Finanzierung Italienische Bank

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Daniel und Mare,
könntet ihr denn euer Einkommen nach Sardinien umleiten?

Tanti saluti
Bea2
 

Sole e Vino

Neues Mitglied
Hallo Zusammen,

wir erwägen aktuell ein Objekt in Capoterra zu kaufen. Deutsche Banken fallen tatsächlich aus, da wir kein Wohneigentum in Deutschland haben. Trotz ordentlicher Gehälter keine Möglichkeiten.

Im Augenblick arbeiten wir mit einem Finanzmakler auf Sardinien zusammen. Meine Frau ist Sardin aber wohnhaft in Deutschland. Könnt ihr über eure Erfahrungen mit Maklern berichten, auch gerne über zu erwartende Kosten?
Nachweise haben wir schon geschickt.

Wir könnten tatsächlich ein Einkommen auf ein italienisches Konto verlegen, wenn ich das richtig verstehe, erhöht das unsere Chancen eine Finanzierung zu bekommen?
Danke schonmal für eure Antworten und buon natale :)

sole e vino
 

3sardi

Sehr aktives Mitglied
bei mir uns hatte es vor 4 Jahren ausgereicht, dass wir 1/3 selbst finanzieren konnten und einen Dauerauftrag von unserem Gehaltskonto in Österreich auf das Kreditkonto bei der Intesa Sanpaolo machten. Als Vorlage bei der Bank dienten die Gehaltsabrechnungen der letzten 6 Monate von mir (Österreicherin) und meinem Mann (Sarde) und die Einkommenssteuererklärung des Vorjahres, weitere Unterlagen habe ich bereits in frühreren posts erwähnt. Die Intesa Sanpaolo hat uns einen Hypothekarkredit gegeben und unser Haus dient als Sicherheit.

Mir hat der damalige Direktor der Filiale der Intesa Sanpaolo gesagt, dass seine Bank schon sehr viele Immobilien von "Ausländern" in Sardinien finanziert hat und immer gut damit gefahren ist.

Wir mussten auch eine Versicherung auf die offene Restschuld abschließen für den Fall, dass wir das Ende der Kreditlaufzeit nicht erleben. Nur für den Abschluss der Versicherung benötigten wir die "residenza" in Sardinien. Die haben wir kurzfristig angenommen und nach 3 Wochen wieder rückgängig gemacht. Für den Kredit selbst benötigten wir die Bestätigung der residenza nicht.

Die Zusage des damaligen Direktors hatten wir sofort nach dem Erstgespräch, die offizielle Zusage der Bank erhielten wir 4 Wochen nach Vorlage aller geforderten Unterlagen. Als wir zur Unterschrift des Kreditvertrages anreisten, war auch gleich der Notar in der Bank, der den Kaufvertrag für unser Haus abwickelte. Er wurde von der Bank benannt und eingeladen und mit ihm wurde vom Bankmitarbeiter auch alles Nötige für den Kaufvertrag vorab besprochen, sodass der Kaufvertrag unterschriftsfertig war, als wir kamen. Das lag vielleicht auch daran, dass der Hausbau beriets durch diese Bank finanziert wurde und daher alle Unterlagen über das Haus der Bank vorlagen.

Ich überweise monatlich per Dauerauftrag einen Betrag auf das Kreditkonto und von dort wird auch die Kreditrate und die monatliche Versicherung abgebucht. Bis heute, nach 4 Jahren hatte ich noch keine weitere Rückfrage der Bank.

Vielleich haben sich in den letzten 4 Jahren die Regeln etwas verschärft.
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Die " schnell mal eben residenza anmelden" - Nummer kann schnell ins Auge gehen. Wird kontrolliert und bedeutet für mehrere Monate am Stück vor Ort sein.

Den Rest der Abwicklung mit Notar in der Bank können wir bestätigen.
 

3sardi

Sehr aktives Mitglied
Die " schnell mal eben residenza anmelden" - Nummer kann schnell ins Auge gehen. Wird kontrolliert und bedeutet für mehrere Monate am Stück vor Ort sein.
Ich weiß, aber wir erhielten die Bestätigung bereits nach Abgabe des Antrages und wir hatten mit dem Bürgermeister ausgemacht, dass wir den Antrag nach 2 Wochen wieder zurückziehen. Wir brauchten ja nur die Bestätigung zum Abschluss der Versicherung. Das ist der Vorteil in kleinen Gemeinden, wo jeder jeden kennt. ;)
 

Sole e Vino

Neues Mitglied
Vielen Dank für eure Beiträge. Wir haben das Gespräch mit dem Finanzer auf den 04.01.2021 verschoben. Ich berichte weiter, wenn es etwas Neues gibt.:cool:
 

joggele

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

wenn wir schon bei dem interssanten Thema der Finanzierung durch italienische Banken sind:
Wie hoch sind denn die Zinsen im Durchschnitt?


Grüssle
Jürgen
 

Tina Adler

Sehr aktives Mitglied
Ich kenne in D auch keine Bank mehr, die in Italien finanziert, nur über Kapitalbeschaffung der Immobilie in D...habe aber auch immer meine Ohren auf, da ich in D Finanzierungen mache...Mitunter geht es mit einem normalen Kredit, da sind aber dann die Zinsen höher, die Laufzeit geringer und der Abtrag höher
 

Su Gustu

Sehr aktives Mitglied
Die Gesamtfinanzierung d.h. ohne Eigenkapital einer Immobile in Italien ist selbst für Italiener die in Italien leben schwierig, es gibt Angebote von Banken für junge Leute bis 30 jahre (per prima casa) . Man sollte schon 30-50% Eigenkapital oder Sicherheiten in dieser Größenordnung haben.
 
Zuletzt geändert:
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top