GNV Rhapsady

Der Duisburger

Mitglied
Hallo an alle Freunde des Forums - ist denn in 2016 schon jemand mit der gleichnamigen Fähre der GNV von Genua oder Porto Torres gefahren und/oder kann mal darüber berichten? MfG: Dieter
 

Chefkoch

Sehr aktives Mitglied
noch nicht, aber für den Sommer ist eine Strecke gebucht.
Das Schiff ist relativ klein und nicht soooo schnell, was mich aber nicht stört und die Überfahrt soll angeblich 14 Std dauern, aber selbst auf dem Ticket ist das NICHT ausgewiesen, was ich dann schon sehr merkwürdig finde.
Genua liegt eben näher als Livorno und Porto Torres ist für unseren ersten Standort auch nicht schlecht, dann gab es noch die Rabatte. Das Schiff wird ja hoffentlich kein fake sein.:)
Bei mir ist der Name Rhapsody, entsprechend gewisser instrumentaler Musikstücke.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Die Rhapsody ist 2017 neu eingesetzt auf der Strecke Genua-Porto-Torres, insofern dürfte es hier im Forum schwierig werden mit konkreten Erfahrungen von Sardinien-Reisenden ....Hast du schon den Hintergrundbericht von Max2 über das Schiff gelesen?

Dann sind viele anschließend sicherlich besonders gespannt auf die Berichte über das Schiff und die Überfahrt...

Die Überfahrtsdauer ist auf der GNV Homepage immer noch mit 14 Stunden angegeben
http://www.gnv.it/de/reiseziele-fährschiffe/fähren-porto-torres-sardinien.html

Es kommt aber auf das Datum an. An den Terminen in der Saison, an denen es am Ankunftstag auch eine Tagfahrt zurück auf der Gegenstrecke gibt, kann die Überfahrtsdauer jedenfalls dann nicht 14 Stunden betragen, wenn die Abfahrt in Porto Torres schon um 10.00 Uhr wieder ist.
(Was man durch eine Probebuchung für einen konkreten Termin leicht feststellen kann, ob es eine Tagfahrt am Ankunftstag gibt)
 
Zuletzt geändert:

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Das Schiff ist relativ klein
???

Rhapsody: 2448 Passagiere, 716 Autos
Moby Aki/Wonder: 2200 Passagiere, 750 Autos
Mega Express 3: 2100 Passagiere, 650 Autos

Ok, die tirrenia-Fähren, insbesondere der Nuraghes-Klasse, sind größer, aber ich wüsste nicht, warum das Schiff "relativ klein" sein sollte?
 

Chefkoch

Sehr aktives Mitglied
Länge Rhapsody = 161 Meter, aber Suprema, Superba, Excellent, Excelsior, Fantastic, Splendid und Majestic sind deutlich länger, viele davon über 200 Meter und mehr. Das war gemeint. Ist ja möglich, dass die Rhapsody mehr Passagiere und Autos befördern kann, ich werde es erleben und bin gespannt, ob es wirklich diesen tollen Komfort geben wird.
 

max2

Sehr aktives Mitglied
Hier das wohl zutreffendste, öffentlich zugängliche "Datenblatt" zur "Rhapsody": http://www.faktaomfartyg.se/napoleon_bonaparte_1996.htm

Wer den Koffer schon mal in natura gesehen hat, dem wird der Ausdruck "klein" wohl als letztes in den Sinn kommen.

Zur Zeit der Kiellegung gehörte das Schiff gemessen an der Bruttoraumzahl übrigens zu den Top Ten der größten Fähren weltweit.

Dass das Schiff "nur" 172m lang ist (die erwähnten 161m dürften sich wohl auf die Länge Höhe Wasserlinie beziehen) hat mit dem ursprünglichen Einsatzort zu tun. Längere Schiffe könnten z.B. in Bastia oder Nizza nur an bestimmten Plätzen liegen und wären somit nicht flexibel einsetzbar. Auch aus diesem Grund steuert z.B. die "Mega Express 3" Bastia in der Saison nicht an. Die "Rhapsody" ist andererseits deutlich breiter und baut höher.

Was den Komfort betrifft: das hängt wohl entscheidend vom "Service-Konzept" ab. Man kann auch ein potentiell höchst komfortables Schiff auf Sparflamme betreiben. Viele Bordeinrichtungen werden inzwischen aus Kostengründen im Liniendienst nicht mehr bewirtschaftet. Selbst die altehrwürdigen Damen der Corsica Ferries (Victoria und Regina) hätten eine Sauna, eine Diskothek und ein Kino im Keller. Ich kann mich z.B. erinnern, Beverly Hills Cops 2 auf einer hundsgewöhnlichen Passage von Bastia nach La Spezia Ende der 80er dort gesehen zu haben. Umsonst natürlich.

Philipp
 
Zuletzt geändert:

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Hach, La Spezia, das war noch ein entspannter Hafen im Vergleich zu Genua und Livorno ... ich hoffe seit Jahren auf eine Reaktivierung - und eigentlich wären die Gelben mit ihrer Politik, die großen Häfen zu meiden, prädestiniert dafür :rolleyes:
 
Anzeige

Top