Die kleine Geschichte ums Klopapier

giovanina

Sehr aktives Mitglied
Klopapier ist ausverkauft. Überall, in kleinen und in großen Läden. In kleinen und großen Städten. Für reiche und arme Mitmenschen. Eine unserer Kunden ist dieser Tage wirklich überrascht, wozu denn alle so dringlichst Klopapier brauchen. Sie ist in Sardinien aufgewachsen und als sie hier nach Deutschland gezogen sind, wollte ihre Oma unbedingt ein Bidet mitnehmen, die gab es dort offenbar in Plastik zu kaufen. Und dieses steht seitdem im Bad und findet jetzt wieder große Beachtung und sogar Neider! Und wenn es auch in der Plastikausführung ist. Wobei ich mich frage, wo und wie dieses Teil im Bad wohl angeschlossen sein kann. Aber über das Klopapier kamen wir wieder auf die Insel zu sprechen, wo sie denn aufgewachsen ist, wo wir die letzten 16 Jahre Urlaub auf der Insel gemacht haben......Und das Gute an all´ den Besuchen auf der Insel ist, dass sie uns die Farben, die Wärme, die Gerüche, die Begebenheiten als Gefühle und Erinnerungen mitgegeben hat. Und: es ist ja nicht für immer vorbei! Wir werden vielleicht ein bißchen schieben müssen, warten und uns sehnen, aber umso schöner wird es, wenn wir die Macht der Gewohnheit durchbrochen haben und ganz neue, sehr schöne Urlaube auf Sardinien wieder leben dürfen.
Alles Liebe in dieser verrückten Zeit
Giovanina
 

3sardi

Aktives Mitglied
Ich versteh auch nicht, warum in Deutschland das Klopapier so begehrt ist, dass es fast überall ausverkauft ist. In Graz hab ich das noch nicht erlebt, es gibt genug davon in den Regalen.
Da wir ja nun alle brav zu Hause sind, kann man ja auch den Waschlappen/die Dusche benutzen in Ermangelung eines Bidets. ;)
 

giovanina

Sehr aktives Mitglied
Mensch Lorenz,
ich habe es immer noch nicht geschafft, das Video komplett zu gucken, weil ich immer wieder von dem Lachen dort einen Lachkrampf bekomme und mir die Tränen nur so laufen! Ach ja, Danke!
 

bikerscout

Mitglied
Sehr beliebt ist jetzt auch:

HAPPYPO Po-Dusche (Weiß), statt Feuchttüchern & Dusch-WC — reinigt sanft, gründlich, spart Papier – gut bei Hämorrhoide8n, Reizdarm — Bekannt aus „Höhle der Löwen“
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
stimmt, kommt aus Berlin, right?

Bidet oder 'PO-Duschen' ist sicher auch später wieder mehr in.. also auf Dauer hoffentlich!
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
DAS mit dem Papier nur in D stimmt so nicht.... denn auch in der Schweiz, also zumindest in und um Bern herum, gab es eine zeitlang kein Toi-Papier! haben mir meine Freunde aus CH erzählt ;))

letztlich ist das ein Stück weit amüsant, wirklich schlimm ist es aber im Moment wohl in GB, denn da sollen die Regale insbesondere in der Hauptstadt wirklich leer sein;
 

casa sardegna

Sehr aktives Mitglied
Es wird aktuell dort kein Klopapier verkauft, um die marode Kanalisation vor Verstopfungen zu schützen (oder was sich Herr Johnson sonst so als Grund ausdenkt). ;)
Vermutlich werden jetzt wieder öffentliche Latrinen errichtet, um direkt in die Themse zu k...ken.
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
...die Wahrheit ist wahrscheinlich eher, dass das meiste Klopapier in GB vom Kontinent eingeführt werden muss!

mit leeren Regalen meinte ich aber mehr alle Regale, also auch die Lebensmittelregale; schlimm;
 

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
war gerade beim einkaufen, nix los regale alle voll und klopapier mehr wie genug. nur keine hefe, wollten eigenlich heute pizza machen.
 

giovanina

Sehr aktives Mitglied
Das ist das erste Mal seit 2 Wochen, dass ich höre, es gibt mehr als genug Klopapier! :). Mein Töchterlein ist seit 5 Tagen jeden morgen unterwegs, um uns eine Packung Klopapier zu besorgen. Kein Supermarkt, kein Discounter, keine Drogerie, kein Baustoffhandel (! soll es jetzt dort auch geben!),hat welches und kann auch keins in Aussicht stellen. So ist allerdings meine Tochter in der schulfreien Zeit unterwegs, während ich arbeite :). Die Hefe ist auch aus. Nachdem anfangs nur Mehl gekauft wurde, ist den Menschen wohl aufgegangen, dass man zum Backen auch oft Hefe benötigt. Witzig ist auch, dass ich ganz häufig höre, wie gefragt wird, wieviel Hefe man denn braucht- für ein Brot z.B! Das finde ich nahezu unglaublich. Vielleicht sind wir Italienreisende da auch irgendwie anders? Ich weiß nicht, wie oft ich schon Pizzateig angesetzt habe.........Allerdings ist Hefe (ob Trocken- oder Frischhefe) ebenfalls nirgends mehr aufzutreiben :-(. Der "englische Gedanke" wegen der Kanalisation ist wirklich nicht schlecht, denn nachdem das Klopapier nicht mehr zu kaufen ist, kaufen alle Haushaltsrollen, Kleenex und Tempos, die sicherlich ihren Weg in die Rohre finden werden. Und egal wie scheußlich ich es oft im Süden fand, das Papier in einen Eimer schmeißen zu sollen, es macht Sinn. Zumdindest solange die Müllabfuhr noch kommt :). Aber wenn die auch alle krank werden, oh jeh. Und wenn dann noch das Wasser abgestellt wird, ach Du schande... Wird sicherlich alles wieder gut. Bestimmt sogar. Und das ist auf jeden Fall ein Grund, warum die Italiener und die Franzosen kein Toilettenpapiermangel haben, sie haben schon lange, sehr lange die Bidets im Bad, was viele Deutsche immer noch sehr befremdlich finden. Vielleicht sind auch deswegen alle Cafés, Gaststätten, Kneipen usw. zu, damit niemand mehr Klopapier klauen kann. Man darf auf jeden Fall auch mal wieder etwas positives schreiben, witzige Beiträge starten oder Zukunftspläne haben, warum denn nicht? Das ist ebenso, nein noch viel eher "überlebensnotwendig" wie Klopapier. Und Lachen, ja das Lachen LA-Lorenz, ist extrem wesentlich!! Ach, Dein Video ist toll.
Giovanina
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
naja... jeder hat so sein 'Ding'.. die Franzosen haben angeblich tonnenweise Rotwein und Kondome gekauft;
die Menschen in NL sind noch schnell in die Coffee-shops bevor die zu waren...
 
Zuletzt geändert:

LA -Lorenz

Sehr aktives Mitglied
...das sind halt die franzosen, die wissen was gute laune und spass macht :D
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
...nicht dass das noch einen bestimmten Markt fördert..... der eine hat den Kofferraum voller Klopapier.. der andere voll mit Rotwein und Kondomen...und so weiter ;)) :D
 

peko

Sehr aktives Mitglied
Zum Klopapier: wegen der Hamsterkäufe fangen wir nun an, das Klopapier beidseitig zu verwenden. Der Erfolg liegt auf der Hand. Hintern.gif

Außerdem nehmen wir buntbedrucktes Klopapier, das schmutzt nicht so schnell...


Und wenn dann noch das Wasser abgestellt wird, ach Du schande...
Seit einem Monat haben wir hier am oberen Coghinas kein (Nutz- und Haushalts-)Wasser, nicht einen Tropfen: Unser Versorger, das Consorzio di Bonifica, hat Anfang März angefangen, die Hauptleitungen zu sanieren. Generell ist ja das Frühjahr, wo die gesamte Landwirtschaft beginnt, die Felder nach der Aussaat zu bewässern, der ideale Zeitpunkt für eine (geplant) einmonatige Sperre des Wassernetzes. Im Winter, wo dank Regen keiner zusätzliches Wasser braucht, kann ja jeder Leitungen reparieren... Sardinien eben ...
Als g'lernte Neosarden haben wir Gottseidank Reserven, die voraussichtlich 3 - 4 Monate reichen werden. Und Trinkwasser holen wir halt kofferraumweise in Flaschen. Solange wir wenigstens zum Einkaufen raus dürfen (aber eh nur alle 2 - 3 Wochen tun). Sollte Corona länger dauern und die Reparatur längerfristig beeinträchtigen bzw verhindern, können wir nur noch unseren Angstschweiß recyceln...
 

narbolese

Sehr aktives Mitglied
Tja peko,Sardinien Live,aber schau mal das ihr Wasser bekommt,hier bei uns war stilles Wasser tagelang ausverkauft.

bx Klaus
 

giovanina

Sehr aktives Mitglied
Ach je, was Zustände! Wirklich interessant finde ich, wie sehr flexibel wir doch plötzlich sein können, wenn wir müssen. Die Prioritäten verschieben sich auf erstaunlichste Weise und wenn wir aufhören, dauernd das Gleiche zu wiederholen, zu lesen und zu beklagen, haben wir genug innere Energiereserven, um so einige unangenehme Situationen sehr kreativ zu meistern. Und das hat nichts mit "nicht den ernst der lage sehen wollen" zu tun. Zuversicht und Kreativität ist gefragt. Die wohnt jedem von uns inne.
Giovanina
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
hallo
auf einer legendären Berghütte soll sich folgendes zugetragen haben(vor Jahrzehnten).
am angeglieterten plumpsklo gabs kein papier......lieber wirt hier fehlt das papier!
antwort: bergsteiger nehmen steine. zuerst grosse und dann kleine!

mfg felix

ps irgendwie bin ich schon stolz deutscher zu sein......das hamstern von kloopapier ist mir wesentlich sympatischer als das hamstern von schusswaffen(wie aus usa zu hören ist)...man stelle sich nur mal vor: nach dem geschäft zum reinigen eine schrottflinte zu benutzen.
 

peko

Sehr aktives Mitglied
Das stand doch auch schon an, als ich Euch 2016 besucht habe. Mamma Mia ist das echt schon wieder so lange her?
2016 wurde das Vascone (Hochbecken) mit dem gleich sinnvollen timing repariert, heuer sind es die Hauptleitungen, die das Wasser vom Vascone zu den Verbrauchern bringen.
Und ja, das ist schon wieder so lange her. Zwischendurch haben wir uns Sept 2018 kurz in Bosa gesehen, auch schon bald zwei Jahre. Vielleicht verschlägt's Dich wieder mal in die Anglona - wenn die Reiseverbote wieder aufgehoben sind und wir wieder Wasser haben!?
 

peko

Sehr aktives Mitglied
das hamstern von kloopapier ist mir wesentlich sympatischer als das hamstern von schusswaffen(wie aus usa zu hören ist
Wenn's so weiter geht, brauchen wir auch bald Schusswaffen, um unsere Klopapiervorräte zu verteidigen. Wenn die Schwarzmarktpreise für Klopapier ins Unermessliche gestiegen sind...
 

Pfeffii

Aktives Mitglied
Ums Klopapier mach ich mir weniger Gedanken.Aber das es schon seit Wochen keine Hefe mehr gibt ist ja noch Trauriger.Frischhefe hält nur Begrenzt .und eingefroren büsst sie an Triebkradt ein.Auch der Onlinehandel ist damit überfordert.
Klopapier brauchen alle aber Hefe.War in jeder Kaufhalle ein Artikel der gern überlagerte .
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Deutliches Absatzplus: Laut dem Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels ist der Verkauf des Hygieneartikels von Februar auf März um 700 Prozent gestiegen.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top