Apartment am Campingplatz

Humboldtfreund

Neues Mitglied
wünsche einen gesunden tag,
meine frau und ich haben heuer vor, von 12.9.bis 5.10. das erste mal auf sardinien zu verbringen. wir werden mit dem auto anreisen. würden gerne auf einem campingplatz ein kleines häuschen oder apartent mieten. da wir gerne ungezwungen unseren urlaub verbringen wollen,( haben wir auch letzte jahre am gargano gemacht), würden wir uns dies wieder vorstellen können. kann uns jemand von euch hilfsbereiten menschen den einen oder anderen tip geben? habe zwar in einigen reiseführern schon darüber lesen können, doch konnte mich nichts so wirklich überzeugen. eventuell mit aktuellen preisen. wo ist momentan noch nicht so wichtig. eventuell villasimius? od. costa verde?
danke schon im vorraus für die hilfe
 

Claudius

Aktives Mitglied
Die Dinger nennen sich "Mobile "homes" auf CPs?!
Meint ihr das?

Die Preise sind überall ersichtlich, wenn ihr Campingplätze suchen geht.
Leider ist es auf Sardinien überall schön.
Und die Insel ist zu gross um Nord-,Süd-,West- und Ostküste (ca. 1800 km) UND das Landesinnere in 23 Tagen abzufrühstücken.

Persönlich sind mir Motorradfahrer bekannt, die die ganze Insel natürlich fünfmal in der Zeit umrunden, aber die wollen ja auch nur Kurven fahren. Und fahren (also auch geradeaus).

Da euer Zeitraum in die Nebensaison rutscht (und wir wissen nicht, was Corona noch so alles angestellt hat bis dahin) empfehle ich die drei Städte mit Umfeld, wo nicht alles gleich am 15.09. zumacht.

Palau und Archipel de La Maddalena
(CPs Issuleda, Acapulco, Baia Saracena. Capo d'Orso ist evtl, schon zu)
Alghero und Cagliari
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Es gibt an der Costa Verde das kleine Hotel Sabbie d'oro, hoch suf den Dünen, bestehend aus dem Haupthaus mit Empfang und Restaurant und ein paar Bungalows mit tollem Blick auf Strand und Meer.
 

TCamper

Sehr aktives Mitglied
Ich kann Camping Ermosa in Posada empfehlen. Meine Cousine hatte dort einen kleinen Bungalow gemietet, wir haben im Campingbus geschlafen. Es gibt aber auch moderne Mobilehomes. Der Platz liegt nur vom Fluss getrennt am Strand. Man kann auch Kajaks und Standup-Paddels mieten. In die Stadt führt neben der Straße ein breiter Radweg. Fahrräder würden sich also lohnen. Die Betreiber waren sehr nett und sprechen hervorragend Englisch.
 

Howie

Sehr aktives Mitglied
Die Dinger nennen sich "Mobile "homes" auf CPs?!
"Mobile Homes" sind meistens "Hütten oder Blockhäuser aus Holz" die vom Campingplatzbetreiber mit vermietet werden.
Bungalows (aus Stein) sind mehr oder weniger feste Häuschen.

Einige Campingplätze vermieten auch Wohnwagen oder Zelte.
Da ist also für jeden etwas dabei.

Ich weiß , das die beiden Campingplätze "Salema" (Link) und "La_Mandragola" (Link), die sich direkt am Strand und Ortsrand von Santa Lucia bei Siniscola befinden, letztes Jahr mindestens bis zur ersten Oktoberwoche offen hatten.

La Mandragola hat Mobile Homes,
Salema bietet Mobile Homes und Bungalows an.

Der Ort liegt aber nicht ganz imSüden, sondern eher in der Mitte der Ostküste Sardiniens.
 

Benorma

Neues Mitglied
"Mobile Homes" sind normalerweise bewegliche kleine Wohnhäuser. In den USA sind damit aber auch große Campingtrailer gemeint. Etwas irreführend der Begriff. ;)
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top