Bosa - Cagliari
Hallo zusammen.

Wir sind demnächst im schönen Westen der Insel.
Einen Tag wollen wir nach Cagliari fahren, habe mir die Route in google maps angesehen (SS197) und die Städte durch die wir fahren vergeblich im Reiseführer von Peter Höh gesucht.... also wer hat einen Tip welche Sehenswürdigkeiten es auf der 156 km langen Strecke gibt? Es muss nicht unbedingt an die Küste gehen da der restliche Urlaub sicher aus 90% Wasser besteht :)

Danke im Voraus!!!!
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
sportlich, diese 156 km fährst du in 2 Stunden. Zurück ebenso. Cagliari möchtest du ebenso ansehen.. hmmm, du verstehst, was ich meine...Auto, fahren, raus, Foto, rein ins Auto, weiter..das Nächste...stopp, raus, Foto, rein.. Und Cagliari dann in einer halben Stunde?
 

Kary

Sehr aktives Mitglied
Ich versteh's nicht so recht. Was machst du auf der SS197, wenn du von Bosa nach Cagliari willst?
Nimm doch besser eine gerade Route und schau dir unterwegs den archäologischen Park von Santa Cristina an: Brunnenheiligtum und Nuraghe, sehr sehenswert! Liegt gleich an der SS131 bei Paulilatino.
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
Ich versteh's nicht so recht. Was machst du auf der SS197, wenn du von Bosa nach Cagliari willst?
Nimm doch besser eine gerade Route und schau dir unterwegs den archäologischen Park von Santa Cristina an: Brunnenheiligtum und Nuraghe, sehr sehenswert! Liegt gleich an der SS131 bei Paulilatino.
ich nehme mal an, er fährt die SS126 Richtung Süden, geht dann auf die SS197 Richtung. Er bedenkt aber nicht, wenn auf Google maps die Strasse als fast gerade Linie eingezeichnet ist, dass man auf dieser Linie keine 100 fahren kann. wie schon gesagt, sehr sportlich. Nur Sardinen Fan, gestatte mir eine Frage, ihr seid zu Urlaub hier oder ist da eine Rally wovon ich nichts weiß?
Der Vorschlag von Kary, ist wunderbar. wenn schon so ein straffes Programm vorgesehen ist...
 
Sorry...ich hätte es evtl besser erklären sollen... klingt doof aber wir müssen "nur" zu einem bestimmten Geschäft in Cagliari.

Die Stadt haben wir letzten Sommer bei einem 5 tägigen Städtetrip kennen gelernt. Also wie gesagt es ist kein längerer Aufenthalt in der Hauptstadt vorgesehen...

Ich hatte nur gedacht das es auf der Fahrt sicherlich einiges zu sehen gibt un man muss die Strecke ja auch nicht in eins durchbrettern, quasi das nützliche mit dem schönen verbinden! Der Rest des Urlaubs wird gechillt, konzentrieren uns nur auf Bosa und Umgebung :)

@Bea & Corrado& Kary: danke für die Tips, schaue ich mir direkt an
 

Corrado

Sehr aktives Mitglied
nun denn, dann los. so ist es eine andere Voraussetzung. Das konnte ich ja nicht wissen! Ich dachte schon, du bist ein Japaner...Und die Tips von Bea und Kary sind toll...
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
@Sardinen Fans Die Öffnungszeiten des Ladens sind gecheckt und in den Tagesplan eingebaut? Ich frage nur, weil wir das mal - mit einem pubertierenden Teenager im Gepäck - nicht berücksichtigt haben. Wurde ein Sch........tag. ;)
 

bootsmax

Sehr aktives Mitglied
Santa Cristina an: Brunnenheiligtum und Nuraghe, sehr sehenswert!
und die Nuraghe Losa ist ganz in der Nähe

In Barumini unbedingt die Nuraghe Su Nuraxi
Bei unserem letzten (einzigen) Besuch dieses Komplexes war die Besichtigung
nur mit Führung möglich, was einiges an Wartezeit verursachte, trotz Vorsaison.
Im Barumini sehr sehenswert ist das Museum Casa Zapata.
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ja die Besichtigung, gibt es immer nur mit Führung, in Italienisch oder Englisch

Bea2
 

Frank

Sehr aktives Mitglied
Hi , Sardinen Fan ,
also ich würde so früh wie möglich über die SS129bis und dann die SS 131 ab Macomer runter nach Cagliari düsen . Euer „ Geschäft „ :D erledigen , und dann anhand der verbliebenen Zeit die Rückfahrt gestalten .

Von Cagliari startend wieder Richtung Norden einen Abstecher , da bin ich voll bei Bea2 , und würde euch auch absolut „ die klingenden Steine“ im Garten von Pinuccio Sciola in San Sperate empfehlen ( einzigartig auf der Welt ! , Dauer normalerweise ca. 30 min. ) in familiären Ambiente. Außerdem ist der Ort auch „geschmückt„ mit tollen Wandmalereien ( Murales ), die mittlerweile in vielen sardischen Orten zu sehen sind.

Barumini und die Nuraghe Su Nuraxi braucht eigentlich keine Werbung , ist ein Muss in Sardinien, UNESCO Weltkulturerbe sagt eigentlich alles , eben auch einzigartig.
Liegt etwas weg von der Schnellstraße ( Villamar, Las Plassas , Barumini) . Zu jeder halben und vollen Stunde starten die Besichtigungen nur in Begleitung eines Giudes , und das ist auch richtig so !
Da muss ich Bea2 berichtigen : in italienisch , englisch und französisch !
Dauer ca. 1 h . Allerdings nicht ganz billig : 14,-€ f. Erwachsene, inkl . Eintritt des Musuems Liliu und Casa Zapata.( auch sehenswert!)

Warteschlangen (wie Bootsmax sagt ) kann ich mir nicht vorstellen, sei denn man kommt gerade wenige Sekunden oder Minuten nachdem gerade eine Besichtigung gestartet ist und muss dann 25 min warten ....oder es war sonst etwas außergewöhnliches.( VorvorVorsaison:D)
Kann also doch etwas zeitraubend sein! Fahrt von SS 131.bis nach Barumini, Besichtung , Fahrt zurück zur SS 131.

Oder mal nicht ganz „so alte Steine“ anschauen, die Festung im Ortszentrum von SANLURI ( Castello Sanluri oder auch von Eleonora genannt ) , die einzige noch bewohnte der 82 mittelalterlichen Festungen/Burgen Sardiniens. Der Graf Villa Santa lebt da teilweise heute noch selbst drin . Hinzu ein hoch interessantes Museum mit Waffen des letzten Jahrhunderts in einem Austellungsraum neben dem Festungsinnenhof.

Oder wieder etwas weiter . Alternativ vielleicht mal eine etwas kleinere Nuraghe besichtigen , die wahrscheinlich auch die meisten hier nicht kennen , die beim Ort MOGORO , die Nuraghe Cuccurada .
Was sich wie ein südamerikanischer Tanz anhört ist der Name der Nuraghe , die das geschulte Auge sogar auch von der Schnellstraße SS131 sieht . Hat ein traumhaftes Panorama über die ganze Campidano Ebene .

Der Brunnen Santa Cristina ( bei PAULILATINO) ist fast auch ein Muss , unglaublich die perfekten Wände , rechts und links der Stufen , die runter zum Brunnen führen .

Auch die von der Schnellstraße SS 131 unübersehbare Nuraghe Losa ist sehenswert , wäre aber auch von Bosa in ca. 45 min eventuell an einem anderen extra Vormittag erreichbar , falls man von großen Nuraghen nicht genug kriegen kann.
Usw, usw.

VG Frank
 

Bea2

Sehr aktives Mitglied
Ich dachte bei dem ersten Besuch, zu dem wir überraschend eingeladen waren,
"ach du mein Schreck", schon wieder ein "Steinhaufen", ich habe schon so viele gesehen.
Ich bin inzwischen, mit Gästen und Familienmitgliedern, schon mehrere Male, zurückgekehrt.

Dies Nuraghe ist einfach spektakulär!
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top