• Lieber Sardinienneuling,
    herzlich willkommen im Forum!
    Hier kannst Du gucken, ob Deine Frage zum Wohin (Norden, Süden, Osten, Westen?) vielleicht schon mal beantwortet wurde.
    Wenn nicht, nur zu, frage! Und wenn Du Feedback gibst, freuen sich alle über den Austausch. Auch über ein Dankeschön.
    - Wenn Du Fragen zu konkreten Orten, Zielen hast, bist Du im Hauptforum "Die Insel" richtig.
    - FeWo-Anfragen bitte nur unter "Unterkünfte" einstellen
    - Hier findest Du Fragen + Antworten zum Thema Reisezeit.

03.07. -13.07.2019 - Wo Unterkünfte suchen?

globerider

Neues Mitglied
Hallo,

ich (Papa) fliege mit meinen beiden 8 Jahre alten Töchtern vom 03.07. - 13.07.2020 das erste Mal nach Sardinien. An und Abflughafen ist Olbia. Wir haben einen Mietwagen für die Zeit. Aufgrund der Größe der Insel hatte ich daran gedacht in 3 verschiedenen Unterkünften zu übernachten in den 10 Tagen. Wir gehen gern an den Strand, aber nicht nur. Wir würden sehr gern die Vielfalt der Natur erleben, klettern, wandern, viele Dinge entdecken. Welche 3 Regionen oder Orte wären empfehlenswert für die 3 verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten? Der Plan ist dann von diesen Unterkpnften jeden Tag Sternfahrten zu den sehenswürdigen Orten zu unternehmen. Ich denke 30-60 Minuten für eine Strecke ist akzeptabel. Länger sollte es nicht sein. Der Norden und Nordosten ist auf jeden Fall eingeplant. Aber macht der Süden auch Sinn? Besten Dank! Alex
 

Feuerpferd

Sehr aktives Mitglied
Konzentriert Euch auf den nördlichen Teil, das "reicht". Schaut Euch mal Capo Testa an, wenn ihr gerne klettert. Eine Unterkunft in Santa Teresa di Gallura würde sich da anbieten. Man kann aber in auch in dieser Region so viel entdecken, dass sich auch ein längerer Auenthalt lohnt. Vielleicht reduziert ihr eure Pläne auf diese eine Station im Nordosten und fahrt zusätzlich noch an die Nordwestküste.
 

J.ü.r.g.e.n

Sehr aktives Mitglied
Hallo Alex,

jeder Umzugstag ist praktisch ein verlorener Tag.
Minus An- und Abreise, da bleibt dann nicht mehr viel übrig.
Mit 2 Kindern empfehle ich Dir von Olbia aus die Ecke um Siniscola/Orosei, und "nur" eine Unterkunft.
Wenn Ihr einen großen Teil des Urlaubs nicht nur im Auto verbringen wollt, würde ich Deine Planung noch einmal überdenken und den Süden sowieso außen vor lassen.

LG Jürgen
 

Turbotobi76

Sehr aktives Mitglied
Hi

Ich würde dir auch zu maximal 2 Unterkünften raten. Den Süden würde ich auch eher auslassen. Norden und vielleicht noch der Westen (Bosa) bieten wirklich mehr als genug Abwechslung.

Man sollte die Fahrzeiten auf Sardinien nicht unterschätzen, sobald man die wenigen Schnellstraßen verlässt wird es oft sehr sehr kurvig und damit zeitaufwändig. Dafür wird man mit tollen Landschaften entschädigt und teils wirklich spektakulären Straßen wie z.b. zwischen Bosa und Alghero.
 

wischw3

Sehr aktives Mitglied
ich würde dir auch den Norden und eventuell die mittlere Ostküste (Navarrese, Barisardo) empfehlen. Mehr nicht für 10 Tage...
 

ellen

Aktives Mitglied
Hi

Ich würde dir auch zu maximal 2 Unterkünften raten. Den Süden würde ich auch eher auslassen. Norden und vielleicht noch der Westen (Bosa) bieten wirklich mehr als genug Abwechslung.


man sollte die Fahrzeiten auf Sardinien nicht unterschätzen, sobald man die wenigen Schnellstraßen verlässt wird es oft sehr sehr kurvig und damit zeitaufwändig. Dafür wird man mit tollen Landschaften entschädigt und teils wirklich spektakulären Straßen wie z.b. zwischen Bosa und Alghero.
Hallo Alex
Würde dir allerhöchstens 2 Unterkünfte empfehlen , die kurvigen Strassen sind wirklich nicht zu unterschätzen!ist zeitaufwendiger als man denkt..
Nordwestküste gibt es sehr schöne Buchten, Strände , Natur puur Costa Paradiso mit seinen vielfältigen Angeboten inkl. Übernachtungen ( könnt ihr Haus sehr günstig mieten) und von da aus vieles mit Auto anfahren , auch tolle Wochenmärkte , ganz leckeres Eis für die Kinder in Badesi;)und zum klettern findet ihr sicher genug:)
 
Anzeige

Themen mit ähnl. Begriffen

Top