Flug/Fähre Flugpate / Mitfahrgelenheit für Beagle Welpen gesucht ( Cagliari nach DE, AUT, CHE)

Marija

Neues Mitglied
Hallo Ihr Lieben,

auf der jetzigen Reise auf Sardinien habe ich mich in einen Welpen verliebt, der mir vors Auto mitten in den Bergen zugelaufen ist. Es wird momentan alles an Papieren usw. vorbereitet. Gibt es jemand der eventuell den Hund mit nach Deutschland, Österreich oder Schweiz bringen kann? Ich selbst komme aus Frankfurt a.M., bin jedoch selbstverständlich bereit egal wohin zu fahren um die Kleine abzuholen... Mögliche Reise ab ca 26.10 ( ggf auch früher). Für jegliche Hilfe bin ich sehr dankbar!

2020-10-14 16_14_03-Window.jpg
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
ich nehme an, Marija verlässt oder hat die Insel bereits verlassen, bevor die notwendigen Papiere fertig sind. Man kann nicht einfach ein Tier mitnehmen, es müssen evtl. auch noch Impfungen gemacht werden, die Zeit brauchen. Ich denke, das ist eine übliche Situation, genau so war es mit dem Hund, den ich als Flugpate mit nach D genommen hatte. Die Familie hatte sich in den Hund verliebt, weil er genau so aussah wie ihr verstorbener Hund, und es dauerte, bis alle Papiere fertig und die Impfungen seitens des Tierheims Rifugio LIDA in Olbia gemacht waren. Bis dahin war die Familie längst schon wieder zu Hause.
@Marija ich drücke die die Daumen, dass du jemanden findest, der/die sich als Flugpate zur Verfügung stellt. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass das wirklich problemlos abläuft.
Einen fremden, verängstigten Welpen auf der Fähre und im Auto zu haben, stelle ich mir stressig vor, für Mensch und Hund.
 
Zuletzt geändert:

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
Hat dieser Hund denn eigentlich keinen Eigentümer? Hier wird so selbstverständlich vorausgesetzt , dass er herrenlos ist. Da ich aber sehr sicher bin, dass reinrassige Beagles in Sardinien nicht wild wachsen, könnte ich mir vorstellen, dass am Ende einer ardischen Fammilie ein Kind weint, weil sein Spielgefährte mal Streunen war und wegen Regens nicht rechtzeitig heimkam.

Möchte niemandem zu nahe treten, der Gedanke kam mir nur grad so bei der Erinnerung an Menschen u. Tiere, dieplötzlich bei sardischen Spaziergängen in tiefster Wildnis vor einem stehen.
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Stimmt, liebe bo-ju, das habe ich ohne zu überlegen vorausgesetzt. Meine Erfahrung mit der Flugpatenschaft betrifft einen Hund aus dem Tierheim.
 

Leon

Mitglied
Falls du keinen Flugpaten finden solltest, kannst du dich auch bei dem Tierschutzverein "Niemandshunde" melden. Sie sind aktiv im Tierschutz auf Sardinien tätig und führen auch Transporte nach Deutschland durch. Ein sehr seriöser Verein, der eine sehr gute Tierschutzarbeit macht.

kontakt@niemandshunde.de

Oder schau mal bei Flugpate.com, ob es ein Flugpatenangebot nach Deutschland gibt.

Viel Glück!!
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top