• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

Der Plan steht, was haltet ihr davon?

mastereckert

Mitglied
Hallo,

noch 18 Tage und es geht los mit unserem 1. Sardinien Urlaub und das mitten im Corona Wirrwar. Wir haben nach den hilfreichen Tipps über Turisada ein Appartment im Südosten gebucht.
Folgende Stationen haben wir angepeilt.
1. Tag: Fahrt mit dem Auto über München , Österreich bis Verona (950km), Übernachtung in der Innenstadt,
2. Tag: Sightseeing, und vielleicht Gardasee und am späten Nachmittag Weiterfahrt nach Florenz, Übernachtung Innenstadt,
3. Tag: Sightseeing in Florenz und Pisa am späten Nachmittag bzw Abend, Fahrt nach Livorno und Übernachtung
4. Tag: 8:30 Fahrt mit der Fähre nach Olbia und Weiterfahrt zur Unterkunft.
5. -12 Tag Erholung und Erkundung Insel.
13. Tag 23:30 Uhr Überfahrt Olbia- Livorno
14. Tag Antritt der Heimfahrt, weitere Übernachtungen spontan, noch nichts geplant.

Gibt es schwerwiegende Fehler in der Planung?
Muss wan was besonderes beachten? (gerade die 3 Tage auf dem Festland)
Ist es wirklich so schlimm mit den Diebstehlen auf öffentlichen Parkplätzen?
Wir haben auf der Hinfahrt mit der Fähre keine Kabine, geht dies in der aktuellen Situation, bzw wo halten wir uns dann auf?
Sind in Sardinien normale Geschäfte wieder offen ? (Cafes, Bars)

Gerne bin ich für jegliche Tipps offen. ;-)
 

steftina

Sehr aktives Mitglied
Hey.
Kabine wäre bestimmt geschickt.
Festland erkundung geht wahrscheinlich dieses jahr recht gut.
Liesst sich doch gut der plan.
Mfg
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Hallo mastereckert,
Ist es wirklich so schlimm mit den Diebstehlen auf öffentlichen Parkplätzen?
Pisa und Florenz sind wirklich ganz besonders anziehend - auch für Diebesbanden. Wie aktiv die in diesem Sommer sein werden, kann natürlich niemand vorhersagen. Aber sie hatten ja bisher auch "Einnahmeverluste", die sie wettmachen wollen.
Ich würde mein Auto jedenfalls nur dann auf öffentlichen Parkplätzen abstellen, wenn ich wirklich alles an Reisegepäck und Utensilien in den Kofferraum bekäme und diesen dann auf dem Parkplatz unter keinen Umständen mehr öffnen muss, bevor ich zu den Besichtigungen aufbreche.

Ansonsten finde ich auch: das wird ein schöner Urlaub.

LG, Karin
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
eine Kabine hat schon gewisse Vorteile auch bei einer Tagfahrt. Ansonsten kann man sich tagsüber an Deck oder innen in den Aufenthaltsräumen aufhalten, kommt auf das Schiff an. Ist das mit Moby Lines?

Zu Florenz und Pisa fällt mir noch ein, da gibt es in der Innenstadt eine Zona Trafico Limitata. Schau dir das vorher mal genauer an. Da sind feste Kameras, die alle einfahrenden Autos aufnehmen und das Andenken daran, wenn man die Schilder übersieht, der Strafzettel wird dann später teuer.;)
 
Zuletzt geändert:

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich hatte gehört, ohne Kabine, gibt es keine Überfahrten!????

Es gibt überall gepolsterte Bänke oder
Schlafsessel - Poltrona.
Ich, Frau, kann auf den "Poltrona" nicht schlafen.
Meine Erfahrung; Männer schlafen ein, wo sie den Kopf anlehnen.
Bea2
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Tja..War einmal...Ist inzwischen fast alles auch wieder ohne Kabine buchbar
(außer GNV, wo schon "immer" die Buchung einer Unterbringung, Kabine oder Liegesessel, Pflicht ist)
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
Ich persönlich würde eher einen Tag mehr auf der Insel verbringen als drei für die Anreise zu "verbrauchen".

Aber der Reihe nach:
- Verona ist nett, aber klein, da ist man schnell durch.
- Der Gardasee hingegen mit unglaublich viel Stau verbunden, da können sich kürzeste Strecken unglaublich ziehen. Das Südufer ist uninteressant, du müsstest also wieder zurückfahren.
- Ich mache mich damit immer "beliebt", aber in Pisa gibts nicht viel zu sehen. Rings um den Turm ist man von grenzdebilen Menschen umgeben (Stichwort: Instagram. Ich mache mal was ganz ausgefallenes und "halte den Turm fest". Haha, so witzig und originell!) und der Rest ist eine normale und vergleichsweise unspektakuläre italienische Stadt, vor allem, wenn Sommer ist und der Fluss Arno stinkt.
- Florenz wiederum ist - Kunstinteresse vorausgesetzt - fast ein Urlaub für sich, da reicht ein Tag eigentlich nicht, wenn man ihn nicht völlig überfrachten will.

Kurzum:
- Spar dir einen Tag Anreise, fahr nachmittags von Verona nach Pisa durch, da reicht eine Ankunft am späten Nachmittag/Abend völlig. Wenn du auf den Turm willst, kümmer dich vorab um Karten, der ist gerne lange im Voraus "ausgebucht".
- Oder verzichte auf Verona und Pisa, sondern fahr durch bis Florenz (die 200km packst du schon noch) und verbring da die Zeit (wäre definitiv meine Wahl; Übernachten in Verona und einmal zur Arena und zum Balkon latschen geht ja trotzdem). Die 90 Kilometer gehen auch bei ner Fähre morgens um 8, die kommt eh nicht besonders früh vorher an.

Aber jeder Jeck ist anders und so, lass dich also nicht verunsichern und mach, was dir vorschwebt. Für mich wären die Prioritäten falsch gesetzt (bei mir: 1. Sardinien, so lange wie möglich; 2. Florenz, gerade jetzt, wenn es leerer als sonst ist. Zwischen der Stadt und den anderen beiden liegen Welten!)
 

Malo

Aktives Mitglied
Bea - auch meine Erfahrung, Männer können überall schlafen, manche sogar stehend in einer Ecke. Ich leider nicht, weder auf einer poltrona auf der Fähre noch im bequemsten Flugzeugsitz.
 

mastereckert

Mitglied
Ich habe nochmals auf den Tickets geschaut .

SCHIFF : MEGA EXPRESS

Livorna nach Golfo Aranci 8:30 - 17:25 steht ausser den Passagieren und dem Auto nix.
Golfo Aranci nach Livorna 23:30 - 6:30 Exclusive Kabine f. 4 Pers.

Also meint ihr wenn auf der Fähre gleich nachbuchen ? (50€)
Ansonsten kann man auf dem Schiff rumlaufen?
 

Sabina

Sehr aktives Mitglied
Florenz und Pisa an einem Tag ist zu viel, finde ich;
über Pisa kann man sich sicher streiten - die Piazza dei Miracoli ist schon sehr schön - und ich denke gerade jetzt sicher nicht überlaufen; Pisa ist am Abend ganz schön, wenn alles ruhig ist, es ist einfach authentisch dann;
ansonsten... wie wäre es mit Lucca? das ist wirklich eine sehr schöne Stadt, und nicht weit von Pisa (ich würde dafür Florenz sein lassen, aber das ist meine persönliche Meinung); Achtung beim Parken und niemals in ein 'centro storico' fahren!!!
 

mare

Sehr aktives Mitglied
ok, also ist das Sardinia Ferries. Die Tagfahrt ist relativ lange mit relativ geringer Geschwindigkeit.
Möglicherweise gibts da auch noch kurzfristig Änderungen bei der Abfahrtszeit siehe parallelen Thread.
Mega Express ist nicht näher definiert, da gibts mehrere, aber da kann man schon nach draußen.

Hast du ein umbuchbares Ticket ? Das Hotel in Livorno ist noch nicht gebucht? Falls noch möglich, wäre eine Idee, warum fahrt ihr nicht abends vorher mit der Nachtfähre anstatt noch in Livorno zu übernachten? Da gewinnt ihr den ganzen Tag, bewegt euch quasi, schlafend fort, seid morgens schon auf der Insel.

Vielleicht ist es leerer dieses Jahr in der Toskana, aber die Sommerhitze und die große Mittagshitze bleibt gleich....und Wartezeiten wegen verringerter Kapazitäten vielleicht auch (?)
Je nach dem, was ihr genau machen wollt, sind meiner Erfahrung nach Besichtigungen, Stadtbummel im Hochsommer, wenn überhaupt, dann besser frühmorgens oder spätabends und eher mittags irgendwo baden. Aber klar, jeder ist anders, ihr könnt es natürlich auch ausprobieren, vor Ort dann schauen und entscheiden, was für euch gut machbar ist ....
 
Zuletzt geändert:

hoffi

Mitglied
Hallo Mastereckert,
hatten im vergangenen Jahr auch vor Sardinien 2 Tage Florenz eingeplant. Das ursprünglich geplante Vorhaben ein Hotel im Zentrum mit Garage für unseren vollbepackten Wagen zu finden, haben wir jedoch schnell aufgegeben. Alternativ buchten wir ein tolles Hotel ca. 2 km vom Zentrum entfernt in den Bergen, welches einen gut funktionierenden Fahrservice ins Zentrum anbot. Auto und Gepäck waren sicher und wir konnten Firenze entspannt erleben.
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Danke für die Tipps. Wo kann ich ersehen ob mein Ticket umbuchbar ist?

Oder wie kann ich diese umbuchen?
Ein Fährticket umzubuchen geht natürlich. Aber normal nur an den Schaltern am Hafen. Und es kostet! Wenn du gebucht hast mit Rücktritt, dann würde ich eher das machen und neu buchen...
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Ob das Ticket umbuchbar und/oder stornierbar ist und zu welchen Kosten, hängt vom Tarif ab.
Manche Sondertarife sind nicht umbuchbar und haben 100% Stornokosten, aber bei SF der Standardtarif ist gegen Gebühr umbuchbar, siehe AGB.

Wenn du direkt bei Sardinia Ferries gebucht hast, kannst du das ggf. selbst online umbuchen und zusätzliche Leistungen dazu buchen, wenn du dich dort registrierst und dein Ticket aufrufst. Da wird vorher angezeigt, wie hoch der Aufpreis wäre (Umbuchungsgebühr+ggf. Aufzahlung zum aktuellen Tarif). Eine zusätzliche 4er Kabine ist meist billiger als 2 Zimmer im Hotel.

Wenn das Ticket über Turisarda gebucht und ausgestellt ist, geht das nur über sie, falls der Tarif das zulässt.
 
Zuletzt geändert:

Kary

Sehr aktives Mitglied
Habt ihr außer dem Appartement auch die Fähre über Turisarda gebucht? Dann rufe doch einfach mal da an, ob und was möglich ist.
 
Hallo mastereckert,

also ich würde auch Toscana ODER Sardinien machen....der Gardasee ist eigentlich für eine Zwischenstation auch zu schade....Pisa, Florenz..zu viel Streß...wurde ja oben schon geschrieben..Pisa :confused:....Florenz für einen Tag auch...wenn schon eine Zwischentation sein muss, nehmt LUCCA.

Ansonsten macht lieber dieses Jahr Sardinien und nächstes Jahr Toscana..oder umgekehrt....beides ist einfach traumhaft.
Euer Plan liest sich ein bißchen wie "ein Japaner auf Europaurlaub";)
.......aber so ist das immer, eine Frage, viele Antworten...jeder denkt (tickt) da wohl anders ;))

LG und einen schönen Urlaub, wie auch immer ihr den letztendlich gestaltet..
Wolf
 

SkipperChris

Aktives Mitglied
Lucca ist ein guter Plan, wenn man doch früher an gekommen ist und die Zeit nicht im Fährhafen verbringen will. Etwas die Beine vertreten, die imposante Rennaissance Kathedrale anschauen und an der Piazza das vieleicht erste italienische Kaltgetränk einnehmen. Nach Livorno ist es dann zeitlich kurz und kalkulierbar. So schaut Urlaub aus .
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Die Meinungen sind eindeutig und auch irgendwo richtig und nachvollziehbar. Entweder-oder! Beides in dieser Kombi ist nur Stress und kein Urlaub! Und beides ist ein jeweils einen Urlaub wert!
 
Anzeige

Top