• Rosa Cerrato: Der Fluch vom Valle della Luna. Bei AMAZON    Bruno Morchio: Der Tod verhandelt nicht. Bei AMAZON    Flavio Soriga: Der schwarze Regen. Bei AMAZON    Michael Dibdin: Vendetta. Bei AMAZON    Marcello Fois: Tausend Schritte. Bei AMAZON    Giorgio Todde: Die toten Fischer von Cagliari. Bei AMAZON   

Ausstellungseröffnung in Stuttgart - Begegnung in Sardinien

I Shardana

Aktives Mitglied
Alle Sardinisten sind eingeladen!

Am 27. Juni 2019 im Foyer der Universitätsbibliothek in Stuttgart

Ausstellungseröffnung in Stuttgart "Begegnung in Sardinien - Bilder von der Insel 1920-1931"

Julius Konietzko (1886-1953), weltbekannter Ethnologe und Sammler exotischer Kunst, bereiste 1931 mit seiner Frau Lore Sardinien mit dem Zweck, ethnografische Objekte zu kaufen. In Nùoro begegnete er dem Fotografen Sebastiano Guiso.

Konietzko kaufte von ihm zahlreiche Fotos, die meist Personen in der Tracht Nùoros und aus der Umgebung abbilden, und gliederte sie in seine Sammlung ein. Diese Fotos haben als Original-Abzüge der Zeit einen hohen dokumentarischen Wert, zumal Sebastiano Guiso vor seinem Tod sein gesamtes Fotoarchiv verbrannte.

Durch den Kauf sind diese Fotos vor der Zerstörung bewahrt und nach fast einem Jahrhundert in Deutschland wiedergefunden worden und eröffnen einzigartige Einblicke in das damalige Leben Nùoros, z.B. durch Aufnahmen der Einwohner in der typischen Festtagskleidung, die wohl anlässlich des Besuchs des italienischen Königspaares Vittorio Emanuele III. und seiner Gattin Elena in Nùoro am 3. Mai 1929 entstanden sind.

Einführung in die Ausstellung: Giovanni Masala
anschließend kleiner Stehempfang
Donnerstag, 27. Juni 2019 | 18.00 Uhr Universitätsbibliothek Stuttgart Holzgartenstr. 16 | Foyer

Eine Veranstaltung des Italienzentrums am IZKT der Universität Stuttgart und des Giovanni Masala Verlags (www.sardinnia.de)
in Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart, Salvatore Pinna (Archivio Guiso, Nùoro) und
Pietro Casula (Movimento per la Sardegna · Sardi nel mondo).

Sardegna_Flyer_Neu.jpg

Sardegna_Flyer_Neu2.jpg
 

I Shardana

Aktives Mitglied
Heute.

Am 27. Juni 2019 im Foyer der Universitätsbibliothek in Stuttgart

Ausstellungseröffnung in Stuttgart "Begegnung in Sardinien - Bilder von der Insel 1920-1931"

Julius Konietzko (1886-1953), weltbekannter Ethnologe und Sammler exotischer Kunst, bereiste 1931 mit seiner Frau Lore Sardinien mit dem Zweck, ethnografische Objekte zu kaufen. In Nùoro begegnete er dem Fotografen Sebastiano Guiso.

Konietzko kaufte von ihm zahlreiche Fotos, die meist Personen in der Tracht Nùoros und aus der Umgebung abbilden, und gliederte sie in seine Sammlung ein. Diese Fotos haben als Original-Abzüge der Zeit einen hohen dokumentarischen Wert, zumal Sebastiano Guiso vor seinem Tod sein gesamtes Fotoarchiv verbrannte.

Durch den Kauf sind diese Fotos vor der Zerstörung bewahrt und nach fast einem Jahrhundert in Deutschland wiedergefunden worden und eröffnen einzigartige Einblicke in das damalige Leben Nùoros, z.B. durch Aufnahmen der Einwohner in der typischen Festtagskleidung, die wohl anlässlich des Besuchs des italienischen Königspaares Vittorio Emanuele III. und seiner Gattin Elena in Nùoro am 3. Mai 1929 entstanden sind.

Einführung in die Ausstellung: Giovanni Masala
anschließend kleiner Stehempfang
Donnerstag, 27. Juni 2019 | 18.00 Uhr Universitätsbibliothek Stuttgart Holzgartenstr. 16 | Foyer

Eine Veranstaltung des Italienzentrums am IZKT der Universität Stuttgart und des Giovanni Masala Verlags (www.sardinnia.de)
in Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart, Salvatore Pinna (Archivio Guiso, Nùoro) und
Pietro Casula (Movimento per la Sardegna · Sardi nel mondo).
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top