Hafen Genua wieder verlassen

NW142

Neues Mitglied
Ich hab über die Suche nichts passendes gefunden, daher eröffne ich ein neues Thema:

Wir übernachten am Mittwoch in einem Hotel in Genua, um am Donnerstagmorgen um 9 Uhr die Fähre nach Olbia zu nutzen. Das bedeutet, dass das Auto spätestens um 7 Uhr im Hafen sein muss.

Kann ich es direkt nach dem Aufstehen auch alleine dorthin fahren und das Hafengelände wieder verlassen, um dann wieder ins Hotel zu gehen (es befindet sich in fußläufiger Nähe)?

Danke!
 

Karl

Sehr aktives Mitglied
So genau weiß ich das auch nicht.
Aber laß mich mal raten, du bekommst im Hotel so früh noch kein Frühstück ;-)
 

Chefkoch

Sehr aktives Mitglied
uns haben sie in Genua 3x beim Hineinfahren kontrolliert. Wenn nur eine Person erscheint ( die anderen stehen auf dem Ticket ) finden die das bestimmt merkwürdig. Ich würde das so als Bevollmächtigter jedenfalls empfinden. Was ist das Problem mit allen in den Hafen zu fahren? Man kann dann mit Ticket auch diesen wieder verlassen. Allerdings wird man beim zurück kommen durchleuchtet. Bei mir hat es 3x gepiept und ich war wohl kurz davor, mich komplett ausziehen zu müssen.
am Frühstück kann es doch wohl nicht liegen, oder?
 

Huan

Aktives Mitglied
Geht es jetzt wirklich darum, dass die Begleitung noch länger schlafen will?:rolleyes:
Jetzt im ernst:
Reinfahren mit allen, frühstücken könnt ihr oben im Einkaufszentrum. Gibt's sogar McDonald's (wer's braucht). Aber dabei die Tickets mitnehmen, sonst gibt's Stress bei der Wiedereinreise:)
 

NW142

Neues Mitglied
Danke, dass Ihr Euch um die Hintergründe sorgt... Natürlich geht es darum, dass der Rest der Familie nicht um 5 Uhr aufstehen muss wie am Tag zuvor (Anreise aus Deutschland). Das Hotel befindet sich in Sichtweite des Hafens. Die Wartezeit morgens ist für die Kinder auch langweilig. Daher die durchaus legitime Frage. Aber wenn ich ins Einkaufszentrum komme, komme ich doch auch vom Gelände runter, oder?
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Sagen wir mal so: Dass man mit Auto 2h vor Abfahrt im Hafen sein soll, hat ja den Hintergrund, dass sie theoretisch jederzeit mit der Einschiffung beginnen. Das Auto in den Hafen zu stellen und abzuhauen hat also in etwa den gleichen Effekt wie erst gar nicht in den Hafen zu fahren. Ich bin wahrlich kein Fan dieses Einkaufszentrums, oben in den Gässchen hinter dem Hafen, in denen man sich mindestens einmal in Marseille, eher aber noch in Tunis, Algier und Mombasa wähnt, frühstückt es sich bedeutend besser und interessanter. Aber ich würde dann unmittelbar vor der Einschiffung doch eher in Sichtweite des Autos bleiben wollen.

Ich würde mal im Internet schauen, wann das Schiff ankommt (im Normalfall erst Tirrenia, dann Moby), dann kannst du ungefähr kalkulieren, wann du spätestens wieder bei der Karre bist. Und ja, natürlich kannst du ohne den Rest der Bande aufs Gelände. Theoretisch können die ja auch ganz daheim geblieben sein. Aber du wirst dann eben doppelt und dreifach gefilzt, wenn sie einen schlechten Tag haben.
 

HansP1

Sehr aktives Mitglied
NW 142, ihr macht Sachen.....
jetzt mal ganz blöd nur so fürs nächste Mal, warum habt ihr kein Nachtschiff genommen, das kostet bestimmt nicht mehr wie ein Hotel.
Ich sehen das auch so wie qwpoeriu, Auto allein macht keinen Sinn, im Gegenteil ich erlebe oft, dass ein Auto in der Warteschlange steht und kein Fahrer dazu, das ist richtig hinderlich.

Hans
 

Gianluca

Sehr aktives Mitglied
Unter diesen Bedinungen macht man sich nur selber unnötig Stress.. 2 Stunden mit der Family im Hafengelände zu warten ist doch nichts... kann man ja auch interessant gestalten und auf Entdeckungstour gehen... glaub mir Du willst nicht erleben das das einschiffen los geht, Du nicht da bist... oder noch besser Du sollst reinfahren und Deine Family sitzt noch im Hotel beim frühstücken...

Früh raus und gewährleisten das alle zeitig samt Auto am Hafen sind.. diese zwei stunden vergehen ruckzuck.. wir haben früher fast den ganzen Tag am Hafen oder Drumherum verbracht...
 

NW142

Neues Mitglied
Tagschiff und Hotel waren preisgleich wie ein Nachtschiff, und meine Kinder wollten - nachdem wir im letzten Jahr beide Fahrten mit dem Nachtschiff gefahren sind - mal über Tag fahren. Daher diese Variante. Frühstück im Hotel gibt es ab 5 Uhr, aber ich fragte nur, weil es anders für meine Familie sicherlich angenehmer gewesen wäre. Aber so werden wir dann um 7 in den Hafen fahren. Vielen Dank für die Info.
 

Ponti

Sehr aktives Mitglied
Genua ist eigentlich viel zu schade für nur eine Nacht. Wir hatten uns damals im Novotel in Hafennähe für 2 Nächte einquartiert. Frühstück war ab 6 Uhr morgens möglich und für italienische Verhältnisse wirklich lecker. Das Auto samt Gepäck war in der hoteleigenen Tiefgarage geparkt. Die Zufahrt zum Hotel ist von der Autobahnausfahrt ganz easy, zum Hafen waren es etwa nur 5 Minuten.

Wie qwpoeriu schon schrieb, gibt's in Genua viel zu sehen. Die Altstadt mit ihren Gässchen, Lokalen und den herrlichen Palazzi. Abends sassen wir mit Tunesiern zusammen in einer Bar und haben das eine oder andere Bier geschwenkt. :D

Man kann mit der Schrägseilbahn den Righi hoch, den faszinierenden Ausblick über die Stadt und den Hafen genießen, um dann zu Fuß durch die Gässchen wieder bergabwärts marschieren. Das Aquario ist jetzt nicht so mein Ding, Sohnemann hat's gefallen.
 

Gianluca

Sehr aktives Mitglied
Egal ob Civitavecchia oder Livorno, bei uns beginnt der Urlaub mit dem einsteigen ins Auto.. alleine schon die Entscheidungen was braucht man vorne im Auto und was kann nach hinten ist eine Instituion.. dann wird auf Grenzschilder geachtet und beim Brennerkreisverkehr ne extra Runde gedreht... der erste Cappuccino ist ein Highlight... so wie die restliche Strecke mit ihren unterschiedlichen Facetten.. die Ankunft am Hafen wird gefeiert und die erste Begrüßung des Meeres zelebriert... dann geht es auf Erkundungstour.. Foccacia hier Pannino da... Bitterino dort, Chinotto da... pommodori, pere.. etc..
Nächster Meilenstein das einschiffen und das beziehen der Kabine... mit das schönste war für mich als Kind schon immer die Fahrt und so ist es auch für meine Frau und die Kids.. Sie kennen es nicht anders und lieben es (noch)..

Als wir vor 4 Jahren mal All-in nach Malle geflogen sind.. waren sich meine Kids einig.. das müssen wir nicht noch mal machen, da fahren wir lieber zu Nonna nach Sardinien.. Gott sei Dank..

Eine Fahrt ist das, was man daraus macht.. Sie gehört dazu und kann durchaus aufregend, interessant und spaßig sein...
 

Sbodeschuh

Sehr aktives Mitglied
Gianluca, wie mir das gefällt, was du schreibst, so geht es mir nämlich auch. Ich steige ins Auto und genieße jeden gefahrenen Kilometer und ab dem Brenner gröle ich italienische canzoni und wenn ich in Florenz das blaue Schild Fi-Pi-Li sehe, heule ich das erste Mal, das zweite Mal, wenn ich in den Hafen einfahre und das dritte und heftigste Mal, wenn das Schiff in die dunkle Nacht raus fährt.
Ach wie freue ich mich auf den 1.9.
 

Gianluca

Sehr aktives Mitglied
@Sbodeschuh
dito.. von München bis über Rosenheim, über Kufstein Antenne Bayern oder Ö3.. danach von Adriano Celentano bis zu Zero Asuluto wird alles gehört bis RTL 102.5 einwandfrei funktioniert...

Wir sollten mal alle in einem Reisebus darunter und einfach feiern:D
 

Karl

Sehr aktives Mitglied
Der Reisebusfahrer muß aber ein Sarde sein, der mal in D gearbeitet hat ;-)))
Der würde nur dort halten wo es Kaffee gibt .......... Bei meiner Route ....
erster Halt "Area di Servizio Lario"
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top