Mietwagen Aufregende Inselstrassen aber nur langweilige Leihwagen?

Rolandl69

Neues Mitglied
Hallo,

wir sind von 20.06.2016 - 27.06.2016 in Sardinien, landen und starten in Cagliari.

Sardinien wurde als Reiseziel ausgewählt, weil alle Cabrio Begeisterten, die schon mal da waren von den Straßen und der Insel schwärmen.

Nun kann ich bei den gängigen Autovermietungen nur langweilige Autos finden.
Heckantrieb Cabrio Schaltgetriebe wäre toll.

Ich würde sehr gern zBsp. einen Mazda MX5 mieten. Mazda.it verweißt dazu auf Mazda Autohäuser auf Sardinien.

Mein italienisch ist leider nicht ausreichend, um bei einem Autohaus anzurufen und zu fragen, ob es möglich ist einen für die Woche zu mieten.

Wenn da jemand einen Tipp hätte, wo ich ein Spaßmobil leihen kann, das den Traumurlaub perfekt macht, wäre ich sehr dankbar, es muss auch kein Neuwagen sein.

Vielen Dank
Roland
 

Rolandl69

Neues Mitglied
Hallo monalisa,

Vielen Dank für die Antwort, Sorry war vielleicht missverständlich ausgedrückt meine Frage !

Es geht mir nicht ums Rennen bzw. schnell fahren, sondern ums "Cabrio Lustfahren". Auf Kreta hatten wir zBsp. einen Suzuki Cabrio Jeep mit 45 PS, der hat auch sehr viel Spaß gemacht. :) Aber auch die gibt es nicht mehr zu leihen. :-(

Ich bin 46 und schaffe den Nürburgring nicht unter 10 min, bin also ein eher defensiver Fahrer mit 0-Punkte Konto in Flensburg. ;-)
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Bei billiger-mietwagen beispielsweise kann man Cabrios selektieren und da kommen auch Angebote ab Cagliari
(Mazda jetzt gerade nicht, gibt's wohl generell eher weniger auf Sardinien)
 

Chefkoch

Sehr aktives Mitglied
diese Cabrios haben aber Automatik, die ist im angebotenen M3 allerdings auch besser als Handschaltung. Das Teil kostet pro Woche aber fast 4000€
Da würde ich eher mit dem eigenen Cabrio anreisen.
Komisch, dass man dort nichts von Alfa bekommt, evt habe ich auch nicht richtig geschaut.
 
C

CiaoCiaoSardegna

Gast
Aber auch 1048,- € sind schon eine ordentliche Summe!

Ich würde an deiner Stelle auch mit dem eigenen Auto anreisen.
 

Chefkoch

Sehr aktives Mitglied
wenn das ein A3 1,6 ist, dann ist es das Vorgänger Modell. 1,6 gibt es momentan nicht. Sollte bei einem Leihwagen eigentlich nicht so sein.
Wir kommen mit dem momentan gängigen Modell, wenn auch oben geschlossen, Handschaltung etc., aber die Überfahrt kostet uns nur ca 450€ hin und rück incl. das Auto und zwar für knapp 3 Wochen. Ist irgendwie günstiger:)
 

bernd

Sehr aktives Mitglied
Das mit dem eigenen Auto kann ich nur empfehlen.
2015 Mit ein wenig Zeit und 2 Übernachtungen ging es ohne Maut und Vignette ab Oy Mittelberg über Oberjoch,Gaichtpass,Hahntenjoch,Reschenpass und Stilfserjoch bis Bormio 1. Übernachtung. weiter über Brescia,Montova,Parma über die SS62 bis Viareggio 2.- Übernachtung .Rest nach Livorno .Es war eine Traumhafte Reise bei wunderbarem Wetter bis Brescia .Also über die Alpen hätte ich gerne ein Cabrio gehabt.
Viel Spass
L.G.
Bernd
 
C

CiaoCiaoSardegna

Gast
... wir sind von 20.06.2016 - 27.06.2016 in Sardinien ....
@bernd :

Mit je 2 Übernachtungen auf Hin- und Rückfahrt wird das aber knapp bei einem 1-wöchigen Aufenthalt! whistling

Aber gut, mit dem eigenen, PS-starken Cabrio kommt man auch schneller durch Sardinien ... :cool:
 

Rolandl69

Neues Mitglied
@Sardinienfan1964 :

[Flugticket verkaufen, Fähre buchen, eigenes Auto mitbringen.]

Ja Du hast absolut Recht ! ...Dummerweise war ich derjenige in unserer "Reisegruppe", der sich durchgesetzt hatte mit :"Ach was, 1300km Anreise plus Fähre... Wir mieten zwei coole Autos vorort und fliegen ganz entspannt hin, deswegen brauchte ich dort jetzt für den Spott nicht extra zu sorgen, als ich zugeben musste einen Fiat 500 Klapppdachpseudocabrio gemietet zu haben, der nebenbei 2010 zum "Gay Car of the Year gewählt wurde." .lol.

Der M3 ist mir keine 4k Euro für 7 Tage wert, zumal er PS mässig für den Zweck die Insel zu erkunden völlig oversized ist.
Audi ist imo auch ein FWD Untersteuer Kompaktwagen mit ein bissl. mehr Platz und Luxushaptik (Die ich nicht brauche.)
Peugeots/Renaults hatte ich in anderen Urlauben schon zur Genüge..das ESP ist imo eine notorische Spaßbremse und die Scheibe geht so weit über den Fahrersitz, dass man vorne eigentlich gar kein Cabrio hat.

Verstehe nicht, dass Mazda.de von denen ich annahm, dass Sie den neuen MX5 verkaufen mögen nicht mal geantwortet haben
auf meine Frage, ob Sie einen Miet MX5 auf Sardinien zur Vermietung stellen können.

Auch internationale Autotransporte haben nicht geantwortet, was es kosten würde ein Auto nach Sardinien und zurück zu bringen.

Naja, wieder was gelernt, sollten wir nochmal Sardinien einplanen dann mit eigenem Auto!

Danke jedenfalls für Eure Hilfe und Euer Verständnis. ! Ich hab gehört das Essen soll sehr lecker sein auf Sardinien..dann konzentrieren wir uns halt darauf. ;-)
 

bootsmax

Sehr aktives Mitglied
Verstehe nicht, dass Mazda.de von denen ich annahm, dass Sie den neuen MX5 verkaufen mögen nicht mal geantwortet haben
auf meine Frage, ob Sie einen Miet MX5 auf Sardinien zur Vermietung stellen können.
Na vermutlich, weil die eben neue Autos verkaufen wollen und Vorführwagen nicht Leuten zur Verfügung stellen wollen,
die ESP für eine Spaßbremse halten.
Ich denke, @monalisa hatte schon den richtigen ersten Eindruck.
 
C

CiaoCiaoSardegna

Gast
... als ich zugeben musste, einen Fiat 500 Klapppdachpseudocabrio gemietet zu haben ...
Na, na, na, mein lieber Roland, beleidige mal bitte die Lieblingsknutschkugel aller Italiener/-innen nicht! :mad: SARDINIEN im CINQUECENTO CABRIO ist HAARGENAU DAS PASSENDE UND EINZIG WAHRE ! Ich liebe es. ;)

[Was für einen Wagen fährst du eigentlich zuhause? Mindestens das BMW M 6er Cabrio, oder?]

Danke jedenfalls für Eure Hilfe und Euer Verständnis. ! Ich hab gehört das Essen soll sehr lecker sein auf Sardinien..dann konzentrieren wir uns halt darauf. ;-)
Ja, das Essen ist lecker, aber wenn du dich mit italienischem Essen so wenig auskennst wie mit italienischen Cult-Autos (.)(.), dann solltest du vielleicht noch schnell auf ein anderes Reiseziel umbuchen ...
 

Fazerfahrer

Mitglied
Hallo Roland,

dann viel Spaß im 500er :D

Wir starten an Pfingstmontag mit 900km Anreise nach Livorno, dann auf die Nachtfähre und anschließend nochmal knapp 200km bis Arbatax im eigenen Cabrio.
Wir freuen uns schon auf die schöne Landschaft mit den attraktiven Streckenführungen im bekannten Auto.

P.S. An die Moralapostel, ich denke der Tourismus auf der Insel lebt auch von den reichlich vorhandenen Motorradfahrern und Cabriofahrern die sich am interessanten Strassennetz erfreuen.
 

qwpoeriu

Sehr aktives Mitglied
P.S. An die Moralapostel, ich denke der Tourismus auf der Insel lebt auch von den reichlich vorhandenen Motorradfahrern und Cabriofahrern die sich am interessanten Strassennetz erfreuen.
In der Theorie hast du ja recht. In der Praxis fragt man sich häufiger, wie lange das betreffende Leben wohl noch dauert und wie viel es dem Betreffenden wohl wert ist, wenn man etwa einmal im Sommer die SS125 zwischen Dorgali und Lotzorai fährt. Motorrad vs. Auto/Wohnmobil/Bus/Laster endet unschön - und ich bin (im Urlaub erst recht) nicht wirklich darauf erpicht, einen dieser Vögel ins Jenseits zu befördern oder ihm erste Hilfe leisten zu müssen, sofern da noch etwas zu leisten ist. Und das Schaf/Schwein/Kalb/..., das dort gerne mal auf der Fahrbahn steht, hat noch nicht einmal Urlaub und stirbt ggf. gleich mit.

Es ist wie immer, leben und leben lassen, es gibt vernünftige Leute und Arschlöcher ... gefühlt meinen letztere aber gerade in Sardinien scheinbar desöfteren, sie seien unsterblich und alleine auf der Welt, was es nicht immer leicht macht, dem nächsten Biker dann wieder völlig unvoreingenommen entgegenzutreten. Und nein, auch der Sound ist für die meisten Mitmenschen nicht "geil", sondern ziemlich nervtötend, gerade wenn morgens um halb 7 Uhr in der Ferienhaussiedlung aufgebrochen wird und erst einmal schön im Leerlauf mit dem Gas gespielt wird, bis dann auch das letzte Gruppenmitglied nach 10 Minuten abfahrbereit ist :mad:
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
wie lange das betreffende Leben wohl noch dauert und wie viel es dem Betreffenden wohl wert ist, wenn man etwa einmal im Sommer die SS125 zwischen Dorgali und Lotzorai fährt. Motorrad vs. Auto/Wohnmobil/Bus/Laster endet unschön
das kann ich bestätigen und beginne, diese strecke zu fürchten.
im letzten september - ich freute mich wie in jedem jahr schon auf den cappuccino in der bar BaBBai - raste einer dieser zweiräder, die auf der "legendären kurventraumstrecke sardiniens für motorradfahrer" unterwegs waren, in einer linkskurve direttamente auf unseren gemütlich zuckelnden vw-bus zu. ohne unsere vollbremsung und ausweichen auf den straßenrand wäre klar gewesen, wer die kollision überlebt hätte.
ich als beifahrerin brauchte danach in der bar einen caffè corretto.
 

Fazerfahrer

Mitglied
...ohne hier eine Grundsatzdiskussion starten zu wollen, stimme ich natürlich zu, daß es immer Unverbesserliche gibt, die es übertreiben und andere und natürlich auch sich selbst gefährden. Allerdings ist dies kein alleiniges Sardinien Phänomen, sondern ist zum Beispiel bei mir in der Region in der Fränkischen Schweiz oder im Bayrischen Wald genauso anzutreffen.

Ich freue mich auf jeden Fall auf unseren Urlaub und versuche an Landschaft und Strassen Spaß zu haben, ohne Andere ins Risiko zu setzen.

P.S. Den Hinweis mit der Bar BaBBai werte ich mal als Tipp und werde ihn berücksichtigen.
 
C

CiaoCiaoSardegna

Gast
dann hoffe ich mal, dass du die strecke sutsche (norddeutsch: entspannt, langsam) genießen wirst. die bar ist auf jeden fall ein tipp:
http://www.babbai.it/index/
Wenn alle schön brav an der Bar anhalten und am besten keinen Espresso, sondern vielleicht einen beruhigenden Kamillentee nehmen, fahren sie ja automatisch schon langsamer ....

Ich werde die Strecke diesen Sommer auch, ggfs. sogar mehrfach fahren, und bin leider nur mit einem kleinen Lancia Ypsilon unterwegs und auch ich möchte, wie wohl die meisten anderen auch, einfach nur IN RUHE meinen Urlaub genießen ...
 

bernd

Sehr aktives Mitglied
Für mich ist die SS125 von Olbia bis Cagliari eine schöne Srecke immer der Küste lang Links zu schönen Stränden oder rechts ab in die Berge.
Ja es gibt Sie die Rüpel ,Egoisten und Träumer der Strasse .
ABER auf Sardinien habe ich Sehr wenige davon gesehen,getroffen und erfahren.
Bei uns dafür VIEEEEL MEHR.
Wünsche Euch allen ein schönes Pfingstfest.
Soll ja kalt werden im moment 11 Grad auf dem Balkon.
L.G.Bernd
 

Maik Decker

Sehr aktives Mitglied
Hier zuhause fährt meine Frau ihren Tigra wie ein Kerl - sag ich ihr jedenfalls immer. Also schnell, drängelnd und über die anderen, schläfrigen Verkehrsteilnehmer motzend...

Auf Sardinien ändert sich das plötzlich - da ist sie ab der Ankunft tiefenentspannt. Von Cagliari zur Costa Rei wird sich brav an alle Geschwindigkeitsgebote gehalten im Leih-500er oder Panda und meist fahren alle Einheimischen deutlich schneller und sportlicher als sie.

Zu sehen inwieweit die Einheimischen die Verkehrsschilder beachten brachte uns allerdings auch zu der Erkenntnis: "Sind alles nur Vorschläge..." :p
 
C

CiaoCiaoSardegna

Gast
... Zu sehen inwieweit die Einheimischen die Verkehrsschilder beachten, brachte uns allerdings auch zu der Erkenntnis: "Sind alles nur Vorschläge..." :p
Das kommt schon hin, aber @Maik Decker , von den in kleinen Miet-Pandas umherfahrenden Touris denken die meisten, dass diese sich nicht auskennen und ausschließlich im Schneckentempo mit Kamera bewaffnet durch die Landschaft fahren!

Wenn man aber, wie viele von uns hier, schon zig Mal kreuz und quer über die Insel gekurvt ist und in manchen Gebieten wirklich jede Kurve kennt, dann fährt die blonde Touristin eben ganz normal mit 50 oder was halt vorgeschrieben ist und gewährt dem Italo-Macho, der sich unberechtigterweise irgendwo reinquetschen will, eben nicht die Vorfahrt! Was meinst du, wieviele böse Blicke ich da schon geerntet habe ... :rolleyes:
 

monalisa

Sehr aktives Mitglied
da passt doch wunderbar mein Erlebnis, das ich als Beifahrerin eines Sarden im cinquecento hatte:
Auf einer schmalen Inselstrasse überholte uns eine dicke Limousine. Mein mir als ruhiger, besonnener Mensch
bekannter Steuermann rastete förmlich aus." Was glaubt denn diese römische Pritsche" damals stand noch
Roma auf dem Kennzeichen. Er fuhr mit allen seinen zur Verfügung stehenden PS hinterher, mir blieb nur
noch der Beifahrerhaltegriff (Angstgriff) bis endlich eine lange Gerade kam und das schnelle Auto entschwand.
 

Maik Decker

Sehr aktives Mitglied
.. von den in kleinen Miet-Pandas umherfahrenden Touris denken die meisten, dass diese sich nicht auskennen und ausschließlich im Schneckentempo mit Kamera bewaffnet durch die Landschaft fahren!
Naja, SO tiefenentspannt ist meine Frau dann auch wieder nicht. Aber Verkehrsschilder werden von ihr halt beachtet.. Und zumindest bei der ersten Anfahrt Cagliari - Costa Rei, bei der wir (versehentlich) die "landschaftlich schöne Strecke" (= alte SS125) erwischt hatten, machte sie das auf der doch recht kurvenreichen Strecke zum Verkehrshindernis für die Einheimischen.


@monalisa
Als wir im letzten Oktober unseren Mietwagen in Cagliari abgegeben haben - in der Filiale der Mitwagenfirma in der Stadt selbst, nicht am Flughafen - hat uns ein freundlicher Filialmitarbeiter dann für ein paar € bis zu unserem Hotel gefahren. Das war dann auch für meine Frau noch ein Erlebnis... :D
 

Rolandl69

Neues Mitglied
Imo ist ein Mx5 tatsächlich kein Mittel zum rasen, wenn ich rasen wollte würde ich nicht nach einem Mx5 suchen, der ist imo zum genießen und Landschaft erleben hat wenig PS und soll (angeblich) aber trotzdem Spaß machen. Meine Frage wäre wahrscheinlich in einem Autoforum besser aufgehoben gewesen, dass gebe ich zu und habe ich (nun) auch verstanden!

Auch wollte ich keinen Vorführwagen für umme haben, sondern einen mieten und selbstverständlich auch entsprechend bezahlen.

Über den Segen sich von ESPs leiten zu lassen kann man imo geteilter Meinung sein, besonders wenn man in der IT arbeitet und täglich mit
fehlerhafter Software konfrontiert wird. Eine Software kann nicht besser sein als Ihr Programmierer und dementsprechend vertraue ich
mein Leben lieber mir selbst oder auch meiner Freundin an als einem ESP dass ein anderer IT-ler programmiert hat.
Das soll aber natürlich jeder machen wie er mag!

Ja, das Essen ist lecker, aber wenn du dich mit italienischem Essen so wenig auskennst wie mit italienischen Cult-Autos (.)(.), dann solltest du vielleicht noch schnell auf ein anderes Reiseziel umbuchen ...
Als wir die letzten Jahre im Tross der "Mille Miglia" mitfuhren, hab ich einige "italienische Cult-Autos" gesehen die waren zumeist rot, einen F348 durfte ich sogar selbst mal fahren :) da verstehe sogar ich wieso der Cult ist. ;) ..allein der Klang! Ein Fiat 500 allerdings.... Aber ok, ich habe sicher wie Du sagst keine Ahnung von italienischen Cult-Autos und vom essen auch nicht und werde nun sehen, dass ich im Flugzeuggepäck ein paar Dosen Ravioli oder Brühwürstchen unter bekomme, damit wir auf Sardinien was "anständiges" bekommen. ;-)

DANKE Dir "FAZERFAHRER !!!", (Dachte schon hier sind alle etwas merkwürdig drauf!)

Ich freue mich auf jeden Fall auf unseren Urlaub und versuche an Landschaft und Strassen Spaß zu haben, ohne Andere ins Risiko zu setzen.
Dein Satz soll mir ein schönes Schlusswort sein, dass ich doppelt unterstreichen kann !!

Ich werde an Euch denken, wenn ich in der Fiat 500 "Knutschkugel" :confused: sitze und selbstverständlich artig alle BMW etc. vorbeiwinken/blinken, die von hinten kommen und gerade "Freude am Fahren" haben! :) So wie ich die Italiener kennengelernt habe, freuen die sich über jede "bella macchina" und winken einem noch freundlich zu wenn man in einer vorbeifährt. Also zumindest Ihr werdet sicher einen schönen Urlaub haben!


Viel Spaß und Sonnenschein wünsch ich Euch Allen !
 
Anzeige

Top