• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

Das erste Mal Sardinien- 3 Wochen im August

fellini18

Mitglied
Liebes Forum, ich hab schon ganz ganz ganz viel gelesen und ihr seid so toll und hilfsbereit untereinander. Da wage ich es tatsächlich noch einen neuen Thread zu eröffnen. Wir sind das erste Mal auf Sardinien. Wir=2 Erwachsene, 3 Kinder (9,8,Baby). Wir haben circa vom 12.08. bis 06.09. Zeit um die tolle Insel zu genießen. Soweit ich aus den anderen Berichten erkennen konnte, ist es auf Sardinien durchaus möglich auch um die Hauptreisezeit ruhigere Plätzchen zu finden. Daher bitte ich um Erfahrungen und konkrete Vorschläge.
Wir reisen mit VW Bus, Zelt und Hängematten.
Wir lieben die Natur, die Tierwelt, gutes LANDESTYPISCHES Essen, die Einheimischen echt zu erleben, das Meer, Strände an denen die großen Kinder selbst erkunden können,Kunst&Kultur, Musik, wildcampen und schlafen unter freiem Himmel

Wir mögen keine Touristenhochburgen, Partyschiffe, Animationen, Jet-Ski, sehr überfüllte Strände (ein Feiertag mit einem Strand voller Italiener/Einheimischer ist voll okay ;-) ), schlechtes Essen, Abzocke.
Die Kinder brauchen auch keinen Pool, Betreuung, Spielplätze oder sonstiges. Die sind mit Natur, Tier und gutem Essen absolut zufrieden.

Denkt ihr wir schaffen da um diese Zeit eine gute Reise? Ich freu mich sehr sehr auf eure Berichte und Erfahrungen! Auch die Unterkünfte können zwischendurch mal Individueller sein, falls wer einen netten Bauernhof, Pension oder Ähnliches empfehlen kann!

Vielen Dank!
Lieben Gruß, Silvia
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Hallo Silvia, Du sprichst von VW Bus, Zelt und Hängematte und gleichzeitig von Unterkünften. Soll es eine Mischung aus festen Unterkünften und frei stehen sein? Letzteres ist auf Sardinien nicht erlaubt und daher zu der Zeit auch nicht zu empfehlen.
 

fellini18

Mitglied
Hallo! Danke für die Antwort! Hauptsächlich sollten es schon Campingplätze sein, aber falls es eine besondere Empfehlung gibt auch gerne ein paar Nächte auf einem Bauernhof/einer Pension...
 

sirena

Sehr aktives Mitglied
Campingplätze und Pensionen/Agritourismi,...sollte ihr im August auf jeden Fall im voraus buchen/reservieren. Es ist der Monat, wo fast Alles auf Sardinien ausgebucht ist, gerade wenn ihr um ferragosto dort seid.
Mit viel Glück findet man zwar auf den Campingplätzen manchmal noch eine Stellplatz-Lücke aber es ist schwierig.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Liebe Silvia



Sicher habt ihr schon von FERRAGOSTO = Marie Himmelfahrt, am 15.08 gehört!? ALLE Italiener sind gezwungen ihren Urlaub um diesen Tag zu legen, da alle Firmen schließen.
Dadurch, ist das die aller teuerste Reisezeit für Italien. Das dauert bis zum 14.09, bis die Italiener,Bayern und Baden Würthenberger, wieder abgereist sind.
Ich habe euch in Unterhaltung geschrieben.


Herzliche Grüße
Bea2/Beate
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Campen und Bauernhof..... prima Mischung für alle, die nicht auf ferragosto-Halligalli stehen aufm normalen Camping....
guck mal nach Stichwort agricampeggio, gibt einige, einen im Westen bei Santa Caterina di Pittinuri kenn ich selbst,
dort sammeln sich auch nicht so viele Leute an, agricampeggi liegen eher nicht direkt am Meer, aber dafür kannste schlafen auch in der Spitzensaison, weil keine discoteca und Animation bis irgendwann spät, sondern halt Landleben für echte Fans bei wohl nomalerweise sehr netten Gastgebern, wo ihr vielleicht auch noch prima essen könnt....
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo Silvia, Du schreibst drei Wochen zwischen 12.08. bis 06.09....
Vielleicht könntet ihr so weit wie möglich nach hinten schieben?
Am Wochenende nach Ferragosto reisen schon einige wieder ab und
auch preislich macht sich das normalerweise bemerkbar, auch bei der Fähre.....
Generell ist von etwas der Küste wegzugehen, etwas in Landesinnere zu gehen, sicher eine gute Idee, wenn es ruhiger sein soll.
 

fellini18

Mitglied
Vielen Dank schon mal für die ersten Antworten! Ja, der Feiertag ist uns natürlich bewusst und kennen wir auch als Italien- Fans :) Es sind ja jetzt schon ein paar tolle Ratschläge dabei! Ankommen werden wir schon so um Ferragosto- das nehmen wir dann in Kauf, denn am Festland wirds ja auch nicht viel besser sein. Aber wir richten uns auch nach Preis für Fähre und so, das in jedem Fall- da muss ich mich erst durchkämpfen als absoluter Neuling.
Könnt ihr trotz der Hochsaison kleinere Campingplätze am Meer empfehlen? Wir könnten ja bis das Wochenende aus ist im Landesinneren die Reise starten und dann ans Meer... Welche Teil ist denn prinzipiell weniger touristisch? Danke!
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Der Westen ist weniger touristisch und im Landesinneren gibt es einen CP mit sehr gutem Restaurant, habe ich hier dem Forum mal entnommen, mir den Namen aber nicht gemerkt. Vielleicht schreibt hier noch jemand etwas dazu, sonst Funde ich den Namen noch raus.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Der Nordwesten ist auch weniger touristisch. Bin selbst kein Camper, aber schau dir doch zB mal Valledoria und den CP International an und lies hier im Forum dazu. Oder sonst einen Camping suchen, der selbst wenig oder kaum Animation hat. (da zB mal das Stichwort animation explizit im Unterforum Camping eingeben). Wenn das Meer zumindest in Fahrweite erreichbar ist, hat bei der August-Hitze auch seinen Vorteil.
Bzgl. Fähre buchen würde ich für August nicht mehr allzu lange warten, denn da steigen die Preise normalweise entsprechend der Nachfrage und mit sinkenden Restkapzitäten....
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Hallo Fellini
Ich reise jeweils Samstag nach Ferragosto an. Wann Du nicht die berühmtesten Campingplätze ansteuerts dann werdet ihr kaum die totale Ruhe finden, aber den ganz grossen Trubel auch nicht. Um wild zu campen ist das jedoch die falsche Jahrezeit. Wenn ihr auf einem Zeltplatz am Meer seid hindert euch aber ja nichts daran, einen Teil der Nacht am Strand zu verbringen. Ich bin jeweils auf La Mandragola in Santa Lucia, da hat es eigentlch fast immer Leute, die zwar ein Zelt dabei haben, aber in Hängematten schlafen. Ferragosto könnt ihr ja an einem Ort, der nicht an der Küste liegt, verbringen. Oder euch sonst einfach mitfeiern. LG, Maren
 

Velablu

Aktives Mitglied
Eine schlechte Zeit bis Ca 20. AUGUST wenn man ruhige Orte sucht. Schiebt nach hinten oder schaut euch in den jeweiligen Comunen die Veranstaltungen an die im Ort geplant werden.
Auch preislich lieber bis Ende Juli oder ab 20. August planen
 

fellini18

Mitglied
Hallo Fellini
Ich reise jeweils Samstag nach Ferragosto an. Wann Du nicht die berühmtesten Campingplätze ansteuerts dann werdet ihr kaum die totale Ruhe finden, aber den ganz grossen Trubel auch nicht. Um wild zu campen ist das jedoch die falsche Jahrezeit. Wenn ihr auf einem Zeltplatz am Meer seid hindert euch aber ja nichts daran, einen Teil der Nacht am Strand zu verbringen. Ich bin jeweils auf La Mandragola in Santa Lucia, da hat es eigentlch fast immer Leute, die zwar ein Zelt dabei haben, aber in Hängematten schlafen. Ferragosto könnt ihr ja an einem Ort, der nicht an der Küste liegt, verbringen. Oder euch sonst einfach mitfeiern. LG, Maren
Ja, mitfeiern wird unser Plan sein :) Danke für die Tipps!
 

fellini18

Mitglied
Eine schlechte Zeit bis Ca 20. AUGUST wenn man ruhige Orte sucht. Schiebt nach hinten oder schaut euch in den jeweiligen Comunen die Veranstaltungen an die im Ort geplant werden.
Auch preislich lieber bis Ende Juli oder ab 20. August planen
Danke für den lieb gemeinten Ratschlag. Wäre uns eine andere Reisezeit möglich, hätte ich wohl nicht hier gefragt :) Ich bin mir trotzdem sicher, dass wir schöne, nicht allzu touristisch turbulente Plätzchen finden- danach habe ich gefragt! Mit 2 Schulkindern und einer vorgegeben Elternkarenz lässt sich in diesem Fall leider nix verschieben. Und ich feier liebe ein paar Tage mit als dass ich später dort bin ;-)

Und trotzdem- gut zu wissen, dass es dann ab 20. August wieder ruhiger wird- dann kann man ja gegen Ende die Ostküste machen!?!
 

fellini18

Mitglied
Der Nordwesten ist auch weniger touristisch. Bin selbst kein Camper, aber schau dir doch zB mal Valledoria und den CP International an und lies hier im Forum dazu. Oder sonst einen Camping suchen, der selbst wenig oder kaum Animation hat. (da zB mal das Stichwort animation explizit im Unterforum Camping eingeben). Wenn das Meer zumindest in Fahrweite erreichbar ist, hat bei der August-Hitze auch seinen Vorteil.
Bzgl. Fähre buchen würde ich für August nicht mehr allzu lange warten, denn da steigen die Preise normalweise entsprechend der Nachfrage und mit sinkenden Restkapzitäten....
Vielen Dank! Schau ich mir an!
 

fellini18

Mitglied
Und für mich ist jetzt schon erkennbar, dass der Westen ruhiger ist- jetzt weiß ich schon wieder mehr wonach ich im Forum suchen kann!
 

Maren

Sehr aktives Mitglied
Ruhiger ist es naturgemäss da, wo der nächste Hafen und Flughafen eher weit weg und die touristische Infrastruktur (Unterkünfte) eher kleiner ist. Viel Spass bei der Planung. Und noch als Hinweise: Ferragosto ist auch der Tag, an dem die Sardinnen und Sarden, die nicht im Tourismus arbeiten, feiern - nicht wenige Leute aus dem Inselinneren nutzen die freie Tage, um an die Küste zu fahren. Es ist alles in allem eben auch ein sardisches/italienisches Fest. LG, Maren
 

Georgie

Sehr aktives Mitglied
Leute, die zwar ein Zelt dabei haben, aber in Hängematten schlafen.
Mir wurde von Einheimischen, die sonst immer in Hängematten das ganze Wochenende unter den Pinien am Strand verbringen und auch nächtigen, berichtet, dass sie das nun nicht mehr dürften. Sie mussten ihre Hängematten abnehmen. Eine sardische Bekannte, die gerne alleine unter freiem Himmel am Strand schläft, nur im Schlafsack, und das auch jahrelang des öfteren gemacht hatte, erzählte mir, dass sie morgens um 4 h von den Carabinieri bei einem Kontrollgang geweckt und verjagt worden sei. Geschehen am Osalla Strand Orosei. Das kann von Ort zu Ort unterschiedlich sein, aber ich wäre da vorsichtig. Vielleicht ist es ratsam, in einer Strandbar nachzufragen, wie die Situation vor Ort ist, oder es lieber lassen.
 

Barti

Aktives Mitglied
Hallo, Silvia!
Ich kann Dir keine Tips zu Campingplätzen geben, aber zur Beruhigung:
wir waren vom 14.-28. August in der Nähe von Pula und im Südwesten unterwegs. Außer am Strand Tuarredda und in Porto Pino fanden wir es nirgends überlaufen. Wir haben immer wieder ganz einsame Buchten gefunden - mit viel Natur für unsere Kids.
Falls Ihr doch in den Osten wollt: vom Pferdehof Morgenstern habe ich schon viel positives gehört, ebenso von dem Campingplatz Chilivri bei Orosei (wenn man es sehr naturnah und ruhig mag).
Viel Spaß noch bei Eurer Planung.
LG, Elke
 

Velablu

Aktives Mitglied
Wir waren mal im Westen in Badesi. Mitte August sehr ruhig
War eine gute Basis um überall schnell hin zu kommen und viiiiieeell günstigere als andere Orte da Ca. 6 km vom Meer entfernt
 

leerotor

Sehr aktives Mitglied
hallo
um diese Jahreszeit?????
vielleicht
der cp auf der genna silana(ja das ist ein richtiger cp und nicht nur ein Stellplatz) ist hoch genug um die Hitze zu ertragen und weit genug vom Meer um einigermassen sowas wie ruhe zu finden.
forresta Burgos: wunderschönes waldgebiet
der cp am mt arci bei pau sehr schattig und mit vw bus noch gut nutzbar.
versucht die ersten tage irgendwie zu überstehen ab dem montag nach ferragosta wird's immer ruhiger und langsam auch wieder bezahlbarer. der norden ist um diese zeit noch von den schulferien habenden Bayern/bawüs gut belegt.
PS versucht die strände anfangs zu vermeiden(man wird euch mit einem womo eh nicht hinlassen) der gesamte norden/Nordwesten( stg bis Sassari) da seit ihr mit einem womo persona non grata(die Stellplätze sind samt und sonders überfüllt)
PS 2 von mitte Juni bis ende August ist die Insel caro(teuer) caldo(heiss) und completto(ausgebucht) und somit möglichst zu vermeiden.
mfg felix
ps3 fährenpreise wenn nach ferragosta die Italiener heim (müssen) dann gibt's die billigsten fähren hinüber
 
Anzeige

Top