Ab 18.August campen...

Zonsproetjes

Mitglied
Hallo,

so wie es ausschaut, bereisen wir nächstes Jahr die Insel ende August/Anfang September. Wahrscheinlich Anreise am 18. August und Rückreise so am 3.9..
Wir reisen mit einem großen Familienzelt. Idee ist im Westen bei Oristano anzufangen und dann über den Süden Richtung Tortoli zu reisen. Folgende Campingplätze stehen auf der Ideenlise: Is Arenas, Bella Sardinia, Torre Chia, Flumendiosa, Orri.
Wir waren ja dieses Jahr im Juni (ach war das schön) u.a. auf dem Sa Prama und auf dem Isuledda. Auf dem Sa Prama hatten wir viel Platz, konnten uns aber nicht vorstellen, wie das ganze in der Hochsaison ausschaut. Auf dem Isuledda hatten wir auch Platz, aber es war schon voller....
Da wir durch das Zelt auf einen großen Schattenplatz angewiesen sind, frage ich mich, ob man überhaupt zu dem Termin etwas findet? Oder ist alles so überlaufen? Was sagt ihr dazu?
Später können wir leider nicht fahren, wir müssen am 4.9. wieder zurück im Frankenland sein...

Kann man zu der Zeit eigentlich kurze Wanderungen machen? Oder ist es zu heiß?

Grüße,
Sonja

PS: es ist noch viel Zeit, aber im kalten Regen träumt man gerne vom nächsten Sommerurlaub....
 

corona niedda

Sehr aktives Mitglied
Ahoi,

leer wirds sicher auch auf den drei Campings in der Sinis nicht sein um die Reisezeit. Aber da diese grossteils schattig unter Pinien liegen solltet ihr schon einen Platz finden. Reservieren schadet sicher nicht um diese Zeit.

Wandern... wenn ihr es schafft, nicht erst um 11 aufzubrechen, sondern eher um 7 in der früh, so lässt sich was machen. Nur isses halt oft so, im Urlaub schläft frau/man lange, frühstückt gemütlich und dann ist es sauheiss und wandern nicht mehr zu empfehlen... dann lieber früh raus und dann bei Rückkehr eine ordentliche Siesta machen anstatt um 14 Uhr in der Hitze rumzuschlappen...

Saluti aus dem wilden Westen

Christine
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hi Sonja,

ich denke in der Gegend Is Arenas findet ihr am ehestens was freies. Beim Bella Sardinia ist der Hauptplatz für WoMos in der Mitte, ein großer Platz unter hochstämmigen Pinien. Er hat aber auch schöne Plätze, wo man nur mit Auto und Zelt dorthinkommt. Total im Schatten, zu den Sanitärs nicht weit, bestimmt ideal für euch. Aber auch der Is Arenas hat schöne schattige Nischenplätze. Zur Not könntet ihr auch auf den Nurapolis, die Sanitärs sind zwar schon sehr alt, aber wenn man sich dadurch nicht abschrecken lässt, hat er wunderbare Zeltplätze im dichten Wald. Bin in 2 Wochen in der Gegend und werde sie mir nochmals genau anschauen. Kann ja Fotos machen. Also auf einen der 3 Plätze findet ihr zu der Zeit bestimmt irgend etwas.
Torre Chia ist bis Anfang September rappelvoll. Der Flumendosa wäre da vielleicht eher was. Der war lange Zeit geschlossen, die neuen Besitzer haben ihn aber neu renoviert. Wenns mich dort in die Gegend verschlägt, werde ich ihn auf jeden Fall besichtigen und dann berichten.
Orri war letztes Jahr bis mitte September auch recht voll. Da wäre eher der danebenliegende Cingno Bianca was, ihr mögt ja eh lieber die einfachen Plätze.

Jetzt von mir ne "blöde" Frage, habt ihr eine Krankheit gegen die andere getauscht. Meine den Korsikavirus gegen den gemeinen Sardenvirus?:)

Viel Spaß beim Planen, bei mir ists ja nicht mehr soweit hin.;)
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sonja,

leer wird es um die Zeit nirgends sein. Wenn man vorher in der Vorsaison unterwegs war und dieses Bild vor Augen hat, ist das natürlich in der Hochsaison schon ein großer Unterschied, auf den man sich einstellen muss, damit man nicht enttäuscht ist. Allerdings ist das ja nicht nur auf Sardinien zu dieser Zeit so, im Gegenteil Sardinien bietet da im Gegensatz zu anderen Zielen doch immer noch recht große Weitläufigkeit und Freiraum, vor allem an den langen und breiten Stränden, wo es sich doch immer noch gut verteilt und man sich dann einfach etwas von direkten Standzugang, der Bar usw entfernen kann…… Auch die Geräuschkulisse abends ist im Hochsommer in Strandnähe ist eine andere. Viele Campingplätze haben selbst Animation oder wenn nicht, kann es sein, dass man von umliegenden Hotels etwas abbekommt...

Viele Grüße
Petra
 
Zuletzt geändert:

Zonsproetjes

Mitglied
Hallo,
ja, ich glaube man darf dann nicht den Fehler machen und alles mit dem Juni zu vergleichen. Aber was soll man machen, irgendwann müssen die Kinder wohl mit der Schule beginnen ;)
Ist das Wetter Ende August echt nochmal heißer als Ende Juni? Wandern an die Goloritze wird wahrscheinlich dann eh nichts, unser kleiner ist dann drei. Zu groß und zu schwer für die Kraxe, aber zu klein, um dorthin zu wandern. Wir werden dann eher kurze Wanderspaziergänge machen müssen...
Und die dann in der Früh, dank Kinder sind wir oft um 8 schon startklar.
Animationslärm werden wir dann auch aushalten müssen, ist dann so. Wir hatten dieses Jahr auf dem Sa Prama auch jeden Abend Tanzmusik von einem Hotel in der Nähe...

@marai ich würde das ganze "Inselfieber" nennen. Wir lieben Korsika, aber waren da schon öfter. Im Süden Sardiniens waren wir noch nie, also geht es dorthin. Sardinien ist für unsere Kinder nochmal besser, das Eis ist viel günstiger und es gibt überall Nudeln :D Aber Korsika ist dann 2017 wieder dran. Da gibt es dann den Vorteil, dass man, wenn es zu heiß wird, einfach etwas in die Berge zum wandern und baden (Gumpen) fährt.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Ja, da kann man wohl schlecht was machen. Man kann nur das Beste daraus machen und es positiv sehen.
Es ist normalerweise schon im August noch mal heisser, vor allem nachts, dafür ist das Wasser auch wärmer, aber am Meer ist es durchaus auszuhalten. Es geht ja auch fast immer mehr oder weniger Wind. Allerdings ist es auch nicht jedes Jahr gleich, da kann es schon auch Schwankungen geben.
Und es gibt wirklich Schlimmeres als im Sommer auf Sardinien zu sein, jedenfalls sehr viel angenehmer als bei Hitze in Deutschland..
Probiert es einfach aus … schön ist es allemal… und genießt die Vorfreude und das Träumen …
 

Zonsproetjes

Mitglied
@Feuerpferd Ja, das stimmt wohl. Aber nicht ganz so hoch, oder?
Ich kann mich dran erinnern, als wir zum ersten Mal auf Korsika in Bavellamassiv gefahren sind. Unsere Tochter in T-Shirt und kurzer Hose (damals noch 2 Jahre alt und sie sollte in der Kraxe sitzen), an der Küste etwa 34°, oben angekommen nur noch 18° und wir hatten nichts langes für sie mit :mad: Das war uns eine Lehre.... Die geplante Wanderung wurde durch einen Selbstläufer-Spaziergang ersetzt und dann 2 Jahre später nachgeholt :)

@mare Ich wohne zwar jetzt in Franken, wo man sagt "Bassd scho", komme aber aus Köln, wo man sagt "et kütt wie et kütt" und ich finde beide Sprüche passen. Man muss es nehmen wie es ist und das beste draus machen :D
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sonja,

Bist du mit deinen Überlegungen weitergekommen? Zur Umgebung (ganz unabhängig vom Campingplatz) kann ich dir sagen, dass man dort am Flumendosa relativ abgeschieden ist, außer den paar umliegenden Hotels ist da nicht viel Infrastruktur. Kommt aber vielleicht auch darauf an, was man erwartet, wie viel man fahren will usw… Das ist ja alles immer sehr subjektiv und die Meinungen können verschieden sein….
Generell dürfte es normalerweise bis Ende August, bis die meisten Italiener abreisen, überall dort ziemlich voll sein wird, ein erster Schwung dürfte aber schon in der Woche / am Wochenende nach Ferragosto abreisen, an den Wochenenden kommen aber auch noch viele Tagesbesucher aus Cagliari….

Die Umgebung und die Strände finde ich persönlich bei Chia sehr viel schöner, das sind dort die absoluten Traumstrände mit türkisem Wasser in allen Varianten. Direkt am Su Porto ist eine schöne kleinere Bucht. Dort könnt ihr euch vom Torre von oben auch erst mal einen Überblick verschaffen.
Über einen kleinen Verbindungsweg erreicht man den langen sehr schönen Strand Sa Colonia, da kann man einfach etwas in die Mitte laufen, da ist es normalerweise dann auch leerer. Auch sehr schön ist die kleinere Cala Cipolla mit ihren Granitfelsformationen rundum.
Und nicht zu vergessen, die wunderschöne Costa del Sud und auch mal ein Ausflug zu den großen weißen Dünen Is Arenas Biancas (Porto Pino).
Chia selbst ist zwar auch nicht direkt ein Ort in dem Sinne, das ist relativ weit auseinandergezogen, aber es gibt ein paar alimentari, Metzger, Restaurants, Obst-Gemüsestände… etc. Abends könntet ihr dann auch mal in das nette Örtchen Pula fahren….
Hast du schon mal hier im Forum unter den jeweiligen Stichworten gestöbert? Zu der Ecke gibt es auch schon einiges an Berichten und Informationen.

Viele Grüße
Petra
 
Zuletzt geändert:

Zonsproetjes

Mitglied
Hallo Petra, danke für die vielen Tipps. Wir werden vermutlich am 19.8 die Nachtfähre nehmen, wären dann erst am 20.8 auf der Insel. Zurück geht's dann am 4.9. Abends. Beginnen wollen wir erst im Westen bei oristano (is arenas oder so). Dann nach Chia, in der Hoffnung, dass der Cp dann nicht mehr zu voll ist und wir mit unserer Zeltvilla einen vernünftigen Platz bekommen. Notfalls dann halt Flumendosa... Zum Schluss soll es dann zum Orri oder Cigno Blanco gehen. Und den Rest schauen wir dann mal. Ist ja noch lange hin.... Aber Vorfreude ist doch was feines
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sonja,
ja es war mal wieder ein wunderbarer Urlaub.
Wir waren ja zuerst in Is Arenas. Kann dir sagen, die Cp sind alle 3 recht schön, jeder hat einen anderen Charakter, da findet jeder den "Seinen".

Wir waren zuerst auf dem Cp Is Arenas. Uns hat es sehr gut gefallen, sehr schöne Stellplätze. Hoher Baumbewuchs, so daß abends immer noch die Abendsonne reinspitzeln konnte.
114.JPG

Der machte aber am 1.10. schon zu, so daß wir dann auch noch auf den Bella Sardinia umgezogen sind, eben weil alles passte und auch das Wetter hier am besten gemeldet war. Hatten auch einen herrlichen, ganz grossen Eckplatz, laue Nächte mit Meeresrauschen, Zikadenorchster, Schäfchengebimmel vom unteren Pinienwald, Vollmondaufgang über diesem Wäldchen, Vermentino aus der Cantina nahe Oristano. Was will man mehr?.
Der Nurapolis ist auch voll i.O., haben was an ihrer Wc Anlage renoviert, der passt auch. Nur zu unserer Zeit war er zu schattig, aber für euch bestimmt recht, da es auch viele schöne Zeltplätze gibt..
Alle 3 haben sehr gute Restaurants. Überall gut zum Essen, waren mal im Agri- und auch mal im Ittiturismo (danke an Helga und Klaus)
Es ist überall viel Platz. Der Forestale "Is Arenas" ist riesengroß, hat wunderbare Forstwege.
Der Strand ist auch sehr flach, gut mit Kindern, aber zum Schwimmen mußte man weit raus.

Natürlich lies ich mir es nicht nehmen, auch den Cp Torre Chia aufzusuchen. Der war aber dank der Schweizer Herbstferien noch recht gut besucht.Wir haben uns da dann einen Platz weiter hinten bei den Dauercampern rausgesucht, die schon abgebaut hatten.
Ich denke aber im August, Anfang September wird's da schon recht voll sein, der ist ja bei den Italienern auch sehr beliebt.
Auf dem Weg nach Pula haben wir uns auch noch den Flumendosa angeschaut. Die haben seit 2012 bei meiner ersten Besichtigung recht viel getan. Eigentlich alles Neu. Gut, die Sanitäranlagen hätte man schon noch etwas besser machen können. Es waren von 4 WC nur jeweils eine offen, aber die war zu dem Zeitpunkt nicht sonderlich sauber. Viel Lust haben die nicht mehr gehabt, warteten 10 min an der Rezeption, es kam sogar jemand, ist aber gleich wieder verschwunden, als ob sie erschrocken wären, daß jemand noch da ist. Es waren ein paar Zelte und ein paar Wohnmobile auf dem Platz. Hat sich gut verteilt. Schöne Plätze von Halbschatten bis Schatten. Haben noch einen Camper aus unsrer Region getroffen, der meinte er war recht zufrieden, zum Zahlen müsste man in die Bar gehen, da sein schon noch jemand da..
Gegenüber anderer Meinungen hat uns der Strand sehr gut gefallen. Schöner weißer Strand, das Wasser wie dort überall kristallklar. Der ist aber öffentlich, da kann natürlich auch viel los sein, aber auch km lang zum ausweichen. War aber teilweise Seegras angespült Außer dem Hotel nebenan ist nichts in der Nähe, aber schöne Strandstraßen und Querstraßen die denke ich, bis Pula gehen. Pula und der Supermarkt ist ja auch nicht so weit. Der Strand ist dort wesentlich schöner, als der direkt beim Cp Torre Chia. Der ist halt in der Vor- und Nachsaisson gut, weil er recht windgeschützt ist, was man im Hochsommer wahrscheinlich nicht so braucht. In Chia und Costa del Sud ist man ja auch recht schnell. Mein Fazit=
Wenn der Cp Torre Chia zu voll werden sollte , ist der Flumendosa eine gute Alternative. Leider hatte ich die Kamara da nicht dabei gehabt.

Wenn du noch Fragen hast, meld dich einfach.
 
Zuletzt geändert:

Zonsproetjes

Mitglied
Danke dir für den ausführlichen Bericht. Wir werden jetzt bald mal die Fähre buchen. Dann ist hoffentlich Winter und die Bretter rufen nach den Alpen. Und danach wird wieder im Detail von Sardinien geträumt....
 

andy7171ce

Aktives Mitglied
Am CAmping Flumendosa wirst du in deinem genannten Zeitraum mit viel Glück einen Platz für ein kleines Handtuch zwischen den anderen finden. Immerhin musst du keinen Parkplatz suchen, wie die Massen, welche aus den Feriensiedlungen den Strand aufsuchen.
Das war meine Erfahrung vor 3 Jahren. Nicht, dass man mit falschen Vorstellungen dort anreist.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sonja,

…die Vorfreude auf Sardinien und den Sommer sollte nicht leiden, denn das ist doch immer schön etwas sehr Schönes.
Aber ich muss jetzt doch noch mal sagen, ich finde es auch fraglich, ob der Flumendosa wirklich leerer ist im August. Den Stand dort zumindest habe ich im August voller erlebt, als z.B. insbesondere den Spiaggia Sa Colonia direkt in Chia, der immer noch angenehm war mit genug Platz, wenn man etwas in die Mitte läuft, ebenso am Spiaggia Su Porto, der direkt am Campingplatz dort ist, da die Strände in Chia wesentlich breiter und weitläufiger sind.

Vor allem auch das Umfeld, die Umgebung, die hügelige Landschaft, die abgegrenzten verschiedenen Buchten mit den tollen Dünen finde ich wie gesagt persönlich sehr viel schöner. Und es hat dort nicht so sehr diesen Siedlungs-Charkter. Das gesamte Santa Margherita di Pula gefällt mir nicht besonders, die sehr vielen geradlinig angelegten Ferienhäuser im Pinienwald, die teilweise Einzäunung gibt dem m.E. auch irgendwie einen merkwürdigen Charakter, genauso wenig wie weiter nördlich die (Neben)Straße direkt hinter dem Strand (die man auch im streetview sehr gut sieht). Aber wie gesagt, das ist alles natürlich Geschmacksache und die Meinnugen sind verschieden, man muss es im Grunde selbst ausprobieren und vor Ort in Realität erleben.…..

Relativ gut verteilt es sich auch am Is Arenas Biancas/Porto Pino, wo nur eine bestimmte Anzahl Fahrzeuge eingelassen werden, wenn man etwas nach hinten weiter läuft, wie generell wenn man von direkten Strandzugang etwas entfernt oder an Stränden, zu denen man ein Stück laufen muss, an breiteren oder längeren Stränden verteilt es sich i.R. besser als an schmaleren, kleineren Buchten usw..….

Vielleicht wäre es dennoch auch möglich bzw. überlegenswert den Torre di Chia einfach zu reservieren? Aber letztlich müsst ihr es natürlich selbst wissen, wie ihr es machen wollt, ob ihr es erst anschauen bzw flexibel bleiben wollt….

Viele Grüße
Petra
 
Zuletzt geändert:

Zonsproetjes

Mitglied
Hallo Petra,
ja, mir gefällt die Landschaft weiter westlich beim Torre Chia auch besser. Wir müssen echt mal sehen, wie wir das machen. Reservieren oder nicht...
Gibt es denn noch schöne Campingplätze weiter westlich vom Torre Chia? Ich habe eine Übersicht inkl. Bewertungen, aber Erfahrungen von hier sind natürlich besser. Was ich auch schon überlegt habe, ist von Oristano erst nach Tortoli zu fahren und von dort dann die ersten Septembertage zum Torre Chia. Dann wäre nur die letzte Etappe zur Fahre zurück länger


Gruß,
Sonja
 
Zuletzt geändert:

marai

Sehr aktives Mitglied
Was ich auch schon überlegt habe, ist von Oristano erst nach Tortoli zu fahren und von dort dann die ersten Septembertage zum Torre Chia. Dann wäre nur die letzte Etappe zur Fahre zurück länger
Das würde ich auch ins Auge fassen. Es gibt halt dort zwischen Pula und Chia etliche FeWos, da werden die Strände echt knapp, dazu noch die Cagliari-Camper.
Die Rückfahrt ist aber kein Problem, Nach Pula ist fast alles Schnellstraße und auch um Cagliari rum kein großes Problem.
Da ist die 125 zurück vom Orri oder über Lanusai mindestens genausolang.
Es gibt noch den Cp Sardengna in Porto Pino, ganz kleine Plätze, kleiner Cp und bestimmt auch sehr voll.
Cp Tramatzu ist ganz o.K., schmaler super Strand, der schnell voll ist.
 

Zonsproetjes

Mitglied
So, Fähre gebucht wir werden also am 19.8. auf der Insel ankommen. Und dann erst in den Westen fahren, dann quer rüber in die Ogliastra und zum Schluß nach Chia. Das heißt, wir wären etwa ab dem 23. im Osten und ab dem 29. im Süden. Welchen Campingplatz kann man denn im Osten nehmen, der um die zeit nicht überfüllt ist. Den Orri vermutlich nicht... Wie gesagt, großes Zelt und daher wäre Schatten super.
grüße,Sonja
 

daisyno

Sehr aktives Mitglied
nein, der orri ist um diese zeit erfahrungsgemäß noch ziemlich voll. und nicht nur der CP sondern auch der strand davor.

ein stück weiter südlich befindet sich der CP "l`ultima spiaggia" an einem langen strand, an dem sich die besucher besser verteilen und ihr auch zu der zeit ein ruhiges plätzchen für euch finden könnt.
ob euch dieser platz zusagt, weiß ich nicht. er ist sehr groß und durchorganisiert und ihr würdet gleich beim einchecken mit einem armbändchen regisrtiert und "markiert" werden und hättet damit zutritt zu allen aktivitäten des platzes, z.b. den 4 pools (!) samt whirlpool . inklusive ist auch die abendliche animation, die von fast allen stellplätzen aus zu "genießen" ist.
eine alternative wäre der CP "la pineta" (großes zelt kein problem), der landeinwärts hinter genanntem CP liegt und sehr angenehm ohne jeden animations-schnickschnack familiär geführt wird. allerdings müsstet ihr eure strandausrüstung ca. 400 meter zum strand schleppen.
uns gefällt dieser platz seit jahren so gut, dass wir diese 400 meter mit voller ausrüstung auch in großer hitze beschwingt wie auf engelsschwingen bewältigen.
 

mare

Sehr aktives Mitglied
Es kommt wieder darauf an, was genau ihr sucht und worauf ihr eure Prioritäten setzt, wo vielleicht Abstriche machen wollt.
Der Strand bei Torre di Bari ist kiesig und wird schnell tief, das solltet ihr dabei mit euren Kindern mit bedenken.
 

Zonsproetjes

Mitglied
Hallo Petra,
ja, Abstriche werden wir machen müssen. Uns ist wichtig, dass der Cp eher schon etwas leerer ist und vernünftige saubere Sanitäranlagen hat. Der Strand muss nicht unbedingt perfekt sein. Wir haben ja ein Auto und könnten auch zu anderen fahren. Der l'ultima spiaggia ist gar nichts für uns. Wir wollen keine Armbänder, die haben wir bei isuledda auch nicht getragen.Aber den pineta oder den marina können wir uns gut vorstellen. Der marina scheint nur sehr teuer zu sein...


Gruß, Sonja
 

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sonja,

den Ultima kann ich dir auch abraten, ist vom Service und Freundlichkeit wirklich der "Letzte".Hab da meine schlechten Erfahrungen gemacht. Bin da schon mal umgedreht und zum benachtbarten Pineta gefahren. Wirklich sehr nett, alles sauber, fast neues Sanitär. Zum Strand die 400 m auch kein Problem, am Nachmittag bieten die Büsche an der Seite genügend Schatten, auf einem eigenem Weg. Hat auch nur halb so viel gekostet, als der "Super"Platz neben an. Der Strand ist allerdings kieselig (so flache1€ große) und geht schnell tiefer. Man hat aber auch in der Hauptsaisson etwas abseits von den Cp- zugänge noch genügend Platz. Etwa 5 km Richtung Süden, nach Cardedu und Richtung Norden Marina di Cea, jeweils mit Bars, findet ihr herrliche Sandstrände. Vom Ultimo soll es auch öfters nachts Beschallung geben, der hat sein Animationszentrum direkt am Pineta.

Wirklich schönere Strände beim Cp findet ihr am Lido di Orri. Auf dem Cp Cigno Bianco würdet ihr bestimmt noch einen Platz ergattern können. Der ist eigentlich genauso, wie der Cp Orri, halt ohne Pool und da sei es schon Ende August wesentlich ruhiger.

Ich war schon mal ab dem 16. August auf dem Marina für 2 Wochen, uns hats sehr gut gefallen, vor allem weil die Stellplätze schön parzelliert sind, mit Nischen und Bäume und so und dadurch auch nicht mehr Plätze angeboten wurden als vorhanden sind, wie es halt bei manch anderem Platz so ist. Der Strand ist dort auch recht kiesig, aber wunderbares Wasser. Dadurch, daß er am Ende einer rechten Holperpiste liegt, sind dort auch nicht so viele Leute. Ein bisschen nach Hinten und man hat noch gut Platz. Durch diese Lage war er auch recht ruhig. Ist aber schon ne Weile her (2000), aber soviel hat sich nach meiner Besichtigung vor 2 Jahren auch nicht geändert (War aber da zur Nachsaisson).Jetzt soll es von der Strandbar manchmal etwas lauter sein, aber das ist zu der Zeit leider überall so.

Was die Peise (von 2015) angeht, ist der Marina teurer wie der Orri (29€) und Pineta (36,50€) aber etwa gleich 48€ wie der Cingno (46,50€) aber günstiger wie der "Letzte Strand" (57€).
Ich denke, deswegen wird der Cp Orri auch um diese Zeit immer gut besucht sein.
 
Zuletzt geändert:

Zonsproetjes

Mitglied
Oh, der "Letzte" hat mir auf seiner Homepage mal eben 73€ pro Nacht berechnet. Wegen der obligatorischen clubcard

Es wird wohl der Marina oder Cigno Blanco. Und danach Torre Chia
 

Zonsproetjes

Mitglied
Eine Frage noch..... Jetzt haben wir die Fähre gebucht und ich bekomme muffesausen wegen Ferragosta. Wir kommen am 19.8 (Freitag) in der früh in Golfo Aranci an und wollen dann direkt Richtung Westen fahren. Dort wollen wir entweder auf den Is Arenas, Nurapolis oder Bella Sardinia. Muss man dort reservieren?
 
Zuletzt geändert:

marai

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sonja,
ich bin früher auch immer in den Ferien mit 3 Kindern ans Meer gereist , und hatte da nie gebucht, auch wenns um Ferragosta mal eng wurde, gabs immer noch ein Plätzle.
Gerade dort gibt es so viele Stellplätze, da wird bestimmt irgendwas frei. Wie ich schon geschrieben hatte, haben alle 3 Cp einen anderen Charakter, alle irgendwie schön, aber alle irgendwie anders. Welcher jetzt zu dir passen würde, findest du wahrscheinlich erst vor Ort raus. Alle 3 haben herrliche, abseits gelegene Stellplätze im Schatten, wo du nur mit dem Zelt hinkommst, auch mit Größerem. Auch der Bella Sardinia, super Sanitär, super Preis zu der Zeit, aber mit Armbändchen.
Wenn du aber laut den Beschreibungen, schon einen als deinen Favoriten erwählt hast, kannst du natürlich buchen, um auf der sicheren Seite zu sein.
Ich würde dir jedenfalls raten, wenn es mit den Kindern geht, zügig nach der Fährankunft in den Westen zu fahren, dann bist du gut vor Mittag da und dann gibt's bestimmt noch was.
 
Zuletzt geändert:
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top