Auto Ganzjahresreifen/Allwetterreifen

Dori

Mitglied
Bitte um Hilfe !!!
Lange Jahre mit dem Auto Urlaub auf Sardinien gemacht. Man wird jedoch nicht jünger und der Weg ist weit (Bielefeld-Livorno/Olbia-Cagliari).
Deshalb letztes Jahr zum 1. mal geflogen. Dank Corona werden weder Flieger noch Mietwagen im nächsten Jahr für uns erschwinglich sein, sofern die Pandemie es uns überhaupt ermöglicht. Nun doch nochmal mit dem Auto +Fähre? Wir würden dann fast den ganzen September dort sein (die Österreicher u. Schweitzer erlauben nur bis Ende September diese Reifen) (R16 87V M+S 3MSF TL).
Gibt es damit in Italien/Sardinien Probleme?
PS: Und sag mir keiner, dass es Bielefeld nicht gibt ;)
Liebe Grüße Dori
 

peko

Sehr aktives Mitglied
Wäre interessant, welche Marke und welche Klassifizierung (Sommer-, Winter-, Ganzjahresreifen ) das tatsächlich ist. Mit der Dimension und der M+S-Angabe kann ich nix anfangen.
Bei uns in Ösiland gilt ab 1. November die sogenannte "adaptive Winterreifenpflicht", d.h., solange keine winterlichen Fahrverhältnisse herrschen, Schnee, Eis, Matsch, gefrierender Regen etc., darfst Du am PKW fahren, was Du willst. Baust Du zw 1.November und 15. April mit Sommerreifen einen Unfall, musst Du beweisen, dass es zu der Zeit keine Winterfahrbahn gab. Winterreifen im Sommer zu fahren ist in A erlaubt, es ist aber aus Sicherheitsgründen dringend davon abzuraten.
Auf Sardinien (wie in Italien) gibt's Strecken, wo Du (ich glaub, ebenfalls in diesem Zeitraum) Winterreifen drauf haben musst, oder aber Ketten mitführen. Eine Reifenbeschränkung im September ist mir weder in Österreich noch in Sardinien bekannt.
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
musst von November - glaub Mitte November aufwärts bis März - Ketten dabeihaben oder MS Reifen auf der Schnellstrasse auf der Insel, also Sassari/Olbia - Cagliari

woanders gibts meines Wissens keine Pflicht diesbezüglich / eventuell auf dem Stück von Nuoro Richtung Süden, das vierspurig ist?
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Bei deiner Reifenbeschreibung fehlt leider, ob auf deinen Reifen ein Schneeflockensymbol zu finden ist.
Denn dieses ersetzt inzwischen europaweit die vorher gebräuchliche nationale Winterreifenkennzeichnung (in Deutschland zb "M&S").
Wenn die Schneeflocke drauf ist gibt es keine Probleme.
Wie bereits geschrieben darf man auch im Sommer mit Winterreifen fahren, deren Geschwindigkeitsindex muss aber im Sommer mindestens deinem Fahrzeug entsprechen.
Der Index steht im Fahrzeugschein.
Deine "V-Reifen" gelten also normal für Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 240 Km/h.
Ist für dein Fahrzeug zum Beispiel der Index "T", "U" oder "H" vorgeschrieben ist es kein Problem, weil "V" höherwertig ist.
Von einer Winterreifennutzung bei hohen Temperaturen wird abgeraten, das diese dafür nicht ausgelegt sind.
Bei Ganzjahresreifen gibt es dieses Problem aber nicht.
Diese haben jedoch meist einen längeren Bremsweg und im Sommer einen höheren Verbrauch sowie Verschleiß .
 

Dori

Mitglied
Danke zunächst allen für die schnelle Info. Höchstgeschwindigkeit 240 Km/h schafft unser Nissan-Note nicht und wir fahren eher recht entspannt. Wollen wir doch lebend auf Sardinien ankommen :).
Nach allem was ich bis jetzt erfahren habe können wir nächstes Jahr im September mit solchen Reifen starten.
Danke nochmals Gruß Dori
 
Anzeige

Mitglied Themen mit ähnl. Begriffen Forum Antworten Datum
daisyno Auto / Bus / Bahn / Motorrad 17

Themen mit ähnl. Begriffen

Top