Flug/Fähre Einreise nach Sardinien / Regeln und Erfahrungen

CoPa

Mitglied
Würde gerne einen Thema starten welches sich auf die Einreise nach Sardinien konzentriert

Denke ab 30.4 mögen sich Zug um Zug neue Möglichkeiten ergeben, für Touristen und Immobilien-Besitzer
Dann werden sich die Anreisemöglichkeiren ( Fähre, Flug,.) auch erst neu ordnen

Das Thema Impfstoff und Varianten, Unterschied in der Zweitimpfung, Quarantäne bei Rückreise usw ist wohl wichtig, muss jeder für sich beantworten,
Hat für mich mit dem Kernthema Sardinien nur eingeschränkt etwas zu tun

Würde mich über News, Erfahrungen, Einschätzungen zu EINREISE sehr freuen
 

KSL

Sehr aktives Mitglied
Meine Meinung:
Das Interesse daran, nach Sardinien zu reisen, ist enorm hoch. Im Moment ist alles ungewiss, man kann nicht einmal sagen, was ab Samstag die Regeln sein werden. Wenn aber ein bisschen mehr Klarheit herrscht, wird sich hier, auf niedrigerer Ebene, was die Frequenz betrifft, die gleiche Situation einstellen, die wir in Deutschland in Bezug auf Reisen nach Mallorca gesehen haben. Nachfrage schafft Angebot. Flugzeuge und Schiffe sind genug da und die Gesellschaften sind recht schnell in der Lage, auf eine geänderte Nachfrage zu reagieren.
Also: sobald man darf und die Einschränkungen erträglich erscheinen, wird der Buchungsdruck das Angebot steigen lassen.

Anmerkung: Es gibt aber ein großes Aber. Die Ausgangssperre ab 22.00 Uhr und die Maskenpflicht im Freien werden doch sehr abschreckend wirken. Im Sommer, wenn es heiß ist, hat man doch keine Lust, schon um 18.00 oder 19.00 Essen zu gehen, ich kann mir auch kaum vorstellen, dass die Restaurants das so einfach organisiert bekommen. Auch das Maskentragen in der Hitze finde ich eine unangenehme Vorstellung. Im Winter bei Kälte war es ganz angenehm, bei Hitze ist das gar nichts für mich.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass diese beiden Punkte bis (mindestens) Ende Juli gelten, also bis zum Beginn der Sommerurlaube der Italiener...

Mein Fazit: es wird ganz bestimmt ein steigendes Angebot in den nächsten zwei, drei Monaten geben, ab August dann wieder auf hohem Niveau.
 

CoPa

Mitglied
Aktueller Erfahrungsbericht :

"Person aus der Schweiz ist am letzten Montag mit der Fähre im Hafen von Olbia angekommen
Das wurde vor der Abfahrt in Genua kontrolliert:

  1. Registrierung "Sardegna sicura auf dem Handy
  2. Autocertificazione auf Papier
  3. NegativTest Covid auf Parpier
  4. Pass
  5. Schiffsticket

Als Grund für die Reise hat sie angegeben: lavori alla seconda casa
Bei Ankunft auf der Insel lief alles wie geschmiert. Sehr wenig Menschen, KEINE TOURISTEN

Ein Polizist wollte Pass und Autocertificazione sehen. Er fragte kurz, wo ihre second casa sei.
Fertig! Er hat nicht nach einem notwendigen Grund der Reise gefragt.

Auf der ganzen Autofahrt zum Zielort waren keine weiteren Kontrollen."
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Na dann hoffen wir mal , dass andere sardische Polizisten sich besser anstellen , denn wo die „seconda casa“ ist , müsste ja sowohl aus der Registrierung als auch aus der Selbsterklärung ersichtlich sein . ;)
Hoffen wir auch , dass die Polizisten die zuständigen Forestali der Gemeinde in der sich das „seconda casa“ befindet benachrichtigen und auch ordentlich kontrollieren, ob tatsächlich Arbeiten durchgeführt werden. :p:D
 

Hollyholsch

Aktives Mitglied
hat denn Jemand schon genaue Infos wie es ab 01.05. weiter geht?
Habe bisher nichts mitbekommen.
Die derzeitigen Regeln gelten ja nur noch bis 30.04. und da besteht ja noch die rote Zone
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@Hollyholsch - Da die gültigen Regelungen am 30.4. ablaufen, werden allfällige neue, ab dem 1.5 gültige – sofern es gleich gemacht wird wie in den vergangenen Monaten – am späteren Abend des 30.4. veröffentlich. Früher würde ich eher nicht damit rechnen.
 

Hollyholsch

Aktives Mitglied
danke schonmal für die Antwort.

Leider wartet viel Arbeit auf mich und ich habe schon um 14 Tage verschoben.
Ein secondo casa bei dem arbeit wartet, reicht leider nicht als Reisegrund...meiner Information nach.

Es gilt weiter abwarten
 
Zuletzt geändert:

Maren

Sehr aktives Mitglied
@Hollyholsch
Nein, offiziell reicht das nicht als Reisegrund. Zumal es ja immer auch sein, dass man auf Sardinien selbst kontrolliert wird, also nach der Einreise. Es ist aber ja noch "rote Zone", das wäre vielleicht ja auch etwas ungünstig. Hoffentlich klappt es seeehr bald, viel Glück!


@CoPa
Es ist sicher spannend, Erfahrungsberichte zu lesen. Allerdings bedeuten sie nicht, dass das für irgendwen sonst auch so laufen wird. Ist jetzt nicht bös gemeint, doch an sich könnte auch wer schreiben: «Über Mittag mindestens eine Flasche Wodka getrunken bei einem Freund. Mit dem Auto nach Hause gefahren, keine Kontrolle. ». Oder: «Den Kühlschrank im Pinienwald entsorgt. War kein Problem.» Wobei es bei den Einreisegründe schon sowas wie eine Grauzone zu geben scheint. Vielleicht haben sich die Leute, von denen Du schreibst, ja dann wenigstens an die obligatorische Quarantäne gehalten...
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Nun wurde der Punkt mit der obligatorischen Anmeldung beim der ASL verdeutlich, diese gibts schon lange, sie war auf Sardinien online nie möglich (und offenbar ist sie es auch in ein paar anderen Regionen nicht):

Alle aus dem Ausland nach Italien einreisenden Personen müssen ihre Ankunft den zuständigen italienischen Behörden melden: Die Anordnung des Gesundheitsministeriums vom 16. April 2021 sieht daher die Pflicht vor, sich auf einer entsprechenden Internetplattform online zu registrieren. Solange diese Plattform noch nicht verfügbar ist, (und danach bei objektiven technischen Hindernissen) kann dieser Registrierungspflicht durch Ausfüllen des entsprechenden Selbsterklärungsformular und Mitteilung (auch per E-Mail) der eigenen Einreise an die zuständige ASL nachgekommen werden.

Quelle und Link zum Formular: https://ambberlino.esteri.it/ambasc...ea_con_utente/covid-19/rientro-in-italia.html


Wei sagt man doch: Von der Wiege bis zur Bare - Formulare, Formulare!
 

CoPa

Mitglied
würde gerne zum Thema der EINREISE zurückkommen

Sardinien auf dem Weg zu Orange ?

Es nähren sich die ersten Hoffnungen, dass Sardinien bald orange Zone werden könnten.
Damit werden sich nicht nur die Verhältnisse vor Ort entspannen, sondern dies wird auch wieder die EINREISE ermöglichen, mindestens für die secondo case

aus der Presse in Sardinien :

29 APRIL 2021
CAGLIARI - Nach drei Wochen in der roten Zone bereitet sich Sardinien darauf vor, ab dem 3. Mai in die orange Zone zurückzukehren. Dies ergibt sich aus der Vorwegnahme der Entscheidungen, die morgen Freitag, den 30. April die Cabina di Regìa treffen werden. Der Abstieg, seit letzter Woche, der Rt-Index unter 1, der Druck noch in der Besetzung der Betten in intensiven und nicht-intensiven und auch der Rückgang der Zahl der infizierten, immer um oder unter sieben Prozent die Rate der Positivität, sind Faktoren, die die Aufgabe der restriktivsten Bereich.

Eine Perspektive in diesem Sinne bietet auch die Stiftung Gimbe, die in der Woche vom 21. bis 27. April eine Verbesserung des Indikators für "Aktuell positive Fälle pro 100.000 Einwohner" zeigt: 1.089 Infektionen mit einem Rückgang von 21,8% im Vergleich zur vorherigen Erhebung (1.116 Fälle). Die Anzahl der mit Covid-19-Patienten belegten Betten im medizinischen Bereich (23 %) und auf der Intensivstation (21 %) liegt unterhalb der Sättigungsgrenze.

Der zuletzt aufgezeichnete Rt liegt bei 0,81. Zahlen aus dem gelben Bereich also für eine Region, die sich noch im roten Bereich befindet und die ab Montag wieder in den orangen Bereich zurückkehren sollte. Es ist noch nicht klar, ob für weitere 14 Tage oder nur für eine Woche. Die Anordnungen des Gesundheitsministeriums sind in der Tat für zwei Wochen gültig, es sei denn - so stand es in der letzten bezüglich Sardinien - die Indikatoren verbessern sich nicht.

Die Insel, sollte jedoch das Zeugnis der einzigen Region in der roten Band in das Aostatal, wo in dieser Woche gab es eine Verschlechterung verlassen. Bleiben würden stattdessen orange alle anderen Regionen, die bereits waren, nämlich Sizilien, Kalabrien und Basilikata. Keine Region, die sich derzeit im gelben Bereich befindet, hat eine solche Verschlechterung erfahren, dass sie bereits in einer Woche wieder in den orangen Bereich fällt


 

Sardinista

Moderator
Würde gerne einen Thema starten welches sich auf die Einreise nach Sardinien konzentriert

Denke ab 30.4 mögen sich Zug um Zug neue Möglichkeiten ergeben, für Touristen und Immobilien-Besitzer
Dann werden sich die Anreisemöglichkeiren ( Fähre, Flug,.) auch erst neu ordnen

Das Thema Impfstoff und Varianten, Unterschied in der Zweitimpfung, Quarantäne bei Rückreise usw ist wohl wichtig, muss jeder für sich beantworten,
Hat für mich mit dem Kernthema Sardinien nur eingeschränkt etwas zu tun

Würde mich über News, Erfahrungen, Einschätzungen zu EINREISE sehr freuen


BITTE haltet euch an diese Themenvorgabe! Allgemeine Diskussionen zu Impfstoffen gehören nicht in diesen Beitrag und nicht in das Sardinienforum
DANKE
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Ergänzend zur von @Georgie geposteten Meldung:

Verlängert wurde alle bisherig gültigen Regeln für die Einreise aus EU und auch aus der Schweiz. Quelle falls jmd alles durchlesen möchte: https://www.esteri.it/mae/it/minist...l-estero-e-cittadini-stranieri-in-italia.html
 
Zuletzt geändert:

CoPa

Mitglied
Cagliari, 29. April 2021. Sardinien schickt sich nach drei harten Corona-Wochen im Total-Lockdown als “rote Zone” an, am kommenden Montag wieder auf “orange zurückgestuft zu werden. Die Infektionszahlen gehen beständig nach unten: Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei knapp über 100, der R-Wert ist auf 0,81 deutlich unter den Wert 1 gesunken (Details gibt es im aktuellen Überblick über die Pandemiezahlen für Sardinien)

Und offenbar wirkt sich die Beschleunigung der Impfkampagne in Italien und dem europäischen Ausland auch schon jetzt, noch deutlich vor dem Erreichen der Herdenimmunität, positiv auf die Urlaubspläne aus. Die Hotel- und Gaststättengewerkschaft Federalberghi berichtet von deutlich Zuwächsen bei den Buchungen auf Sardinien für die beiden Haupturlaubsmonate Juli und August. Sardinien soll bereits unter den 20 Regionen die meisten Buchungen verzeichnen.

 

Sandiegovito

Neues Mitglied
das sind ja schon mal sehr erfreuliche Nachrichten ...
vielen Dank für die Informationen, da ich nächste Woche auf die Insel fahre.
Oder sagen wir so, geplant zu fahren.
Aber noch heißt es abwarten für die seconda casa.
 

CoPa

Mitglied
Aktuell planen wir auch nächste Woche zu fahren.
Bekannte Registrierung sowie covid Test sollte reichen

Verstehe die Aufregung auch m Forum zu Green pass nicht ganz ( dies soll nur eine formelle Erleichterung sein, inhaltlich kein Unterschied bzgl Testnachweis)

Tip zum Thema Fähre? Habe das Gefühl dass ab Genua nur Tirrenia geht ( welche wohl Anfang Mai bzgl Konkurs
 

beate-maria

Mitglied
Copa ...ab Genua geht ab 1.mai gnv Fähre ,wir haben zum 17.mai gebucht.frag doch mal bei Turisarda .in d-Ratingen,die sind super und alles geht über Mail und Telefon.ab 11 Uhr haben sie auf.auch wenn aus irgendwelchen Gründen etwas nicht klappen sollte,findet das Team immer eine Lösung.preislich nicht teurer,als ADAC Mitgliede Prozente ,also .sehr zu empfehlen!!
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hi @CoPa
Ich vermute, dass Leute, die sich mir Fähren auskennen, nicht unbedingt das Thema "Einreise-Regelungen " mitverfolgen, vielleich also dort nachfragen. Gute Reise!
 

narbolese

Sehr aktives Mitglied

https://ambberlino.esteri.it/ambasc...ea_con_utente/covid-19/rientro-in-italia.html


WICHTIG: Bis zum 15. Mai muss jeder, der aus einem EU-Land nach Italien einreist, vor der Einreise einen negativen Test vorlegen, sich nach der Einreise 5 TAGE LANG EINER QUARANTÄNE unterziehen und sich nach Ablauf der 5 Tage ERNEUT TESTEN lassen. Diese Regel gilt nicht für die unter Punkt 4 (Ausnahmen von der Quarantäne-/Testpflicht) aufgeführten Personenkategorien.
.......
Einige Regionen haben neben den oben beschriebenen nationalen Vorschriften Sonderregelungen für die Einreise in ihr Gebiet erlassen ((Registrierung auf Internetportalen, von den nationalen Regelungen abweichende gesundheitliche Auflagen). Es wirddaher empfohlen, sich speziell nach eventuell abweichenden Regelungen in den Zielregionen zu erkundigen.
 

MariaJ.

Sehr aktives Mitglied
Vielen Dank, da find ich sogar 'unsere' Einreisebedingungen bei Punkt 1. :)
Hoffentlich wird das i-wann einfacher und das 'Gstürm' ist hinter uns.
 

Sandiegovito

Neues Mitglied
Die Bestätigung der Orangen Zone ist wohl glaube ich bestätigt..
Kann mir bitte jemand erklären ob man nun mit einem gültigen Negativen COVID-19 Test und Sardegna sicura als seconds Casa einreisen darf?
Ich fahre am 06.05. mit corsicaferries..
vielen Dank schon einmal für die Information.
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
@Sandiegovito - die Einreisebestimmungen für Sardinien besagen, dass man nur mit triftigem Grund nach Sardinien reisen darf (Seconda casa ist kein triftiger Grund). Die Bestimmung ist bis heute gültig. Morgen wird man sehen, ob Sardinien dies verlängern will.

Für die Einreise nach Italien brauchst Du dann meiner Info nach noch ein weiteres Forumular, am besten schaust Du kurz vor der Abreise auf der Seite der italienischen Botschaft in Berlin, ist in deutsch.

LG, Maren
 

CoPa

Mitglied
Freue mich über die starken Indikation zu Orange ab 03.05.

Secondo casa sollte funktionieren, anbei die aktuellen Regelung "Orange" auf der staatlich Covid Zone

  • Novità
    All'esterno del proprio Comune
    , è vietato qualsiasi spostamento salvo nei seguenti casi previa autocertificazione:
    • per comprovate esigenze di lavoro, studio, salute e necessità;
    • per usufruire dei servizi non sospesi e non disponibili all'interno del proprio Comune;
    • per rientrare presso proprio domicilio, residenza o abitazione;
    • se in possesso di Certificazione Verde COVID-19 (green pass)
  • Consentita attività motoria solo nel proprio Comune
  • Mostre e musei chiusi
  • Autocertificazione sempre richiesta dalle 22:00 alle 05:00 (ore di coprifuoco) e per spostamenti fuori dal proprio Comune
  • Bar, gelaterie e pasticcerie aperti solo per asporto dalle 5:00 alle 18:00. Consegna a domicilio sempre consentita (attività identificate da codici ATECO 56.3 e ATECO 47.25)
  • Novità
    Dal 26 aprile è possibile il rientro presso le seconde case
    , qualora queste si trovino in zona arancione o rossa, se in possesso di:
    • certificazione verde COVID-19 (green pass)
    • un titolo con data certa anteriore al 14 gennaio 2021. La casa deve essere abitata solo da persone appartenenti al nucleo familiare dell’avente titolo. Necessario presentare copia del titolo di godimento con data certa o, eventualmente, autocertificazione
 

CoPa

Mitglied
Darüber hinaus sollte es aktualisierte Einreiseregeln geben bzgl Quarantäne

++ Update +++ 29.04.2021, 16.35 Uhr
Die Einreiseregelungen für Italien wurden sehr kurzfristig noch einmal geändert: Es gilt nun doch bis zum 15. Mai 2021, dass ein negativer Test vor Einreise (nicht älter aus 48 Stunden) notwendig ist. Danach muss am Zielort eine Quarantäne von 5 Tagen eingehalten werden, am Ende der 5 Tage muss erneut ein negativer Test nachgewiesen werden können. Die Regelung wurde bereits unterzeichnet und ist auch auf offiziellen Regierungsseiten bereits zu finden.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top