deutscher Zahnarzt in Cagliari

Tina Adler

Sehr aktives Mitglied
Heute schreibe ich noch nuschelt meine Erfahrungen von gestern: Überschrift: BEIM ZAHNARZT.

Mein Weisheitszahn hat den Kampf mit einem Olivenkern verloren, letzte Woche schon und im Sommer konnte er den Kampf gegen einen Kirschkern gewinnen. Seit letzter Woche hatte ich mal ein wenig Zahnschmerzen und Pochen, dann war wieder alles gut, dann wieder nicht und da der Zahn wackelte war es unangenehm, wenn ich zugebissen hatte und der Zahn nicht ganz gerade stand. Also, es nützte nicht, ein Zahnarzt musste her. Oder eher ich hin. Ich wusste, dass es in Cagliari eine Zahnarztpraxis gibt, von den Brüdern Lehner, zwei deutsche Zahnärzten. Freitag nach 13 Uhr habe ich eine Mail geschrieben (die Praxis hat bis 13 Uhr geöffnet) und ich dachte, dass ich Montag eine Antwort bekomme. Nein schon am Freitag bekam ich Nachricht, auf deutsch und ich bin dann gestern zum röntgen hin gefahren. Alle dort wie überall auf der Insel, waren super lieb. Ich hatte Glück, ein anderer Patient kam später und so kam ich sofort dran...ich hatte also keine Chance, wieder abzuhauen, weil jeder Zahn sich beim Zahnarzt mustergültig benimmt und nicht rum muckt. Es wurde geröngt und dann beschlossen, dass der Zahn sofort raus kommt. Nachdem ich dreimal geschluckt habe, war es dann ok für mich...eigentlich hatte ich es auch gehofft, aber ich habe eine große Angst vorm Zahnarzt, so dass ich bis zum Schluss an spontan Heilung glaube. Ich bekam eine Betäubungsspritze und durfte dann warten, bis sie wirkt und dann ging es los. Und ruck zuck, war der Übeltäter raus. Es ging super schnell, ohne Schmerzen und bevor ich Angst bekam, war alles vorbei. Der Zahnarzt war mein Held des Tages. Und ich kann ihn wirklich empfehlen. Ich bekam noch einige Regeln mit auf den Weg: kein Kaffee, kein Tee, keine Cola, nichts essen war kleben könnte..ein bischen Fleisch und Gemüse und Wasser als Getränk. Ich bin dann noch ein wenig in Cagliari rum gelaufen und dann mit ganz vielen Pausen und immer mal wieder einen Schluck Wasser trinkend nach Ballao gefahren. Gestern dann noch ein wenig Sofa und dann ganz früh zu Bett und heute nuschel ich noch ein bisschen, aber mir geht es gut. Keine Schmerzen, keine Probleme und ich bin froh, dass ich gestern da war. Jetzt darf alles heilen und wer mich kennt, weiß, dass ich immer eine Taschenapotheke mit Globuli dabei habe, dazu Propolis vom Imker im Dorf. Zur Abrechnung, es gibt eine Rechnung und die reiche ich in D ein. Es gibt eine Auslandsreisekrankenversicherung und die Krankenkasse, einer von denen oder beide werden das schon zahlen. Das der Zahnarzt privat ärztlich abrechnet, war schon vorher klar und auch kein Problem für mich.

nuschelnde Grüße aus Ballao
Tina
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
@Tina Adler, schön, dass alles so gut gelaufen ist. Weiterhin alles Gute.
In diesem Zusammenhang möchte ich anmerken, dass man auch bei sardischen Zahnärzten gut aufgehoben ist. Sie stehen im Können und auch bzgl. modernster technischer Ausrüstung den deutschen Zahnärzten in nichts nach. Ich hatte vor ein paar Jahren eine Wurzelbehandlung in der Zahnarztpraxis im Dorf, wurde von einem jungen Ärzteteam aus Cagliari, das turnusmäßig in der Dorfpraxis arbeitet, perfekt behandelt. Kosten nur 200 €! Vor allen Dingen tut einem die Freundlichkeit, das Zwischenmenschliche, was die sardische Mentalität auszeichnet, in der Situation so gut. Man muss also nicht unbedingt in einer Notsituation verzweifelt nach einem deutschen Zahnarzt suchen.
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Schön gesagt Georgie,mag auch so sein , unterschätze aber die Sprachbarriere nicht ......ein deutscher Arzt der alles versteht ...ist schon besser, besser als broken english- oder Händefuchteln-sprache.... :D :p
 

Tina Adler

Sehr aktives Mitglied
@giorgie @Frank genau das war es bevor ich es im fremden Land UND in einer fremden Sprache versuche, versuche ich es in meiner Sprache im fremden Land. Ich glaube auch, das italienische Ärzte gut sind. Habe ich ja letztes Jahr erlebt, als ich alle paar Wochen in Muravera zur Blutkontrolle musste wegen meiner Chemo. Und es war nicht wirklich eine Notsituation, der Zahn muckte rum, aber ich konnte den Besuch planen und per Email vorbereiten. Und das ich das in deutsch konnte, hat mir Sicherheit gegeben. Und habe eine schöne Geschichte für das Forum und helfe vielleicht jemanden der das hier liest. Bei einem italienischen Arzt hätte ich jemanden mitgenommen, der übersetzen hilft und so konnte ich das alles alleine wuppen, incl Hin- und Rückfahrt...sozusagen ein Abenteuer mit Netz und doppelten Boden :)
 

Modequeen

Neues Mitglied
Hallo in die Runde, vielleicht liest dies heute noch jemand.. Eine Empfehlung bitte für einen Zahnarzt hier in Pula? bzw. Umgebung? Ansonsten würden wir es morgen in Cagliari bei Drs Lehner versuchen. Vielen lieben Dank für eine Info☀☀
 
Anzeige

Top