Heizen im Winter 2021/22

peko

Sehr aktives Mitglied
als Nichtresidente musst Du keine prima casa haben, zB wenn Du Deinen Hauptwohnsitz im (italenischen) Ausland hast.
 

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
@peko Ich lebe und arbeite seit vielen Jahren in Italien (meine Frau ist italienerin) daher sehe ich das ganze aus einer anderen perspektive.
 

Hollyholsch

Sehr aktives Mitglied
habe mir die Bolettas mal genauer angesehen...

Jetzt ist mir einiges klarer geworden. Ich habe 3 Kw und die Rechnungen sind für 2 Monate.

Vielen Dank Su Gustu und ferina
 

wischw3

Sehr aktives Mitglied
Man/Frau sollte sich über die persönlich zwingende Gleichzeitigkeit Gedanken machen.
Wenn die Wasser/Boilererwärmung ohne gleichzeitige Kaffee-, Spülmaschine-, Klima-, etc. erfolgt, können durchaus auch 3,? kW ausreichend sein. LED Beleuchtung, sowie Heizung und Kochen über Gas natürlich vorausgesetzt.
 

Hollyholsch

Sehr aktives Mitglied
im kommenden Jahr bestimmt. Spätestens wenn eine neue Küchenzeile eingebaut wird.

Hatte bisher nie Probleme mit dem Strom.

Am Freitag geht's wieder Richtung Heimat.
 

AaronT

Mitglied
Sagt mal 130qm mit einem nicht wassergeführten Kamin (nicht offen) ansatzweise zu heizen ist sehr utopisch oder? Oder meint ihr ich komme da mit 2 kleinen bimbi über den Winter? Das Haus ist bestimmt 60Jahre, mit noch schönen hohen Räumen (ärgerlich für die heizgeschichte) und hat noch keine Dämmung. Dafür ist jede Wand gefühlt 70cm dick
Was sagen da die stufa Besitzer :)?

Meine Überlegung war andernfalls in einem Teil des Hauses ne stufa legno und im anderen Teil wo auch die Küche ist so ne Küchenhexe mit einzubauen, dann kann man parallel noch kochen etc...
 

nonna

Sehr aktives Mitglied
@AaronT: ich würd das halt einfach mal so ausprobieren. Lage des Hauses ist sicher wichtig: Sonnestunden auch im Winter? stark dem Wind ausgesetzt?...wie es scheint seid Ihr euch erst am Einrichten...so merkt Ihr in eurem ersten Winter am besten wo was genügt und was verbessert werden muss.
Bei uns in der Altstadt von Castelsardo fehlt bei vielen Häusern im Winter die Sonne fast vollständig, zudem kann der Wind sehr heftig sein. Trotzdem: die meisten Häuser hatten vor Jahren keine Heizung, höchstens einen offenen Kamin...und es gibt die immer noch und in ein paar wenigen leben alte Leute drin. Für uns unvorstellbar, aber sie sind das so gewohnt...sie sind halt dann ab und zu zu Besuch bei Nachbaren oder Familie, wo es wärmer ist oder sind draussen, da kann es schnell mal wärmer sein.
 

Bisso

Sehr aktives Mitglied
Mein Haus ist auch sehr alt und hat sehr dicke Wände und da ist sehr verfroren war bevor ich hierher gezogen bin und Freunde immer im dicken Pulli und Decken in ihrem Wohnzimmer sassen, habe ich mich für eine Gas- Therme für Warmwasser und Heizung mit Heizkörpern entschieden. Ist lange nicht so teuer wie in Deutschland. Lass dir doch einfach mal ein Angebot machen. Die Sonnenstunden nutze ich tagsüber intensiv, bin aber froh, abends nicht im Kalten sitzen zu müssen.
 

AaronT

Mitglied
Wir sind im Centro historico in posada. Auf dem Berg am Meer mit viel Sonne und sehr viel Wind! Zum Glück ein bisschen abgeneigt von der Küstenseite.
Ja ich denke auch wir müssen es halt mal probieren :)
Danke für eure Tipps
 

Berndo

Neues Mitglied
Hallo Zusammen,
wir wollen gerade Strom bei Enel anmelden. Wir wissen nicht welcher Kategorie wir bestellen sollen. Wir haben im Haus nur Boiler, eine Klimaanlage, Kaffeemaschine und Waschmaschine. Könnte jemand uns sagen: Wieviel KW wir benötigen und welche Kategorie bei Enel? Das Haus ist nur für Ferienzwecke genutzt.
 

rka

Mitglied
Hallo,

keine Ahnung was es bei Enel für Kategorien gibt. Scheint aber irgendwie nach maximaler Anschlussleistung gestaffelt zu sein. Bei uns sind es 4,5kW und das reicht für Waschmaschine, Boiler und 4(!) Klimaanlagen/Luft-Wärmepumpen. Uralten Kühlschrank habe ich noch vergessen.

Der Boiler ist bei uns relativ schwach, wenn ich mich recht erinnere nur 1200W. Kaffeemaschine je nach Modell so 600-1200W. Sofern Deine Klimaanlage das in Ferienanlagen übliche Teil ist, sollten daher 3,5kW reichen.

Am besten mal alle Anschlussleistungen an den Geräten nachsehen und addieren, die Heizung der Waschmaschine braucht auch viel Strom.

Gefunden, da steht alles:

LG
 

CarloK

Aktives Mitglied
Aus eigener Erfahrung: bei der Aufsummierung der Verbraucher den Föhn nicht vergessen, hat gerne mal eine Anschlussleistung von 2000W.

Gruss Carlo
 
  • Gefällt mir
Reactions: rka
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top