sagen, dass es mir leid tut!

Ich teile, nicht einmal ein Wort oder einen Gedanken mit den italienischen Blödmännner, die sich über die Deutschen oder Deutschland beschweren. Persönlich, bin ich genauso irritiert wie Sie, über diese Gedanken, nicht jeder denkt so, aber sie sind zu viele.

Ich erinnere diese Dummköpfe daran, dass es nicht Angela M. Schuld ist, dass Europa zurückhaltend ist, Italien Mittel zur Verfügung zu stellen.
Es ist unsere Schuld, dass wir nicht sehr glaubwürdig sind, wenn wir öffentliche Gelder ausgeben.
Unsere Nachrichtensendungen haben bereits seit einer Woche aufgehört, die Opfer zu zählen, ohne, dass der Notfall vorbei ist.
Sie sprechen nur über die Ermittlungen der Justiz, und wir stehen erst am Anfang.
Wer weiß, was in ein paar Monaten herauskommt, wenn die Spesenabrechnung beginnt.
Geldverschwendung, ohne das soziale Gefüge oder die Steuerzahler zu ernähren.
Von deutschen Freunden höre ich, dass sie, bereits eine Woche, nach Schließung, auf außergewöhnliche Zahlungen, aus Staatsmitteln,
zurückgreifen konnten.
An diejenigen, die sich beschweren!
Italiener; ich erinnere EUCH, dass Italien, jedes Jahr viel Geld, aus den Strukturfonds nach Europa zurückschickt, weil wir es, wegen übermäßiger Bürokratie und Korruption nicht ausgeben können.
Jetzt sind europäische Mittel für uns so wichtig?

An diejenigen, die so viel reden; bedenkt, dass Deutschland, es in wenigen Jahren geschafft hat, sich die DDR aufzuladen.
Einen Staat, der vollkommen bankrott war,
Jeder DDR-Bürger, von heute auf Morgen, die gleichen Rechte aus den Sozialkassen hatte, wie die Westdeutschen,
den Teil Deutschlands saniert hat, ohne dass ein Deutscher sagen könnte, dass es Geld, schlecht ausgegeben ist.
Hier in Italien, können wir die Kluft zwischen Nord und Süd nicht verringern, ist es die Schuld der Deutschen?

Ich mache hier nicht weiter, weil ich langweilig werden könnte.

Alex, Sie sind jedoch herzlich willkommen, wenn Sie vorhaben, hierher zu ziehen, tun Sie dies ohne Zweifel, auch weil die Italiener ein kurzes Gedächtnis haben und bald vergessen werden, dass ihre Kommentaren so dumm waren, wie Sie bereits erwähnt haben;

Mussolini war Hitlers engster Verbündeter, in seinem Wahnsinn.
Dessen, erinnern sich leider, wenige, in Italien.
 
Zuletzt geändert:

belgier

Aktives Mitglied
Die haben doch nur lange weile bei NTV und keine besseren Ideen was man bringen kann.

So wie man in den Wald schreit so kommt es auch zurück und das ist auf der ganzen Welt so.
Das liegt an jedem Einzelnen wie er fremden gegenüber tritt.

Ich kenne die Sarden nur von der besten Seite (auch wenn ich Schweizer bin) und kann bei solchen Artikeln nichts abgewinnen.

Kehren die Ausländer Deutschland den Rücken zu wegen der AFD und Rechtsradikal+Co. ? Auch nicht oder

Also würde ich solche Dumschwätzer einfach ignorieren und mich über sachliche Artikel freuen.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo @Skipper Alex

Von einem zu RTL gehörenden Sender wie ntv sollte man nicht unbedingt in jeder Lebenslage viel erwarten. Ich habe den Artikel nun mal kurz überfolgen.

Reisserischer Titel, ein völlig unmöglicher Lead – meine Güte, was in aller Welt soll denn das? Wieso sollte man ein so abartiges Geschmiere überhaupt ernst nehmen? Ist ntv hier auf der Jagd nach Klicks oder geht es um was ganz anderes?

Im weiteren geht es in dem Text ja zunächst dann darum, dass Lega und 5-Sterne-Politiker Stimmung gegen Deutschland machen und nicht darum, dass die Leute in Italien etwas gegen Deutschland haben. Die Umfrage des SWG-Instituts, die der Autor erwähnt, also wer wurde da denn befragt, wo und wann, was genau war die Frage? Das ist doch so vollkommen unseriös (eben: RTL). Jedenfalls ist auf der SWG-Seite so eine Umfrage nicht auffindbar für mich.

Alle weiteren Infos zum Thema Finanzen in dem Artikel kann ich nicht beurteilen, da kenne ich mich zu wenig aus.

Nicht vergessen sollte man: Titel und Lead kommen oft nicht von der Person, die den Artikel verfasst hat. Was hier als sehr gut möglich erscheint.

Ntv sollte sich in Grund und Boden schämen. Denn die machen zumindest im Titel und im Lead exakt das, was sie angeblich kritisieren: Ein anderes Land mit üblen Worten und Ausdrücken anschuldigen. Hey Laute, Italien hasst euch, hasst also am besten zurück. Das ist Stimmungsmache, also genau das, was sie Italiens Politikern vorwerfen.
 

Malo

Sehr aktives Mitglied
Es gibt in Italien eben solche extreme Idioten wie auch in D. Besonders die Lega und ihre Fans sind auf diesem Thema unterwegs. Und die Ignoranten plappern das nach.
Danke für den italienischen Text - kann ich gerade für jemanden gut gebrauchen und könnte es sicher nicht selbst so gut formulieren in Italienisch.
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
Mich macht diese ganze negative Presse gegen Deutschland und gegen die Deutschen auch sehr traurig und leider ist das nicht nur in manchen Medien und in NTV ein Thema. Ich schaue gar kein TV und trotzdem ist die negative Stimmungsmache gegen Deutschland gerade auch in der "seriösen" Presse vorhanden:


Man kann das nicht mehr nur "als Spinner" abtun, denn es sind die Politiker, die diese Dinge äußern und die negative Stimmung gegen Deutschland und die EU machen.

Ich weiß, dass die Sarden nicht "die Italiener" sind und man sicher nicht ein ganzes Volk an den Pranger stellen darf, aber der Ton ggü. den Deutschen wird schärfer.
So bald etwas in der EU gegen den Wunsch von Italien läuft, ist immer "La Merkel" die Schuldige und somit "die Deutschen".

Im übrigen wäre ich für die Euro-Corona-Bons, wie sie Italien, Spanien,.....wollen, denn ich verstehe die Politiker, dass sie nicht für jeden Cent, der für die Coronakrise ausgegeben wird, einen Nachweis für die EU erbringen wollen.

Aber wenn die Stimmungsmache gegen Deutschland in Italien so weiter geht, wird das mit Sicherheit negative Auswirkungen auf den Tourismus haben. Nicht nur Italien hat Sonne, Meer und schöne Strände!
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
solche idiotischen Sprüche kenn ich vom letzten Sommer,
von den letzten Dinosauriern an der Bar meiner Hütte gegenüber, wo ich blöderweise allen bullshit höre, der da wenns nachts ruhig ist noch von sich gegeben wird
die so nachts um eins aufwärts
nach so ungefährt 12 Bierchen
meinen sie müssten über die Deutschen im Dorf und im Allgemeinen diskutieren.............

andere halbwegs zurechnungsfähige Leut haben eher mehr in Herz und Hirn und Eiern als so Sondermüll

wies heutzutag ist weiss ich nicht, vielleicht isses aggressiver aufgrund der völlig abstrusen Hausarrestierungen, darfst ja nicht mal mehr als 200 m mit dem Hund rausgehen, wer hält das aus auf Dauer?????????
Wenns aggressiver ist tät ich das sogar verstehen,
nicht weils an den Deutschen liegt
sondern an den völlig hirnrissigen Arrestregelungen, die die Menschen zermürben
 

Malo

Sehr aktives Mitglied
Ich habe in den ganzen Jahren auf der Insel noch nirgendwo Anfeindungen gegenüber mir als Deutsche oder wirklich böse Sprüche gehört. Auch jetzt nicht! In dieser Hinsicht spielt sich das offensichtlich überwiegend in den sozialen Netzwerken oder einschlägigen Medien ab. Die Hetze gegen wen und was auch immer gibt es auf diesen Kanälen auch in D.
Deswegen würde ich mich weder von einem geplanten Umzug nach Sardinien abhalten lassen noch mich von dieser Insel verabschieden.
 

Claudius

Sehr aktives Mitglied
Also - alle meine sardischen und "Continentale"-Kontakte haben überhaupt kein Problem mit mir oder uns Deutschen. Nach meiner Erfahrung sind wir Deutschen sehr beliebt - nicht so laut als erster wichtiger Punkt. Wenn wir dann noch ein paar Brocken italienisch parlieren können, sind die Sraden glücklich.
Es geht immer um Respekt und um Wertschätzung.

P.S.: ich habe einen guten Freund, 88 Jahre alt, sein Sohn Polizeichef, zweiter Sohn irgendein berühmter Anwalt undsoweiter (er hat noch mehr Kinder & Enkel) und wir parlieren stets bei einem guten sardischen Wein über den 2. Weltkrieg. (Und über die Erfindung des Rückwärtsgangs der italienischen Panzers in Afrika.)
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich lebe seit 2005 in Magomadas und singe seit 2008 im Chor.
Ich gehöre dazu und bin nicht die Deutsche, aber seit Corona, finde ich diese Beiträge, in der Chorgruppe.
Ich habe mir lange auf die Zunge gebissen, finde es allerdings, absolut respektlos.

Hier nur einer von vielen Beiträgen.

Bea2

PHOTO-2020-04-01-15-59-01.jpg
 

Panzi

Aktives Mitglied
Hier nur einer von vielen Beiträgen.
Der prozentuale Anteil von Blöden in der sardischen Bevölkerung dürfte etwa genauso hoch sein, wie deren Anteil unter den Deutschen.
Auch die "sozialen" Netzwerke in Deutschland sind voll von solchen Machwerken.

Gruß, Ralf.
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
@ Bea: Das ist erscheckend und bestätigt meinen Eindruck, dass eine negative Gesinnung gegenüber den Deutschen leider auch auf Sardinien zu nimmt. Daran sind nicht nur "dumme Minderheiten" Schuld, sondern vorallem die Politiker, die mit ihren Aussagen diesen "Hass" schüren. :(
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
@sirena , hai ragione mit den Politikern, aber letztlich kann auch jeder für sich selber entscheiden, und wer so etwas wie oben das Bild postet, hat sie nicht mehr alle, um es leger und vorsichtig zu formulieren;
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Merkwürdig nur, dass zB NL nicht erwähnt wird, besonders deren Regierung hat sich doch gegen jegliche Eurobonds ausgesprochen!!
Immer, aber auch immer muss Deutschland herhalten, damit die italienische Politik von ihren Defiziten im wahrsten Wortsinn ablenken kann, und mancher dieser 'deficienti' glauben einfach alles; komisch nur, dass das von einem Land kommt, das seine eigene Nazivergangenheit nie aufgearbeitet hat und einer Mussolini, die lange im Parlament und Europaparlament sass, für die Rechten natürlich, zujubeln;
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Liebe Sabina,

sie schimpfen gegen Frau Merkel, dass sie eine Culona ist,
Europa bestimmt, etc.
Das es Italien ohne EU besser gehen würde.
darüber diskutiere ich, mit einigen schon seit Jahren.

Einer hat mir geschrieben, dass ich nicht persönlich gemeint bin.

Es sind, die ewig gestrigen, die noch ein Foto von Mussolini im Haus hängen haben.
Darüber wettern, dass Deutschland die Reparationszahlungen, nach dem ersten Weltkrieg nicht gezahlt hat und nach dem zweiten Weltkrieg,
unterstützt wurde, wieder eigenständig zu werden.
Wir Gianfranco schreibt, haben sie schnell vergessen, dass Hitler und Mussolini, bis kurz vor Kriegsende, die engsten Freunde waren.

Es gibt eine Karikatur, auf der Salvini an den Füßen aufgehängt ist, wie Mussolini damals,
um Stimmung gegen Deutschland zu machen, wird behauptet, diese sei von einem Deutschen gemalt (es war aber ein Österreicher)
und die Karikatur, sei im "Spiegel" veröffentlicht worden.
Der Spiegel hat sich allerdings verweigert, diese zu publizieren!

Nicht zu vergessen, dass Salvini enger Freund Orbans ist, der grade mal die Menschenrechte außer Kraft gesetzt hat, für unbestimmte Zeit.


Mir ist es mal passiert, dass mich jemand gefragt hat, wie ein kultiviertes Volk, wie die Deutschen, solche grauenvolle Taten begehen konnte.
Ich habe geantwortet, dass ich davon schwer getroffen bin, ich es auch nicht verstehen kann, dass ich mich allerdings, nicht schuldig fühle.

Bea2
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
... nach dem Ersten Weltkrieg?? Reparationen... wie alt sind denn deine Nachbarn???? :p vielleicht haben sie noch gar nicht mitbekommen, dass wir seit geraumer Zeit in der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND leben und nicht mehr im Deutschen Reich
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
@Panzi: ich empfinde es schon als großen Unterschied, ob so etwas anonym im Netz steht, oder ob man im eigenen privaten Umfeld damit konfrontiert wird und die Menschen seit vielen Jahren kennt, die das jetzt verbreiten.
komisch nur, dass das von einem Land kommt, das seine eigene Nazivergangenheit nie aufgearbeitet hat
Vielleicht gerade deshalb? Es ist doch soviel bequemer, mit dem Finger auf andere zu zeigen, als sich mit der eigenen Vergangenheit zu beschäftigen.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Das es Italien ohne EU besser gehen würde.
darüber diskutiere ich, mit einigen schon seit Jahren.

ja mei, kannst ihnen ja sagen sie können froh sein dass die ganzen europäischen doofen Ausländer jetzt ja nicht kommen und sie sollen mal schauen wies dem Tourismus ohne die geht... und ne Regionalwährung haben schon andere geschaffen, warum nicht Sardinien? ;))

und ja, ich denk, besonders die die selbst nix auf die Reihe kriegen müssen dann krampfhaft und vehement irgendwelche Schuldigen an ihrer Unfähigkeit suchen..... und Deutsche eignen sich besonders dafür, so irgendwie... weil denen gehts ja allen finanziell überbordend gut und Schuld am Krieg und allen Disastern noch in 200 Jahren sind sie eh, so die Denke mancher :rolleyes:
 

Panzi

Aktives Mitglied
@Panzi: ich empfinde es schon als großen Unterschied, ob so etwas anonym im Netz steht, oder ob man im eigenen privaten Umfeld damit konfrontiert wird und die Menschen seit vielen Jahren kennt, die das jetzt verbreiten.

Das sehe ich ganz genauso.
Nur steht leider selten der Klarname unter solchen haßerfüllten Beiträgen.

Gruß, Ralf.
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Bea spricht doch von ihren Chormitgliedern auf Sardinien, die Namen sind dann doch wohl bekannt;
 
Anzeige

Top