1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden

F24 Steuer/Gebühren mit IBAN Überweisung aus D bezahlen

Dieses Thema im Forum 'Leben & Arbeiten auf Sardinien' wurde von tumi gestartet, 29 November 2017.

  1. tumi

    tumi Sehr aktives Mitglied

    Hier und da diskutiert aber hier die Lösung falls sie jemand benötigt...

    Die Gemeinde (il comune) sendet die Aufforderung zur Zahlung von Gebühren wie z.B. TARI (Müllabfuhr) zu der bei ihnen genannten Kontaktadresse für die betroffene Immobilie, in der Regel als F24 Formular. In unserem Fall bekommen wir also in D einen Brief von San Vito: letztes Jahr per Einschreiben mit IBAN Angabe und ohne F24, dieses Jahr ohne Einschreiben, mit F24, und ohne IBAN.

    F24 kann mit italienischen Bankkonten und bei der italienischen Post bezahlt werden.

    F24 funktioniert nicht im Ausland, wenn man also dort nicht wohnhaft ist und kein italienisches Konto hat.
    In solchen Fällen entweder jemand dort das F24 für euch bezahlen lassen, oder die IBAN erfahren und eine passende Überweisung selber durchführen...

    Die IBAN Nummer ist für jede Gemeinde anders, und für unterschiedliche Zwecke oft auch eine andere IBAN. Die passende IBAN erfährt man von der Gemeinde, oder mit einer Anfrage an
    mit folgenden Angaben vom F24 Formular: codice tributo (Nr. der Gebühr) und codice ente (Nr. der Gemeinde, auch codice catastale genannt).

    Die Antwort von der Agenzia delle Entrate mit der richtigen IBAN Nummer habe ich am nächsten Tag erhalten.

    Die Überweisung muss folgende Angaben für die Agenzia delle Entrate beinhalten:
    • codice fiscale des Steuerpflichtigen
    • codice tributo
    • anno (Referenzjahr JJJJ oder Referenzmonat/Jahr MM/JJJJ)
    • rateazione (Ratenzahlung, bei Einmalzahlung 0101)
    Die Angaben bei der Überweisung entsprechend nennen, am besten mit Abkürzungen. In diesem Beispiel wurde die codice ente hinzugefügt:
    Falls jemand einen einfachen Text für die Anfrage zur IBAN möchte:
     
    Zuletzt geändert: 29 November 2017
    Sardinista, Giudicessa, peko und 6 anderen gefällt dies.
  2. tumi

    tumi Sehr aktives Mitglied

    Die Gemeinde hat die IBAN Anfrage erst einige Tage später beantwortet, nach einer weiteren Nachricht mit Anmerkung über ihre Unhöflichkeit, die Anfrage zur Bezahlung im Ausland zu ignorieren.

    Die Gemeinde, Leiterin des Steueramts, hat in einem offiziellen Dokument ein anderes Konto genannt im Vergleich zur Agenzia delle Entrate aus Rom. Ich fand es seltsam dass sie als Verwendungszweck (causale) lediglich "pagamento tari 2017" fordert, ohne sonstige Angaben. Ich habe das Konto jedoch geprüft und es ist die Gemeinde. Offenbar kann man in dieser kleineren Gemeinde die paar mit IBAN bezahlende Leute einfach erkennen. Und vielleicht ist die direkte Überweisung vorteilhaft (nur eine Vermutung).
     
Die Seite wird geladen...
Themen mit ähnlichen Begriffen
  1. Bella2002
    Antworten:
    56
    Aufrufe:
    15.526

Die Seite empfehlen