Anfahrt von NRW (Ruhrgebiet) nach Livorno

Columbia

Mitglied
Hallo Sardinien-Freunde,

gegen Ende September geht es für uns mit unserem Wohnmobil (4,0 To.) zum ersten Mal nach Sardinien.

Sicher gibt es hier einige die schon die Strecke gefahren sind. Grob geplant habe ich die Tour durch die Schweiz, es sind dann 1200 km.
Wie teilt ihr euch so eine Route auf? Ich wollte daraus 3 Tage machen, Zeit haben wir ja.
Habt ihr Stellplatz-Empfehlungen an der Strecke?
Wann, zu welcher Uhrzeit, macht es Sinn an Mailand vorbei zu fahren?
Ist es sinnvoll einen Tag als Reserve für unvorhersehbares einzuplanen?
Wir fahren mit Grimaldi Lines, gibt es eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe des Hafens Darsena Toscana Est? CP oder SP.

Sicher viele Fragen auf einmal aber ich freue mich auch auf viele Antworten am Wochenende.
Liebe Grüße Columbia
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo Colombia,

ich war vor der Fährfahrt schon öfters auf dem Cp Pineta in Calambrone. Gut anzufahren, nur ein paar km vom Hafen entfernt. Am Nachmittag kannst du noch an den Dünenstrand gehen, zum Baden natürlich nicht so schön, da Hafennähe, aber der Sonnenuntergang oder der Blick zum Hafen mit ihren Schiffle ist schon schön. Auch sehr gutes Restaurant dabei. Sprechen auch gut Englisch und man könnte auch schon sehr früh zur Fähre rausfahren.
Wegen Zwischenübernachtungen Schweiz oder so, müßte mal jemand anderes dazu sagen. Gibt aber auch schon einige Vorschläge in der Suchfunktion, denn ich fahre immer Brenner/Gardasee.

http://www.camping-pineta.it/default.aspx
 
G

Gast 8209

Gast
Moin,
in Marina di Pisa gibt es einen Stellplatz. Der ist maximal 15 Minuten vom Hafen entfernt. 3 Tage Anreise sollte auf jeden Fall ausreichen.
Gruß
Rolf
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Mailand ist in letzter Zeit viel besser und weniger stauanfällig geworden, seit der 4-spurige Ausbau der A9 fertig ist, auch die Überleitung auf den Mailänder Ring ist neu. An welchem Wochentag/Datum fahrt ihr denn? (Gotthard und Mailand? Ferienbeginn evtl. in der Schweiz oa.?)
Mehr Verkehr hat es um herum Mailand werktags zur Rush Hour morgens und abends. Einen Unfall oder sonst etwas Unvorhergesehenes kann es natürlich immer und überall geben. Aber wenn ihr sowieso nochmal in Livorno übernachtet, hätte ihr ja theoretisch die ganze Nacht noch als zeitlichen Puffer. Schau auch mal hier zB https://www.sardinienforum.de/tags/anreise-livorno/
Gute Fahrt!
 
Zuletzt geändert:

Columbia

Mitglied
@ marai
Danke für den Tipp mit dem CP Pineta. Kann man, wenn man über die Brücke Richtung Hafengelände fährt, problemlos zur Anlegestelle der Grimaldi Lines fahren?
 

Columbia

Mitglied
@ wavemaster
Der Stellplatz in Marina di Pisa macht mir keinen besonders guten Eindruck. Da werden wir den CP Pineta wohl vorziehen.
 

Columbia

Mitglied
@ mare
Das mit dem Mailänder Ring hört sich doch gut an.
Wir fahren in der 3. Septemberwoche an einem Dienstag los und wollen am Donnerstagabend in Calambrone sein.
Unsere Fähre geht am Freitagmorgen um 10 Uhr nach Olbia.
 

marai

Sehr aktives Mitglied
@ marai
Danke für den Tipp mit dem CP Pineta. Kann man, wenn man über die Brücke Richtung Hafengelände fährt, problemlos zur Anlegestelle der Grimaldi Lines fahren?
Ja, kein Problem,

bins auch schon mit Wohnwagengespann gefahren, früher gingen dort die Camping on board - Fähren weg.
 

Columbia

Mitglied
@ marai

Das wäre toll wenn es so ist.

In Street View fahre ich nach der Brücke rechts und lande in einer Sackgasse. Wann bist du die Strecke denn zuletzt gefahren????
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Schau mal hier:

https://www.google.de/maps/dir/Camp...5397fc9397b1c96!2m2!1d10.3043084!2d43.5823876

https://www.google.de/maps/dir/Camp...5397fc9397b1c96!2m2!1d10.3043084!2d43.5823876

Bei mir ist es aber bestimmt schon 6 Jahre her und da war diese Abfahrt noch am umbauen, da mußte man weiter oben reinfahren und dann zurück.
Es würde also nicht schaden, wenn du ganz sicher sein willst, zuerst mal zum Fähranleger zu fahren und dann auf den Campingplatz. Das beruhigt. Habs damals auch so gemacht. Vor der Fährfahrt ist man doch immer etwas aufgeregt.
Die letzten Jahre gingen dann die Camping on board - Fähren ja von Piombino weg.
 
Zuletzt geändert:
G

Gast 8209

Gast
@ wavemaster
Der Stellplatz in Marina di Pisa macht mir keinen besonders guten Eindruck. Da werden wir den CP Pineta wohl vorziehen.
Wir waren letztes Jahr dort für 2 Nächte. Unser Eindruck war gut. Es gibt dort nicht wirklich Sanitäranlagen, aber die haben wir ja an Bord.
 

marai

Sehr aktives Mitglied
G

Gast 8209

Gast
Genau...links abbiegen unter der Brücke durch und ganz wichtig...auf die Brücke hinauf!!! Und später wieder rechts runter.
 

Columbia

Mitglied
Moin zusammen,

meinen herzlichen Dank schon mal allen die sich zur Anfahrt des Hafens Darsena Toskana Est Gedanken gemacht haben und mir damit auf die Sprünge geholfen haben.

Ist denn niemand hier der evtl. ein paar Tipps zur Strecke (Stellplätze unterwegs) hat?
 

dodovs

Mitglied
Hallo,

wenn ihr im Süden von Deutschland übernachten wollt, bieten sich die Stellplätze in Freiburg oder Bad Krozingen an.
Beide sind nur ein paar Kilometer von der Autobahn entfernt.
In Freiburg lohnt es sich, am Nachmittag noch einen Stadtbummel machen (zu Fuß ungefähr 20 Minuten). Der Stellplatz in Bad Krozingen liegt direkt neben der Vita Classica Therme.

In der Schweiz gibt es relativ wenig Stellplätze, die außerdem ziemlich teuer sind. Einen Stellplatz gibt es zum Beispiel in Bellinzona im Tessin.

Viel Spass bei der weiteren Planung.

Gruß Dodo
 

bo-ju

Sehr aktives Mitglied
An den Schweizer Autobahnplätzen steht meist ein Schild, wie viele Std. man dort parken kann. Wenn man sich ausrechnet, wie es mit dem Schlafen auskommt, kann ich es nur empfehlen. Mit angeschlossener Raststätte ist auch das Sanitärproblem gelöst. Vorteil: Es kommt dauernd die Polizei vorbei und kontrolliert, lässt einen aber ruhig schlafen.
Wir haben immer zwischen Frankfurt und Livorno in Neuchatel (Schweiz) geschlafen. Einmal schneite es in der Nacht heftig. Mind. 25 cm. Morgens standen wir alleine auf dem Parkplatz. Alle anderen waren schon weiter gefahren. Der Schneepflug ist ganz leise aber sorgfältig um unseren Bus rumgefahren, ohne irgendwo anzustossen oder uns zu wecken.
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top