Wandern, Trekking Die Küste des Bergbaus

tom

Sehr aktives Mitglied
kueste_des_bergbaus_m.jpg


Lino Cianciotto
DIE KÜSTE DES BERGBAUS Südwestsardinien

Vorab schon mal für alle wanderwilligen Wanderfreunde .... müsst ihr haben und kaufen und machen und laufen.

Die Wegstrecke

"Entlang der Bergbau-Küste zu wandern ist eine unvergessliche Erfahrung. Über 60 km reiner Emotionen in 5 Tagesetappen: von Portoscuso bis zu den Dünen von Piscinas.
Wo die Grenze zwischen dem Meer und dem Landesinneren von einer Küste gezeichnet ist, die zu den schönsten und wildesten von Sardinien zählt: eine Abfolge von goldenen Stränden, steil ins Meer abfallende Klippen, vom Wind modellierten Granitkaps, majestätischen Dünenlandschaften, die zu den weitläufigsten des Mittelmeerraums gehören."

Die größtenteils ausgezeichnete Route ist ein Zusammenfügen von teils schon bestehenden und teils von neu geschaffenen Wegen. Die Strecke wurde realisiert seitens privater, aber auch öffentlicher Organisationen ... und eben Lino Cianciotto.

Lino Cianciotto: Natursportführer und professioneller Fotograf.
Er ist spezialisiert auf die Entwicklung des lokalen und nachhaltigen Tourismus, der Planung und Realisierung von Projekten, die sich mit der Erschließung der touristischen, kulturellen, wissenschaftlichen und sportlichen Ressourcen des Territoriums befassen ....

Ein paar technische Daten:

Durchschnittliche Wanderdauer in Stunden (5 Etappen): 37,5 Stunden (Bei Langsam -und Genusswanderern dauerts länger und bei Schnellläufern halt schneller.)
Länge der Strecke: 62 km (außer man verläuft sich, da können es dann auch ein paar mehr werden. GPS-Daten sind angegeben, aber erfahrene Wanderer brauchen diesen Blödsinn natürlich nicht.)
Durchschnittliche Schrittangabe: 136.100 - 153.375 ( .....aha ...wie witzig)

Durchschnittlicher energetischer Verbrauch (Kcal) 5.890 - 8150 (Interessant für diejenigen die abnehmen wollen, weil nur faul im Liegestuhl liegen und warten bis es wieder was zu Essen gibt ist auch nicht das wahre ...)


"Landschaften, die urtümliche Erinnerungen hervorrufen, wo die Natur sich noch nicht dem Menschen gebeugt hat und das Meer starke Gefühle auslöst, umgeben von Orten, die dank der Bodenschätze entstanden sind."

Susanna Lavazza (Journalistin und Schriftstellerin)

"Unter all den wilden Küsten Sardiniens fasziniert mich immer noch der Abschnitt "costa delle miniere". Wenn man meint bereits alle Ecken zu kennen, so wird man doch immer wieder von neuem überrascht."

Maurizio Oviglia (Bergsteiger und Kletterer)

"Eine Ecke Sardiniens mit einer wunderschönen und unerwarteten Natur sowie Geschichte, deren Gegenwart man spürt"

Silvano Foschini ( Naturfotograf)

(Die Zitate wurden dem Buch entnommen)



Viel Spaß beim Wandern. Tom

ach so .... ISBN 978 8898 309245 oder hier im Sardinienshop oder auf der Insel.




 

Karl

Sehr aktives Mitglied
Die Zitate kann ich bestätigen. Ich bin von klein auf, jedes Jahr in dieser Gegend.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top