1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unsere Verwendung der Cookies. Weitere Informationen

Geldspenden Sardinien Soforthilfe

Dieses Thema im Forum 'Die Insel - Allgemeines' wurde von ADMIN gestartet, 19 November 2013.

  1. ADMIN

    ADMIN Forumbetreiber

    Auf Anregung von Forumsmitgliedern richte ich ad hoc ein Spendenkonto "Sardinien Soforthilfe" ein.
    Ich garantiere, dass die eingehenden Spenden auch dort hin kommen wo sie hin gehören, kann aber so schnell nun nicht sagen, wo genau das sein wird.
    Mir wäre als Empfänger am liebsten eine konkrete, besonders schwer betroffene Familie oder auch mehrere. Hinweise willkommen!!!
    Also

    Sardinienforum-Spendenkonto

    Die Spendenaktion wurde am 7.1.2014 beendet


    Alle Spender sowie die Höhe der Einzelspenden bleiben anonym.
    Ich gebe täglich hier den Kontostand bekannt.
    Ich kann jedoch keine Quittungen fürs Finanzamt versenden! Dafür fehlt mir leider der Vereinsstatus und die Gemeinnützigkeit.
     
    Zuletzt geändert: 7 Januar 2014
    margarita, barchetta, Sanne und 11 anderen gefällt dies.
  2. Sardist

    Sardist Mitglied

  3. Inselkind

    Inselkind Aktives Mitglied

  4. Sandokan

    Sandokan Sehr aktives Mitglied

    Hallo Admin,

    soweit ich das über meine Heimatgemeinde Arzachena sagen kann, rollt bereits eine Hilfswelle nach der anderen an, die Protezione Civile, Pompieri und Genio Civile tun bereits gute Arbeit. Heute abend ist bereits der Ministerpräsident Letta angekommen und hat 20 Mio Euro "First Aid" zugesichert.

    Ich glaube es wäre etwas verfrüht jetzt schon ein Spendenkonto einzurichten so lange man keinen genauen Überblick über die Gesamsituation hat. Könnte aber zu einem späteren Zeitpunkt hilfreich sein.

    Grüße

    Marco
     
    anobius, supetrosu und tiposarda gefällt dies.
  5. apixedda

    apixedda Sehr aktives Mitglied

    sehr fein, Admin!!!
     
    anobius gefällt dies.
  6. o-solemio

    o-solemio Sehr aktives Mitglied

    prima, das ging ja wirklich schnell :)

    ich überweise gleich 100 euro und poste diesen beitrag überall...
    bei facebook, in meinem blog, etc.

    @Sandokan, ich glaube kaum, das es "zuviel" geld geben wird. hast du dir die videos aus einzelen regionen angeschaut?
     
    moana_elin, tiposarda und Sardist gefällt dies.
  7. Sardist

    Sardist Mitglied

    Sehr gut! Bereits erledigt und da brauch niemand ne Quittung ;-)
     
    o-solemio und tiposarda gefällt dies.
  8. tiposarda

    tiposarda Aktives Mitglied

    Vielen Dank Herr Höh,

    von mir gibt es 50€, ausserdem geht der Link bzw. die Kontodaten in meinen Shop und auf meine Facebook-Seite.

    Ciao ciao Ossip Bachmann
     
    o-solemio gefällt dies.
  9. tiposarda

    tiposarda Aktives Mitglied

    Mir wäre als Empfänger am liebsten eine konkrete, besonders schwer betroffene Familie oder auch mehrere. Hinweise willkommen!!!

    Das finde ich eine sehr gute Idee.
     
    o-solemio gefällt dies.
  10. Feuerpferd

    Feuerpferd Sehr aktives Mitglied

    Peter, nicht dass ich eine bräuchte, aber wieso kannst / darfst Du denn überhaupt eine Spendenquittung (Amtsdeutsch: Zuwendungsbestätigung) ausstellen?

    Gruß,
    Michaela
     
  11. ADMIN

    ADMIN Forumbetreiber

    Michaelea,
    dürfen würd ich wohl schon können, aber ich bin ja keine kartitative Organisation. d. h. ich müsste mir erst mal nen Quittungsblock kaufen und dann (hoffentlich) eine Quittung nach der anderen ausstellen, wo ich derzeit eh nicht weiß wie ich all meine Brotarbeit termingerecht erledigt bekommen soll.
    Das ist die einzige Krux dabei. Sonst gerne. Allerdings hab ich tatsächlich keine Ahnung, wie das rechtlich aussieht.
     
  12. Feuerpferd

    Feuerpferd Sehr aktives Mitglied

    Peter die Arbeit kannst Du Dir wirklich getrost sparen, denn eine Quittung vom Quittungsblock wird nicht vom Finanzamt anerkannt, da gibt es bestimmte Vorschriften und die erste ist, dass "Du" vom Finanzamt als gemeinnützige Einrichtung anerkannt sein müsstest. Und damit lasse ich es auch schon bewenden. Wenn Du mal mehr dazu wissen möchtest, dann machen wir das gesondert.
     
    pecora nera gefällt dies.
  13. pecora nera

    pecora nera Aktives Mitglied

    Hallo,

    das weiß ich zufällig aus einem eigenen, ähnlich gelagerten Fall: Du darfst den Empfang der Gelder natürlich quittieren, und man darf sie natürlich auch an Hilfsbedürftige weiterleiten, aber nicht mehr. Da reicht aber auch eine E-Mail mit "Danke, ist angekommen".

    Wichtig: Die Spender können den Betrag NICHT absetzen und bei der Steuererklärung einreichen. Eine vom Finanzamt anerkannte Spendenquittung muss von einer als gemeinnützige Organisation oder als Non-Profit-Organisation anerkannten Gesellschaft (z. B. Verein mit entsprechendem Vereinszweck) ausgestellt werden.

    Je nachdem, auf wen das Konto bei der Bank läuft, müsste der Kontoinhaber gegenüber dem Finanzamt die Einnahmen deklarieren und versteuern, daher würde ich die Ausgaben dann an eine gemeinnützige Organisation auf Sardinien weiterleiten, damit man +/- Null rauskommt. Oder einen gemeinnützigen Verein gründen und die Gelder überleiten. Mehr Infos - bitte Steuerberater fragen!

    Liebe Grüße!
    Nicole.
     
    anobius und tiposarda gefällt dies.
  14. pecora nera

    pecora nera Aktives Mitglied

    Huch, Feuerpferd, da haben sich unsere Mails überschnitten, sorry, wenn ich was wiederholt hab :)
     
  15. Feuerpferd

    Feuerpferd Sehr aktives Mitglied

    Oder einen bereits existierenden Verein fragen, ob er die Spenden durchleitet. Aber ich glaube nicht, dass es hier im Moment jemandem um eine formelle Zuwendungsbestätigung geht.
     
    pecora nera und tiposarda gefällt dies.
  16. Sardist

    Sardist Mitglied

    Ja, wir können alle google benutzen und darum geht es auch nicht! Ich bin sicher eine gezielte Spende wo ich dann sehen kann, wem geholfen wird ist mehr im Sinn vom Forum und den Members! Und deshalb hab ich gespendet ;-)
     
    tiposarda gefällt dies.
  17. tiposarda

    tiposarda Aktives Mitglied

    Sollte es ein offizielles Spendenkonto geben oder demnächst eingerichtet werden ist es ja jedem selbst überlassen wohin er sein Geld gibt. Allerdings bleibt leider öfter bei den "offiziellen" Spendenkonten Geld an den falschen Händen "hängen" insofern.....

    Zum Thema Quittung:
    Die 100 Euro - Schwelle

    Nur wenn die Zuwendung 100 Euro nicht übersteigt, genügt als Nachweis (anstelle einer förmlichen Zuwendungsbestätigung) der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung (z. B. Kontoauszug oder Lastschrifteinzugsbeleg) eines Kreditinstituts.
    Der Spendenempfänger muss allerdings eine steuerbegünstigte Körperschaft im Sinne des § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes sein. Der steuerbegünstigte Zweck, für den die Zuwendung verwendet wird, und die Angaben über die Freistellung des Spendenempfängers von der Körperschaftsteuer müssen auf einem von ihm hergestellten Beleg (z. B. Überweisungsvordruck) aufgedruckt sein. Ferner muss darauf angegeben sein, ob es sich bei der Zuwendung um eine Spende oder einen Mitgliedsbeitrag handelt.

    Wie auch immer. Meine Kunden haben einen Newsletter mit dem o.g. Konto bekommen mit der Bitte zu unterstützen.
     
    Gausbacher, Sardist und pecora nera gefällt dies.
  18. Sardist

    Sardist Mitglied

    Ossip, danke. Schon die Postings drüber halte ich für unnötig...naja, bissle deutsch halt
     
    o-solemio und tiposarda gefällt dies.
  19. Feuerpferd

    Feuerpferd Sehr aktives Mitglied

    Dann bin ich gerne ein bissle deutsch, und ich halte es nicht für unnötig dem ADMIN mit einem Hinweis eine Arbeit zu ersparen, die für die Katz wäre. Und das sogar so ein Thema genutzt wird, um hier ein bisschen zu sticheln halte ich für völlig unnötig Sardist.
     
    anobius und tiposarda gefällt dies.
  20. Evalein

    Evalein Sehr aktives Mitglied

    Danke Peter.
    schau mal: die Gemeinde selbe brauchen Hilfe
    : http://www.comune.terralba.or.it/index.aspx?m=64&f=4&IDNews=234

    Aber auch bei ihm kann man info fragen, wo etwas spenden.
    Uras und Terralba sind sehr stark betroffen

    Andrea Santucciu sindaco di Marrubiu.
    (( Anmerkung Moderatorin /Sardinista : die Tel. Nr. haben wir rausgenommen, da es keinen Sinn macht, wenn jede/r von hier aus anruft. Eine direkte Kontaktaufnahme durch das Sardinienforum erfolgt ))
     
    Zuletzt von einem Moderator geändert: 22 November 2013
    pecora nera gefällt dies.
  21. Sardist

    Sardist Mitglied

    Was liegt Dir den quer?
     
  22. pecora nera

    pecora nera Aktives Mitglied

    Die Comune di Olbia hat ein Spendenkonto eingerichtet, für alle, die gern helfen möchten. Quelle: http://www.comune.olbia.ss.it

    Emergenza alluvione. Attivato un Conto Corrente per solidarietà

    Vista la calamità che si è abbattuta sul territorio del Comune Olbia, l’Amministrazione comunale ha attivato un conto corrente bancario dedicato alla raccolta di fondi per garantire un aiuto concreto al territorio ed alla popolazione colpita dalla terribile ondata di maltempo.

    Coordinate per i versamenti:

    Conto Corrente n. 0540 - 070361388
    IBAN IT72U0101584980000070361388
    BIC (codice swift) BPMOIT22XXX

    Causale: Comune di Olbia Emergenza Alluvione

    Il Sindaco On. Giovanni Maria Enrico Giovannelli
     
    tiposarda und anobius gefällt dies.
  23. Sardinista

    Sardinista Moderator

    Tiefe Betroffenheit , Hilflosigkeit und der Wunsch von hier aus im Rahmen unserer Möglichkeiten uns einzubringen sollten m.E. nicht mit "Helferzwangvorstellungen" gleichgesetzt werden,anobius. Dennoch sehe auch ich vor allem den Symbolcharakter unserer Hilfe und halte ihn für ungemein wichtig. Wann und an wen das gesammelte Forumsgeld fliesst wird sich noch entscheiden, auf jeden Fall wird es konkrete Einzelfallhife werden und das finde ich gut. Wer das nicht mag, soll auf eines der anderen Konten spenden - mitmachen, je nach persönlicher Möglichkeit vor Ort oder über Spenden ist auf jeden Fall angesagt!

    Bitte lasst in diesem thread persönliche Befindlichkeiten aussen vor - was sind die im Vergleich zu dem, was sich z.zt. auf der Insel abspielt?

    herzlichen Dank jeder und jedem für jedwede Hilfe - sie wird gebraucht!!

    Andrea
     
    Barbara Estate, HansP1, Georgie und 4 anderen gefällt dies.
  24. Sardinista

    Sardinista Moderator

    @anobius: danke für den Nachsatz-jetzt liest sich dein Beitrag anders

    nochmal an Alle : in diesem thread sind keinerlei persönliche Anfeindungen angebracht, werden gelöscht

    Bitte klärt alles, was euch "aufstösst" direkt über Unterhaltung und nicht hier!!!!!

    Lasst uns gemeinsam der Opfer gedenken und der großen Not, die auf der Insel herrscht

    danke
     
    Sandokan und Barbara gefällt dies.
  25. Sandokan

    Sandokan Sehr aktives Mitglied

    Die Nachrichten vermelden, daß bereits 37 verschiedene Hilfsorganisationen am Werk sind und alle 2700 ohne Obdach bei Familien oder Hotels untergebracht werden konnten. Der Unwetteralarm bleibt aber für die nächsten 24-48 Stunden mit "alta criticitá" wieder im Zentrum und Norden Sardiniens. Hoffen wir mal das Beste.
     
    Sardist gefällt dies.
  26. o-solemio

    o-solemio Sehr aktives Mitglied

    eine schöne geschichte, auf die mich cristina von vademecum aufmerksam gemacht hat, als es darum ging, jemanden für das interview im ndr zu finden, sie schrieb mir vorhin:
    "die junge Deutsche, die gestern ihre Nachbarin (eine alte, bettlägerige Dame) gerettet hat heißt Martina Feick, sie wohnt in Olbia seit 7 Jahren und hat mit dem Nachrichten Dienst Ansa gesprochen, sie müssten also ihren Kontakt haben. Anbei der Bericht der Unione Sarda. Das ist so eine wunderschöne Geschichte, sie hat sogar den Hund der Dame gerettet, hat mich zu Tränen gerührt"
    mich auch. und ich bin begeistert vom engament der menschen. verliert euch nicht in praragraphen und auslegungen, nehmt euer herz in die hand und helft - wie auch immer es dem einzelnen möglich ist.

    ich stimme euch zu, wir sollten das geld entweder einer familie oder - in meinen augen noch besser- einer kulturellen institution geben, um unseren beistand und unser mitgefühl zu zeigen - denn das ist wichtig und stärkt... die menschen und die menschlichkeit.
     
  27. Sardist

    Sardist Mitglied

    Moin, ich fände es gut bis 31.12. 2013 das Spendenkonto offen zu halten und dann soll jemandem damit im Namen vom Forum geholfen werden wo Unterstützung braucht.
     
    tiposarda gefällt dies.
  28. ADMIN

    ADMIN Forumbetreiber

    Ein paar Gedanken zu den Spenden-Empfängern.

    Wie gesagt, fände ich die Unterstützung von konkreten Personen, besonders schwer betroffene und in existentielle Not geratene Familien gut und richtig. Aber auch Einrichtungen wie Heime o.ä. Ich habe z.B. soeben von einer Freundin aus Sardinien von einem Kindergarten gehört, der schwerst betroffen sei und alles verloren habe. Derartige Empfänger könnte ich mir jedenfalls sehr gut vorstellen.

    Irgendeiner karitativen Organisation zu überweisen bedeutet, dass man eben nicht weiß, was mit den Spenden konkret geschieht. Das würde ich vermeiden wollen.

    Die Medien fokussieren ja auf Olbia und Arzachena. Naheliegenderweise strömt auch dort als Erstes und die meiste Hilfe hin. Es sind aber ja viele kleine "unbekannte" Gemeinden betroffen, die es nicht in die Medien schaffen. Ich habe von bitte, Uras, Terralba gehört. Tipps und Hinweise von Menschen vor Ort sind hier wichtig und sehr willkommen.

    Um wirklich "sofort" helfen zu können, ist es ja auch möglich, ad hoc Geld zu geben. D.h. ich kann ja jederzeit das verfügbare Geld (oder Teilsummen) sofort irgendwohin überweisen.
    Die Empfänger müssten aber sich m. Ea. einverstanden erklären, hier im Forum vorgestellt zu werden und den Empfang zu quittieren. Damit das Alles und für Alle von A-Z absolut transparent ist.

    Zur Erläuterung
    Dass das Konto auf meinen Namen läuft, liegt einfach daran, dass dieses Konto bereits existiert hat, ungenutzt war und ich es also sofort nutzen konnte. Sonst hätte ich ja den Tage dauernden Weg gehen müssen, ein neues zu eröffnen.
     
    Sandokan, BlueDaisy, Feuerpferd und 6 anderen gefällt dies.
  29. CiaoCiaoSardegna

    CiaoCiaoSardegna Sehr aktives Mitglied

    Ciao Peter,

    vielen Dank für die Info's und deine Überlegungen. Ich bin auch der Meinung, dass man vor Ort direkt den betroffenen Institutionen, sehr gerne auch Kindergärten oder Schulen, denn KINDER SIND UNSERE ZUKUNFT, helfen sollte, auch besonders in den kleineren Orten. Uras soll ja quasi komplett zerstört sein. Ich kenne dort niemanden, habe das nur aus den italienischen Nachrichten gehört.

    Ich werde dir heute Nachmittag gleich eine Online-Überweisung mit meiner Spende machen.

    LG - Barbara
     
    o-solemio gefällt dies.
  30. Gausbacher

    Gausbacher Sehr aktives Mitglied

    Hallo Peter,

    auch ich werde dazu beitragen, finde es eine super Sache, selbst wenn es in Anbetracht der Dimensionen vor Ort nur symbolisch sein kein. Lieber ein klein wenig symbolisch als gar nix.

    Gruß

    Oli
     
    apixedda, o-solemio und anobius gefällt dies.
Die Seite wird geladen...

Die Seite empfehlen