Erster Urlaub auf Sardinien Ende August mit Auto

Soleemare

Mitglied
Hallihallo zusammen,

ich habe dieses ausgesprochen schöne Forum durch Zufall entdeckt und nun schon einiges gelesen.

Wir sind mit unserer Kleinen Tochter zusammen unterwegs und müssen nicht zwangsweise 2 Wochen am selben Platz bleiben.

Was ich bisher rausfinden konnte war, dass uns Strände wie um Capriccioli und Romazziono eher zusagen würden als die langen breiten Strände mit Liegestühlen wie an der Adria. Mehr so nette kleine Buchten.
Allerdings wenn man die Beiträge hier liest kommt man eher auf den Gedanken, dass es Richtung Cagliari besser wäre?

Nun zu unserer Frage....wir suchen etwas mit netten kleinen Buchten zum Baden, aber abends auch zum rumbummeln.
Wir haben ein Auto und wären somit in der Lage auch zu einem Strand hin zu fahren.

Welche Gegend würdet ihr uns empfehlen? In welcher Ortschaft sollten wir versuchen eine Unterkunft zu bekommen? (Wir möchten kein Hotel)

Wir kommen in Olbia an und möchten in der Mitte des Urlaubs maximal einen Standortwechsel haben, falls erforderlich.

Wir würden uns gerne ein bißchen die Insel ansehen, um uns einen Überblick verschaffen zu können, wo wir denn das nächste Mal vielleicht auch noch hin wollen, ansonsten soll es für diesmal ein reiner Badeurlaub werden mit abends Souvenirkrimskramsläden ansehen und ein Glas Wein trinken :) oder einen Eis essen.

Hat jemand einen Vorschlag, wie man das am Besten starten könnte? Uns fehlt trotz Reiseführer noch ein wenig der rote Faden...der Anfang.
Viele Grüße und Danke schon mal.
 
C

CiaoCiaoSardegna

Gast
Ciao @Soleemare ,

Ihr wisst aber schon, dass ihr euch mit der Costa Smeralda das teuerste Pflaster des ganzen Mittelmeergebiets ausgesucht habt? Wenn Geld keine Rolle spielt, dann ist das dort schon schön, aber Ende August liegt ihr in den kleinen, traumhaften Buchten Handtuch an Handtuch! wollt ihr das?
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
"Allerdings wenn man die Beiträge hier liest kommt man eher auf den Gedanken, dass es Richtung Cagliari besser wäre?"

Wie kommst du darauf? Es gibt hier eine Cagliari-Fraktion, eine Alghero-Fraktion, eine Westküsten-Fraktion etc. Die preisen eben ihre Ecken an, sei es, weil sie Vermieterinteressen haben oder sei es, weil sie nicht umsonst da wohnen, wo sie eben wohnen. Wenn du in Olbia landest und Buchten haben möchtest, fahr in die Gallura. Das ist nicht weit - und du wirst mehr Buchten finden als unten im Süden.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Der Charme der Insel, sind die unverbauten Strande.

Hotel-Strasse-Schirmchenstrand gibt es selten.
Aber Ibizza und Mallorca haben wir doch auch schon genug.
Wie ich meine, zum Glück, gibt es, seit einigen Jahren, ein Gesetz, das untersagt, dichter als 3 km vom Meer entfernt zu bauen.
Ich hoffe es bleibt so!
Die Häuser am Meer, sind die Sommerhäuser der Sarden, die sie im August meist selber nutzen.


Wer 1x in bella Sardegna war,kommt immer wieder.
Der Virus, den man sich hier einfängt, heilt nie wieder richtig aus.
Nur regelmäßige Aufenthalte auf der Insel versprechen, kurzfristig
Linderung:)

Ich leben seit mehr als 10 Jahren im Westen und für mich ist es hier ideal, wie qwpoeriu schon schreibt.
Nichts desto trotz, liebe ich die von Wind und Sand zu Skulpturen geformten Felsen in der Gallura:)


So schön ist Bosa

In Bosa bleiben auch außerhalb der Saison Restaurants und Geschäfte geöffnet,
da es sich nicht um einen reinen Touristenort handelt, sondern das ganze Jahr über Sarden hier leben.

Bosa ist die freundlichste und bunteste Stadt der Insel,mit ca.9000 Einwohnern.
Es gibt eine Burgruine zu besichtigen,von wo man eine phantastische Aussicht auf das Temo-Tal und die Altstadt hat.
Entlang des Fusses Temo genießt man mediterranes Klima mit Palmen.
Dort sind auch die alten Gerbereien, die unter Denkmalschutz stehen.
Auf dem Fluss kann man auch eine Bootstour unternehmen.
Tauchgänge werden angeboten in der Tauchschule in Bosa.
Kleine Restaurants, Kaffees und Cantinas laden zum Verweilen ein.
Auch ein typisches Hirtenessen oder eine Ausflug zu Pferde kann organisert werden.
Auf dem Fluss Temo kann man Kanus mieten und in Bosa Marina Surf-und Kitekurse machen.
Der Strand von BosaMarina ist äusserst kindgerecht,da es sich um eine gefangene Bucht handelt,
deren langer Sandstrand seicht ins Wasser abfällt.
Während sich am Strand von Marina Magomadas, in den Steinplatten kleine Mulden gebildet haben,
in denen die kleinen wie in einer Badewanne liegen.

Wenn du unten klickst, bekommst du die Fotos zu sehen




...und 85 weitere Fotos
Album anzeigen



weitere Fragen zu der Region beantworte ich dir gerne.

Bea2
 

futurestyling

Sehr aktives Mitglied
Hallo Soleemare!
Schau mal ins Forum Wohnmobil & Camping,Beitrag:Campen Ende Juni 2016! Ist für Dich sicherlich interessant.Solltest Du dazu noch Fragen haben,einfach drauf los,mfg,Helmut
P.s.:Kannst dann bei Suchen noch "Orosei" eingeben für nähere Informationen
 

Soleemare

Mitglied
Vielen Dank für die schnellen Antworten....ich weiß nur nicht wie man das direkt beantwortet :)
a) nein ich wusste nicht, dass es da oben am teuersten ist. Vielen Dank für den Hinweis....dann lieber einen Tagesausflug zum Strand und wohnen
wo anders
b) super Danke für den Tipp. Schau ich mir später gleich mal an
c) ja, dieses Gefühl, dass das passieren könnte :) hatte ich schon beim Forumsdurchlesen - aber ist ok. warum nicht. Ging uns beim Peloponnes auch
schon so. Aber immer nur fliegen....deswegen sind wir ja auf die Idee mit Sardinien gekommen.
Ohh tolle Fotos. sieht fast aus wie drüben am Gargano
d) ok alles klar, mach ich sehr gerne

Ich bin dann mal beim stöbern bis später UND DANKE!
 

Soleemare

Mitglied
So nun eine Frage an qwpoeriu..aber ist denn die Gallura nicht der Bereich Costa Smeralda (Wikipedia) der eben so teuer zum wohnen sein soll?
Ja genau diese runden Steine und Felsen hatten mir auf einer anderen Website so gut gefallen. die waren eben auf den BIldern Nähe Capriccioli und Romazziono.


Oder meintest Du damit ganz im Norden?

Ich war vor ein paar Jahren auf Korsika und wir hatten zufällig etwas in der Mitte auf der Ostseite gebucht.
Erst Vorort haben wir rausgefunden wieviel Glück wir damit hatten. Im Norden Dauerregen und hohe Wellen und deutlich kalt und auch im Westen
sehr hoher Wellengang.

Nur Ostseite Mitte bis Süden war ok

Ist das bei Sardinien auch so?
 

Soleemare

Mitglied
FB_IMG_1460718189577_resized.jpg FB_IMG_1460718212059_resized.jpg FB_IMG_1460718223309_resized.jpg Ich habe gerade mal Bosa in den Routenplaner eingegeben....das sind ja schon knapp 2 Stunden....mich beschleicht langsam der Verdacht, dass ich die Größe der Insel ziemlich unterschätzt habe.

Da muß man sicher um die 10 Mal kommen um etwas sehen zu können....vorallem, wenn man mit einem Kind reist, welches nicht stundenlang im Auto sitzen sollte ;)

Mal sehn, on AirBnB was anbietet. Danke.

PS hat es dort viele Wellen, oder auch kleine Buchten?

wir dachten an soetwas wie auf dem Foto.
Trotz Hochsaison waren wir dort ganz alleine, weil weg von den großen HotelsFB_IMG_1460718223309_resized.jpg
 

Soleemare

Mitglied
Hallo futurestyling...
vielleicht hab ich auch falsch gesucht...aber auf einen Campingplatz wollten wir eigentlich nicht. Uns fehlt die Ausrüstung.
Oder hab ich Dich falsch verstanden?
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
So nun eine Frage an qwpoeriu..aber ist denn die Gallura nicht der Bereich Costa Smeralda (Wikipedia) der eben so teuer zum wohnen sein soll?
Ja genau diese runden Steine und Felsen hatten mir auf einer anderen Website so gut gefallen. die waren eben auf den BIldern Nähe Capriccioli und Romazziono.


Oder meintest Du damit ganz im Norden?

Ich war vor ein paar Jahren auf Korsika und wir hatten zufällig etwas in der Mitte auf der Ostseite gebucht.
Erst Vorort haben wir rausgefunden wieviel Glück wir damit hatten. Im Norden Dauerregen und hohe Wellen und deutlich kalt und auch im Westen
sehr hoher Wellengang.

Nur Ostseite Mitte bis Süden war ok

Ist das bei Sardinien auch so?
Die Gallura ist mehr oder weniger das gesamte Gebiet der Provinz Olbia-Tempio, also von leicht südlich Olbia über Palau und Santa Teresa bis ungefähr nach Isola Rossa (inkl. des Landesinneren, das historische Zentrum ist Tempio). Die Costa Smeralda ist ein kleines Teilgebiet davon an der Küste, gleich nördlich Olbia. Alles ab Höhe Arzachena/Canigione ist wieder normalpreisig. Die Felsen und Buchten hast du aber auch noch oben in Santa Teresa und im Nordwesten, an der Costa Paradiso. Da könnt Ihr Euch also wirklich austoben und es lässt sich auch von einem Standort aus eigentlich alles gut abfahren.

Und ja, die Landschaften im Südosten Korsikas (ca. ab südlich Solenzara) und der Gallura ähneln sich stark. Das mit dem Wetter und den Wellen ist Kaffeesatzleserei. Ja, wenn der Mistral/Maestrale bläst, gibt es auch im Nordwesten Sardiniens hohen Seegang, ich war aber auch oft genug dort und das Meer machten plitsch platsch. Rings um La Maddalena ist da sicherlich die sicherere Variante, auch wenn es dort auch wehen kann, dann aber meist ablandig.
 
Zuletzt geändert:

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

das hast du völlig richtig erkannt. Die Wege auf Sardinien ziehen sich, sind oft länger als man denkt und oft auch länger maps sagt, insbesondere auf den kurvigen und/oder gebirgigen Nebenstraßen oder auch bei Ortsdurchfahrten etc…..Ganz alleine werdet ihr aber in der Saison nirgends sein. Das sollte man nicht erwarten. Anfang September wird es zwar schon leerer, aber es ist ja noch Ferienzeit. Diesbezüglich besser wäre es noch ein, zwei Wochen später, falls das bei euch eventuell möglich wäre.

In der Gallura findest du das, was du suchst, sehr viele verschiedene schöne kleinere Buchten mit den typischen Gallura Felsen an den Seiten, hellem Sand und türkisem Wasser…. Wenn du einen netten, gewachsenen Ort in der Nähe haben willst, schau doch mal bei z.B. bei Santa Teresa, Palau oder Cannigione, evtl. auch bei San Pantaleo, das ist ein zwar sehr kleines, aber nettes Künstlerdörfchen. Dort gibt es auch Häuser auf einem für diese Saisonzeit normalen Preisniveau. Die Costa Paradiso finde ich persönlich zum Wohnen nicht so gut geeignet. Das besteht nur aus sehr vielen Ferienhäusern und die Umgebung fast nur aus Felsküste, hat nur einen einzigen kleinen und daher normalerweise überfüllten Strand, zu dem man auch erst ein Stück hinlaufen muss. Das reicht m.E., wenn man da für einen Ausflug mal hinfährt.

Falls ihr dabei einen Standortwechsel haben wollt, so könntest du als zweites nach Cala Liberotto schauen. Dort und im Golf von Orosei findet man ebenfalls sehr schöne kleinere Buchten, bis Orosei ist es nicht weit. Aber die Landschaft und Gegend insgesamt ist wieder anders, man bekäme einen zusätzlichen, umfassenderen Eindruck. Allerdings bietet jede Gegend auch für sich alleine genug und ist lohnenswert.

Schau dir das alles mal an und dann nach Unterkünften, wo du etwas nach euren Vorstellungen und vor allem auch preislich Passendes findest, z.B. auf den bekannten Portalen wie fewo-direkt u.a….Wenn es fußläufig zum Ort sein soll am besten mit einer Kartensuche...

Viel Spaß beim Planen
Petra
 
Zuletzt geändert:

futurestyling

Sehr aktives Mitglied
Hallo soleemare!
Du solltest Dir im erwähnten Forum meine zwei Berichte dazu sowie die von sardegnaorange und rescueman ansehen.Es geht dabei um die ideale Lage von Orosei und Umgebung.Viele finden Orosei für das erste mal bestens geeignet.Schau dir mal die Strände in und um Orosei an,sowie die herrliche Pineta.In die kannst Du auch täglich von 7-21h einfahren und Dir ein schönes Plätzchen suchen.mfg,Helmut
 
C

CiaoCiaoSardegna

Gast
... wir dachten an so etwas wie auf dem Foto ...
Trotz Hochsaison waren wir dort ganz alleine, weil weg von den großen HotelsDen Anhang 21905 ansehen
Ciao @Soleemare :

Jetzt hast du mich aber doch neugierig gemacht und obwohl etwas off topic muss ich dich jetzt fragen: Wo auf Korsika war denn das? Das sieht ja echt traumhaft aus! Chapeau! Südlich Solenzara, so wie @qwpoeriu schreibt? Ganz alleine in der Hochsaison??? Das kann ich fast nicht glauben.
[Schick mir die Info am besten per Unterhaltung, damit ich auch wirklich bei meinem nächsten Korsikabesuch dort alleine bin. Danke! ]

Also eigentlich suchst du Korsika auf Sardinien, richtig? (.)(.) Du musst nur aufpassen, nicht ständig Vergleiche anzustellen, denn Sardinien ist schon etwas anders, wenn es auch Ähnlichkeiten gibt und ein paar Forenmitglieder dieses Forums regelmäßig auch nach Korsika switchen ... Ich finde vor allem, dass die Sarden ganz anders sind als die Korsen, aber das gehört jetzt eigentlich nicht hierher ...

Palau ist superschön, weil man von dort aus (Capo d'Orso) nach Korsika gucken kann! Cannigione ist ein gewachsener Ort mit vielfach noch bezahlbaren Unterkünften, der sich mittlerweile ganz schön gemausert hat. Als Ausgangsort für Ausflüge in die Umgebung eigentlich bestens geeignet. Dort gibt es für 2 Wochen (und mehr) genug zu sehen, so dass ihr eigentlich nicht unbedingt den Standort zu wechseln bräuchtet.

LG - Barbara
 

Soleemare

Mitglied
@ CiaoCiaoSardegna

Liebe Barbara,
das war nicht auf Korsika ;) das war in Tropea (Süditalien)

Klar direkt am Felsen war alles mit Touristen voll, aber nur ein wenig weiter, waren überall diese schönen Buchten...und wir waren wirklich komplett alleine. Nur nachmittags sind dann ein paar Kinder zum Fußballspielen dort erschienen, meistens für eine Stunde und dann waren wir wieder alleine.
Hatte mein Mann beim Joggen morgens entdeckt.

Nach Korsika möchte ich ehrlich gesagt NIE mehr. Einer meiner weniger schönen Urlaube....ich kann zwar französisch sprechen, aber .... es gibt deutlich gastfreundlichere Landstriche.
Außerdem habe ich keine Lust für ein richtiges Eis erst an den südlichsten Zipfel fahren zu müssen oder ansonsten Nestle Mövenpick die Kugel 3 Eur kaufen zu müssen.

Landschaftlich war es wirklich ganz schön (allerdings sieht es bei uns daheim zum Wandern in den Bergen genau so aus, da muß ich nicht extra nach Korsika :) ) und soooo toll waren die Badestrände dann auch nicht. Vorallem wie bereits erwähnt, war es ein wirklich typisches Inselwetter. Wären wir woanders gelandet mit unserer Unterkunft, wären die zwei Wochen vermutlich in dieser Zeit kein Spaß gewesen :(

Wir sind die ganze Insel abgefahren, aber so richtig als Wunschziel hat sie mich absolut nicht inspiriert.

@mare

Liebe Petra,

VIELEN DANK, das war genau die Art von Auskunft, auf die ich gehofft hatte!!!! Mit einem Baby ist man eben nicht so flexibel und kann von heute auf morgen alles einpacken und woanders hin tigern, wenns gar nicht passt, das ist dann schon mit deutlich Aufwand verbunden.

Vielen Dank an alle ich werde nun mal stöbern gehen und nach einer Unterkunft suchen. Sollte jemand in dem Bereich eine private Ferienwohnung wissen, dann bitte gerne melden. Jetzt haben wir zumindest einen Ausgangspunkt zum Anfangen und uns informieren :)

Santa Teresa, Palau oder Cannigione, San Pantaleo Cala Liberotto
 

futurestyling

Sehr aktives Mitglied
Hallo Soleemare!
Schau mal ins Forum: Biete Ferienhaus-Ferienwohnung!Interessantes,super-günstiges Angebot!(keine 50.- für Alles !,pro Tag), das heute soeben eingestellt wurde unter Osten/neue FEWO,Irgoli!
Der kleine,ruhige Ort,mit herrlicher Aussicht auf den tuttavista,den Aussichtsberg schlechthin(sehenswert) bietet alles für den kleinen Einkauf(frische Brötchen vom Bäcker,Metzgerei,Apotheke etc.),auch ein sehr gutes Restaurant/Pizzeria,"Quadrofolio"(deutschsprechend!) direkt im Ort.Da Ihr ja ein Auto habt seid Ihr in ca.10 Minuten in Orosei,zum Bummeln,Einkaufen,Essengehen etc.Sämtliche Strände,Inklusive Su Barone u.Su Pedrosu sind schnell erreicht.Hier kannst Du auch um 5.- täglich in die traumhafte "pineta" einfahren,mit Kind sehr praktisch,und Dir dein "Plätzchen" aussuchen.Die tollen,kleinen Buchten am Ende von Su Petrosu kannst Du von dort zu Fuß oder mit dem Auto erreichen.Ein sicherlich absolut toller Ausgangspunkt für Eure Unternehmungen,schön ruhig und ländlich!
Wenn Ihr die Fähre um 8h nehmt,könnt Ihr die SS125 von Olbia über San Teodoro,Budoni,Posada,Cala Liberotto und Orosei nach Irgoli in die Ferienwohnung fahren und bekommt schon genügend fantastische Einblicke von der Vielfalt der Insel! Ihr seit bei gemütlicher Fahrweise ca.2 Stunden am Weg.
Über die SS131 benötigt Ihr nur ca 1 Stunde,Ab-und Auffahrt gleich in der Nähe!
Solltest Du noch spezielle Fragen haben kann ich gerne weiter behilflich sein,mfG,Helmut
 

Soleemare

Mitglied
@ alle
wir kommen aus dem lesen gar nicht mehr raus...Irgoli ist wirklich sehr schön und auch die Vermieter SEHR nett, aber die ganze Zeit werden wir wohl nicht dort wohnen, da meine bessere Hälfte ans Meer möchte ;) wir werden das heute Abend besprechen.

Ich habe nun ein bisschen gegoogelt und festgestellt, dass es am meisten Ferienwohnungen in La Caletta, Orosei, Cala Liberotto, Cala Gonone gibt.
Petra hatte uns mehr den Norden empfohlen...
Ich bin mir nur nicht sicher, ob da nicht zuviel Wind ist? Es ist einfach abends angenehmer zum draussen spazieren und sitzen, wenns nicht so zieht ;)

Santa Teresa, Palau oder Cannigione, San Pantaleo in welchem Ort ist denn am meisten los?
Ich meine abends zum Windowshopping, nicht Discotheken oder sowas, aus dem Alter sind wir raus ;)

So wie es sich bisher abzeichnet, werden wir in Irgoli starten um uns umzusehen und wollen dann noch direkt ans Meer um nicht zu weit von der Fähre für die Rückfahrt entfernt zu sein :)

La Maddalena sieht wirklich schön aus, aber dann müßten wir ja nochmal irgendwie auf die Insel kommen. Ich denke das ist zuviel Aufwand.

Viele Dank für all eure Unterstützung.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
...das weiß man im voraus nicht, ob dann gerade der Mistral weht oder nicht. Aber wenn, dann weht der normalerweise über die gesamte Insel, auch im Osten abgeschwächt, dann vom Land her. Gerade in der Gallura findet man gut durch die Felsen vor dem Wind geschütze Buchten, die entgegengesetzt ausgerichtet sind.. .Die langen Sandstrände an der Ostküste sind dabei eher ungeschützt, selbst in der Ogliastra z.B. ist es bei Mistral an den ungeschützten Stränden weniger angenehm…... Ihr hattet ja kleinere Buchten gesucht, daher kamen wir auf die Gallura und die dort genannten gewachsenen, ganzjährig bewohnten Orte am Meer. Nach Maddalena könntet ihr ja von dort aus mal einen Ausflug mit der Fähre machen.

Ferienhaussiedlungen sind meistens nicht so gut geeignet und nett zum "Bummeln" und generell ist Sardinien nicht gerade das Shoppingparadies. Am wenigsten los von den genannten in der Gallura ist eindeutig in San Pantaleo, was auch nicht direkt am Meer liegt. Am nettesten zum Bummeln finde ich davon persönlich Santa Teresa, auch mit netter Piazza und Gässchen. Das ist zeitlich aber nicht sehr viel näher nach zur Fähre nach Olbia als Orosei… Von Irgoli einen Wechsel nach La Caletta oder gar Cala Gonone lohnt eigentlich nicht, das ist ja nicht weit entfernt und beide Orte sind m.E. nicht die allerhübschesten. Cala Gonone liegt zudem ungünstig in einem Talkessel mit steiler Auffahrt und der Ort selbst hat keine schönen Strände, ist früh schattig und ziemlich touristisch. Schau doch mal im streetview und auf google maps, auch wo lange Strände sind und wo kleinere Buchten usw. Ja, es gibt viele Möglichkeiten, jeweils mit unterschiedlichen Aspekten, je nach dem was einem wichtig ist und natürlich sind die Meinungen verschieden...

Viele Grüße
Petra
 
Zuletzt geändert:

J.ü.r.g.e.n

Sehr aktives Mitglied
Irgoli ist ein klasse Standort.
Auf dem Dorf, man ist schnell in Orosei, und in 20 Minuten am Capo Comino.
Dort kann man es locker 2 Wochen aushalten. Ich würde nicht wechseln. La Caletta, Cala Gonone ... Brr. ;)

Gruß Jürgen
 

Soleemare

Mitglied
@ Petra....Du bist echt der Hit an Auskunft. Vielen Dank! Ich glaube mit Dir könnte man prima Urlaub machen ;)
Ja mit Google Earth hatte ich auch ein wenig den Eindruck, aber in den Reiseführern steht das natürlich anders...

Leider wird laut fewo in Santa Teresa überhaupt nichts angeboten...den Ort findet das System nicht... :(

Kaufen ist ja auch nicht soooo wichtig...aber schauen ;) Souvenir Läden, kleine Bars mit Musik, sowas eben.
Nichts besonderes wie "ich brauche Schuhe und Taschen" oder so ;)
Lieber Markt ect.

ich schau mal bei AirBnB vielleicht gibt es da was. Kleine Gässchen sind toll. Ich liebe sowas :)
Danke

Ich seh grad....genau gegenüber der Eisdiele auf Korsika, von der ich sprach ;)
aber das ist ja wirklich nördlichster Bereich ...mhm ok wäre ja nur zum wohnen nicht unbedingt zum Baden....denn das war auf Korsika der kälteste Bereich NW.
Ich vertrau Dir jetzt einfach mal ;)
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Ohhh nein, Wind- und Wetterprognosen kann ich nicht geben ;)

Ich habe gesagt, dass ich persönlich Santa Teresa von den genannten Orten zum Bummeln am nettesten finde. Alles auf einmal zu finden ist oft schwierig. Wenn der Mistral, der vorherrschende Wind aus Nordwest, weht, kann man das natürlich insgesamt als frischer und kühler empfinden als mit wenig Wind und der ist in der Straße von Bonifacio schon verstärkt. Aber wie gesagt, weiß man das vorher nicht. Es gibt auch Tage mit wenig Wind und Ende August ist es ja noch warm. Das ist ein großer Unterschied zu April/ Mai beispielsweise.
In der Gallura der Vorteil ist ja gerade, dass man dort in beide Richtungen kann, je nach Windrichtung, denn es gibt genauso auch Winde aus anderen Richtungen. Da kann man trotzdem in der Gallura gut baden. Entscheidend ist, dass man eine wind- und wellengeschützte Bucht/Ecke auf der windabgewandten Seite findet. Und die gibt es vor allem in der Gallura, aber auch in der Umgebung von Orosei, kleinere Buchten, s. g. maps, sonst die längeren Strände s.o . Wenn das für euch der allerwichtigste Aspekt ist, würde ich an eurer Stelle bei Orosei bleiben, allerdings gehört Wind prinzipiell zu Sardinien überall dazu. Viel Spaß beim weiteren Stöbern und Entscheiden.
 
Zuletzt geändert:

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Doch, doch, bei fewo gibt es den Ort Santa Teresa di Gallura, Versuch es noch Mal, vielleicht hast Du Dich beim Namen vertippt. Ich finde den Ort auch nett, kleine Fußgängerzone, nette Plätzchen und schönen Hausstrand.
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Komisch, bei meiner Suche mit deinen Daten kommen 581 Ergebnisse.

Auch bei booking.com gibts Ferienwohnungen und -häuser..
 
Zuletzt geändert:

Urlauber2016

Aktives Mitglied
Ich habe meine Ferienwohnung in Santa Teresa Gallura über fewo gebucht. Einfach nur Santa Teresa Gallura eingeben, nicht Santa Teresa di Gallura. Viel Erfolg!
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top